https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Jurytko wechselt nach Wörth
Jurytko wechselt nach Wörth
12.03.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (red/tom) - Der Standortleiter des Mercedes-Benz-Werks Gaggenau, Dr. Matthias Jurytko (57), wird zum 1. April neuer Standortleiter des Mercedes-Benz-Werks in Wörth. Sein Nachfolger Thomas Twork (47) wird sich am heutigen Dienstag der Gaggenauer Belegschaft bei der Betriebsversammlung vorstellen.

Jurytko folgt in Wörth auf Dr. Ingo Ettischer (52), der seit 1. März neuer Leiter von Mercedes-Benz Vans Operations ist.

Matthias Jurytko verfüge über "eine ausgewiesene Produktionsexpertise", zitiert die Daimler AG Gerald Jank, den Leiter von Mercedes-Benz Trucks Operations. In seiner neuen Tätigkeit bleibe Jurytko mit den Global Powertrain-Produktionsstandorten und damit auch Gaggenau verbunden: Sie beliefern das Nutzfahrzeugwerk Wörth mit Motoren, Achsen und Getrieben.

Jurytko leitet seit 2011 den Standort Gaggenau als Nachfolger von Dr. Holger Steindorf. Zuvor war er hier ab 2009 für die Produktbereiche Wandler, Zerspanungs- und Umformtechnik, Betriebsmittel- und Werkzeugbau sowie Logistik International verantwortlich. Seine Karriere begann er 1990 in der damaligen Mercedes-Benz AG. Nach Stationen in Stuttgart, Kassel, Südafrika und Rastatt übernahm er ab 2001 den Bereich Controlling und Rechnungswesen Mercedes-Benz-Motoren in Mannheim, bevor er 2006 das Controlling für den gesamten Bereich Powertrain Daimler Trucks verantwortete.

Sein Vorgänger Steindorf leitete das Werk Gaggenau von 2004 bis 2011. 2006 wurde ihm zudem die weltweite Achsen- und Getriebeproduktion bei Daimler Trucks anvertraut. 2009 übernahm er im Rahmen der Neustrukturierung des Bereiches "Powertrain" den weltweiten Einkauf von "Daimler Trucks und Daimler Buses" - also Lastwagen und Omnibusse.

Jurytko habe das Werk in Gaggenau erfolgreich weiterentwickelt, sagt Yaris Pürsün, Leiter Global Powertrain Produktion Daimler Trucks. "Neben dem Ausbau des Standorts als Kompetenzzentrum für Nutzfahrzeug-Getriebe in unserem weltweiten Produktionsverbund hat er mit der Umsetzung der Zukunftsstrategie für unser Werk in Gaggenau maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg des Standorts beigetragen."

Stichworte

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Daimler investiert weitere 80 Millionen Euro

07.12.2018
Dieter Zetsche in Gaggenau
Gaggenau (uj) - Der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dieter Zetsche, war voll des Lobes: "Tolle Atmosphäre. Hat viel Spaß gemacht." Mit diesen Worten schilderte er per SMS seine Eindrücke von der Betriebsversammlung am Donnerstag im Benz-Werk Gaggenau (Foto: Daimler AG). »-Mehr
Gaggenau
Ein Haus zum Konferieren und Sport treiben

04.12.2018
Konferieren und Sport treiben
Gaggenau (tom) - Es ist längst nicht so markant und erst recht nicht so hoch wie sein Vorgängergebäude. Doch wegen seines Innenlebens soll es wegweisend sein. Im Gaggenauer Benzwerk wurde das neue Mulifunktionsgebäude offiziell eröffnet (Foto: Daimler). »-Mehr
Gaggenau
Fünf Millionen und noch kein Ende

13.11.2018
Fünf Millionen und noch kein Ende
Gaggenau (tom) - Fünf Millionen Nutzfahrzeug-Getriebe aus dem Standort Gaggenau: Dies war Anlass für eine Feierstunde im Werkteil Rastatt. Dort werden diese Einheiten gefertigt. Betriebsratsvorsitzender Michael Brecht mahnte dabei weitere Investitionen in den Standort an (Foto: Morlock). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 14. November findet der Weltdiabetestag statt. Viele Bundesbürger unterschätzen laut einer aktuellen Umfrage das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Beschäftigen Sie sich mit der Krankheit?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1