https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Pfleiderer-Areal und Tourismus-GmbH
Pfleiderer-Areal und Tourismus-GmbH
09.03.2019 - 00:00 Uhr
Von Hartmut Metz

Gernsbach - Auf der Tagesordnung des Gernsbacher Gemeinderats stehen zahlreiche interessante Punkte. Vor allem der zweite erhitzt die Gemüter und ist der Grund für die Verlegung der Sitzung am Montag vom Rathaus in die Stadthalle: Nach der Bürgerfragestunde, die um 18.30 Uhr beginnt, steht die Zukunft des Pfleiderer-Areals im Mittelpunkt.

Sie kommt als "Aufstellung des Bebauungsplans der Innenentwicklung ,Im Wörthgarten'" samt "Billigung der Offenlage" unspektakulär daher - das Thema dürfte aber bis über die Kommunalwahl am 26. Mai hinaus brisant bleiben. Diese Woche hatte die Stadtverwaltung einige Grafiken der Pröll-Miltner GmbH präsentiert, die ein idyllisch entwickeltes Baugebiet zeigen (das BT berichtete). Die Bürgerinitiative Giftfreies Gernsbach (BiGG) dürfte dies indes aus einem anderen Blickwinkel betrachten und ist vor allem gegen einen neuen Einkaufsmarkt und die Vergrößerung des bestehenden Lidl-Markts.

Die Stellungnahmen fielen ansonsten laut einer Mitteilung der Pressestelle der Stadt "überwiegend positiv" aus und befürworten demnach den Bebauungsplan. Hinweise zum Hochwasserschutz und zu den Naturschutzmaßnahmen wurden eingearbeitet. Die Maßnahmen zum Schutz der Fledermäuse wurden mit weiteren Ersatzquartieren ergänzt. Dies gilt ebenso für die Eidechsen. Die Stadt Gaggenau befand, dass der Umgang mit dem Altstandort Lidl noch geklärt werden müsse. Auch einige Anregungen der Bürger flossen laut der Rathaus-Verwaltung ein.

Nach der Billigung des Entwurfs für die Offenlage soll der Gemeinderat den Haushaltsplan 2019 verabschieden. Die Eckpunkte hatten Bürgermeister Julian Christ und die Fraktionen schon skizziert. Die Wirtschaftspläne der Stadtwerke und der Abwasserbeseitigung stehen ebenfalls zur Abstimmung. Um Wasser geht es ebenso bei Tagesordnungspunkt sechs: Das Gremium soll Machbarkeitsstudien zur Verbesserung des Hochwasserschutzes für rund 150 000 Euro vergeben. So soll "eine Verbesserung der Hochwassersituation der Murg auf dem gesamten Gemarkungsbereich" in Angriff genommen werden, sieht sich die Murgtal-Perle doch "hochwassergefährdet". Die Studien sollen aber nur in Auftrag gegeben werden, wenn Zuweisungen vom Land in Höhe von 105 000 Euro dafür fließen.

Der Zweckverband "Im Tal der Murg" will sich auch an einer Gründung der Nationalparkregion Schwarzwald GmbH mit Sitz in Baiersbronn beteiligen. Die Gründungsgesellschafter kommen von Alpirsbach und Achern bis Freudenstadt und Loßburg. Neben 19 Orten und dem "Tal der Murg" will auch die Renchtal Tourismus GmbH dabei sein. Das Gesamtbudget soll zum Start bei 250 000 Euro liegen, berichtet Christ in dem achtseitigen Papier für den Gemeinderat. Die Verkehrsentwicklung in Gernsbach ist der letzte größere Punkt in der Stadthalle am Montag.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
´Überwiegend

07.03.2019
"Überwiegend positiv"
Gernsbach (red) - Die Offenlage "Im Wörthgarten" habe "überwiegend positive" Zustimmung erbracht, berichtet die Stadt Gernsbach. Der Gemeinderat berät am Montag, 11. März, 18.30 Uhr, in der Stadthalle über den zweiten Schritt auf dem Pfleiderer-Areal (Grafik: Pröll-Miltner). »-Mehr
Gernsbach
Friedensengel auf Rathaus-Treppe

01.03.2019
Friedensengel auf Rathaus-Treppe
Gernsbach (stj) - "Schlüssel her, Schlüssel her, Schlüssel her ...", rief Zunftmeister Armin Wild am Schmutzigen Donnerstag pünktlich um 11.11 Uhr das Rathaus hinauf. Hunderte Fastnachter und viele Schaulustige verfolgten das Spektakel bei guter Stimmung und bestem Wetter (Foto: stj. »-Mehr
Murgtal
´Hörden steht nicht zur Debatte´

08.02.2019
"Hörden steht nicht zur Debatte"
Murgtal (ham) - Auch wenn ein neuer großer Supermarkt auf dem Pfleiderer-Areal in Gernsbach als Konkurrenz entstünde: Der davon stark tangierte Edeka-Huck (Foto: Metz) würde dennoch geöffnet bleiben: "Hörden steht nicht zur Debatte", betont Kaufmann Uwe Huck. »-Mehr
Gernsbach
´Solide, zukunftsorientiert´

05.02.2019
"Solide und zukunftsorientiert"
Gernsbach (stj ) - Zum ersten Mal ist der Haushaltsplan der Stadt Gernsbach am Montag nach dem neuen Kommunalen Haushaltsrecht (NKHR) eingebracht worden. Bürgermeister Julian Christ betonte in seiner Rede, der Etatentwurf sei "solide und zukunftsorientiert" aufgestellt (Foto: av). »-Mehr
Gernsbach
Haus der Gründer

02.02.2019
(Korn-)Haus der Gründer
Gernsbach (stj ) - Die AOK Mittlerer Oberrhein ist nicht mehr Mieterin des Kornhauses in der Altstadt. Die Räume stehen für eine neue Nutzung zur Verfügung. Eine Initiative junger Gerwerbetreibender und Start-up-Unternehmer möchte dort ein Gründerzentrum etablieren (Foto: Archiv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Rund 43 Prozent der Deutschen halten Tätowierungen für eine Hürde bei der Jobsuche. Teilen Sie diese Ansicht?

Ja.
Kommt auf das Tattoo an.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1