https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Felder kandidiert statt Felder
16.03.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (red) - Viktoria Felder kandidiert bei der Kommunalwahl im Mai. Mit der Nachnominierung der stellvertretenden CDU-Stadtverbandsvorsitzenden schließt die CDU Gernsbach die Lücke, die mit dem Ausfall der bisherigen Spitzenkandidatin Sylvia Felder durch deren Berufung als Regierungspräsidentin entstanden ist. Wegen des großen Zuspruchs hatte die CDU Gernsbach bereits im Januar die Liste für den nächsten Gemeinderat aufgestellt, heißt es in einer Mitteilung des Ortsverbands. Allerdings hatten die Christdemokraten die Rechnung ohne die Landesregierung gemacht, die kurz darauf die Gernsbacher Gemeinderätin und Landtagsabgeordnete Sylvia Felder an die Spitze des Regierungspräsidiums Karlsruhe berief. Sie wird ihr Amt am 1. April antreten.

Jetzt ist der erste Platz der CDU-Liste durch ihre Tochter besetzt. "Es musste quasi nur der Vorname getauscht werden" scherzt CDU-Stadtverbandsvorsitzender Dirk Preis, der die formale Nachnominierung innerhalb der gesetzlichen Frist durchführen konnte. Viktoria Felder studiert in Mannheim und ist in der CDU Gernsbach als stellvertretende Vorsitzende engagiert. Zusammen mit Thalib Ahmad hatte sie das "Speed Dating" für Jugendliche organisiert. Während der Schulzeit am Gymnasium Gernsbach war sie auch im Jugendgemeinderat aktiv und zudem Jugendsprecherin beim Reitclub St. Georg.

"Die Kandidatur für den Gemeinderat stand nicht auf meinem Plan, aber wenn in der Familie so gravierende Änderungen anstehen, dann muss man seinen Beitrag leisten", findet die 22-Jährige und ergänzt, "wenn Vater, Mutter, Großonkel und Großvater sich als Mitglieder des Gernsbacher Gemeinderats engagiert haben, dann kann ich die CDU in dieser Situation nicht leer ausgehen lassen." Immerhin sei der Ausfall der bisherigen Spitzenkandidatin noch rechtzeitig innerhalb der Nominierungsfrist erfolgt, so dass formal eingeladen und gewählt werden konnte, zeigt sich Preis erleichtert. Zudem berichtet er von der "einstimmigen" Nominierung der neuen Spitzenkandidatin aus der Gernsbacher Politiker-Dynastie.

Hinter Thalib Ahmad (19) ist die 22-Jährige die jüngste Kandidatin der CDU. "Mit zwei ganz jungen Kandidaten, noch dazu beide stellvertretende CDU-Vorsitzende, setzen wir ein starkes Zeichen und ergänzen die Liste der CDU, die mit verschiedenen Berufsbildern, unterschiedlichem Lebensalter und Erfahrung die Leidenschaft eint, für Gernsbach Kommunalpolitik zu gestalten", meint Preis.

Trotz der Familien-Rochade seien die Vorbereitungen bereits so weit gediehen, dass ein erster Entwurf für ein Wahlprospekt vorliege und die Detailplanung für die Wahl am 26. Mai weitgehend stehe. Mit den Besuchen von Landwirtschaftsminister Peter Hauk in Gaggenau und Innenminister Thomas Strobl in Rastatt fühlen sich die lokalen CDU-Kandidaten von den Landespolitikern unterstützt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Die Jagd, eine Möglichkeit, umweltbewusster zu leben?

14.03.2019
Über die Jagd zum Fleischverzehr
Baden-Baden (red) - Immer mehr Menschen verzichten wegen der Missstände in Schlachthöfen und der Massenzuchthaltung auf Fleischkonsum. Elena Fütterer und Syndey Kern zeigen auf, was die Jagd zu Herkunft und Qualität des Fleis ches beitragen kann (Foto: Elena Fütterer). »-Mehr
Rastatt
Huber will ´verlässlicher Partner´ sein

13.03.2019
Toni Huber wird neuer Landrat
Rastatt (dm) - Ein echter Krimi wurde es dann doch nicht. Toni Huber, CDU-Kreistagsfraktionschef und Weisenbacher Bürgermeister, ist es gelungen, die Reihen hinter sich zu schließen. Mit 34 Stimmen wählte ihn der Rastatter Kreistag im zweiten Wahlgang zum neuen Landrat (Foto: fuv). »-Mehr
Rastatt
Landratswahl: Felder befangen?

12.03.2019
Landratswahl: Felder befangen?
Rastatt (red) - Bei der Wahl des neuen Rastatter Landrats haben sich alle Kandidaten dem Kreistag vorgestellt. Danach wurde die Frage aufgeworfen, ob sich Sylivia Felder als künftige Regierungspräsidentin für befangen erklären sollte. Dies wurde abgelehnt (Symbolfoto: av). »-Mehr
Rastatt
Drohne soll Rehe retten helfen

12.03.2019
Drohne soll Rehe retten helfen
Rastatt (hr) - Die Badischen Jäger wollen ein Rehrettungsteam bilden. Hintergrund sind die vielen Wildtiere, die jedes Jahr den landwirtschaftlichen Mähmaschinen zum Opfer fallen. Die Rehkitze in den Feldern sollen mit Hilfe einer Drohne aufgespürt werden (Foto: hr). »-Mehr
Baden-Baden
´Gemäßigt - und im Zweifel liberal´

08.03.2019
"Gemäßigt - und im Zweifel liberal"
Baden-Baden (dg) - Sein politischer Aufstieg kam überraschend, auch für ihn: Alexander Becker aus Ötigheim rückt für Sylvia Felder in den Landtag nach. Im BT-Interview berichtet der CDU-Politiker, wie er jetzt sein Leben organisieren muss und welche Akzente er setzen will (Foto: dg). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Rund 43 Prozent der Deutschen halten Tätowierungen für eine Hürde bei der Jobsuche. Teilen Sie diese Ansicht?

Ja.
Kommt auf das Tattoo an.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1