http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Satzung entsteht nachts an der Bar beim Schnurren
18.05.2019 - 00:00 Uhr
Von Stephan Juch

Gernsbach - "Die Mitglieder müssen im Besitz eines als Motorrad eingetragenen Gefährts mit Motor, Lenker und Reifen sein." So steht es auf einem Bierzettel, der beim Schnurren in der Nacht zum 22. Januar 1994 um 1.30 Uhr in der Bar des Gasthauses "Auerhahn" beschrieben wurde. Es war die Geburtsstunde der Motorradfreunde Reichental.

Weitere geistreiche Sätze wie "wir fahren Motorrad, um Motorrad zu fahren und der weiteren Bevölkerung nur Gutes zuzufügen (öffentliche Feste usw.)" schmücken das erste Regelwerk des Vereins, der heute stolze 120 Mitglieder zählt und aus dem örtlichen Geschehen in Reichental längst nicht mehr wegzudenken ist.

Die neun Gründungsmitglieder, die damals im "Auerhahn" fastnachtlich leicht angeheitert die Motorradfreunde ins Leben gerufen haben, hätten sich wohl nicht denken können, dass der Verein eine solche Entwicklung nehmen würde. Schnell nahm die Zahl der aktiven und passiven Mitglieder zu, und schon in den ersten Jahren wurden mehrere gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge organisiert.

"Zum Glück gab es dabei noch nie einen Unfall", blickt Vorsitzender Thomas Bauer zufrieden zurück auf das Vierteljahrhundert Vereinsgeschichte. Er beschrieb in der Gründungsnacht die Bierzettel, die er heute noch daheim aufbewahrt. Seit 2014 ist Bauer Vorsitzender der Motorradfreunde, die seit dem 10. Juni 1996 als eingetragener Verein geführt werden. Davor hatten sie intensive Gespräche mit dem Ortschaftsrat und der Stadt Gernsbach geführt mit dem Ziel, den alten Keller des Reichentaler Rathauses für ihre Zwecke herzurichten. So wurde aus den Räumlichkeiten, die zuvor schon als Badeanstalt, als Friseursalon oder als Wohnung genutzt wurden, der berüchtigte MfR-Keller.

Nach dem Abschluss des Mietvertrags haben die Motorradfreunde damit begonnen, den Keller umzubauen und zu renovieren. Mehr als 100 Stunden Arbeit und viel Herzblut brachten sie dabei ein, um dem alten Keller ein neues, schönes Erscheinungsbild zu verpassen und ihn als zentralen Treffpunkt zu nutzen. Die Eröffnung wurde im Mai 1998 mit einem großen Rathausplatzfest gefeiert, das bis heute einen festen Platz hat im Veranstaltungskalender von Reichental.

Jeden Mittwoch hat der MfR-Keller für Mitglieder und Freunde von 20 bis 24 Uhr geöffnet; wer will, trifft sich vorher zur gemeinsamen Motorradausfahrt. Auch abseits des eigenen Vereinsgeschehens bereichern die Motorradfreunde das dörfliche Leben. Sie sind bei allen Veranstaltungen präsent, sei es bei der Fastnacht oder beim legendären Ortsturnier des FC Auerhahn, das die Biker sogar schon gewonnen haben.

Kontinuität prägt die Führungsarbeit der Motorradfreunde. Bei der ersten Jahreshauptversammlung am 4. Februar 1996 im Gasthaus "Zum Ochsen" in Hilpertsau wurde Robert Klumpp zum ersten Vorsitzenden gewählt. Ihn löste 1999 Gerd Wieland ab, der dann bis 2014 die Geschicke des Vereins leitete. Im Laufe der vergangenen 25 Jahre hat es bei den Motorradfreunden viele legendäre Veranstaltungen gegeben, seien es Motorradausflüge, Winterfeiern, Frauenausflüge, Wanderungen, Hüttenwochenenden, Schnurren, Halloweenpartys oder auch irische Abende. Aber auch für das Dorf sind die Mitglieder im Einsatz - nicht zuletzt bei der großen Landschaftspflegeaktion, die von Thomas Bauer federführend begleitet wird.

"Kerngeschäft" ist und bleibt natürlich das Motorradfahren, für das der Verein auch schon mal ein Fahrsicherheitstraining absolviert. Immer über Vatertag steht eine Mehrtagestour auf dem Programm (unter anderem waren sie schon in Pfronten, Kitzbühel und Lauenförde), und das Vereinsjahr wird traditionell mit der Abschlussfahrt sowie einer Whisky-Probe beendet.

www.motorradfreunde-reichental.de

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Marlen
´Wilde Liga´ sanft entschlafen

16.05.2019
GTM löst sich nach 58 Jahren auf
Marlen (red) - Nach 58 Jahren hat sich die Gemeinschaft Tischtennis Mittelbaden am Wochenende aufgelöst. Zu Hochzeiten hatte der Verein verzeichnete der Verein bis zu 1400 Mitglieder. "Es ist traurig. Alle bedauern das Aus der GTM", sagte Geschäftsfüherin Uschi Bäuerle (Foto: GTM) »-Mehr
Gaggenau
´Fördern - Unterstützen - Mitgestalten´

15.05.2019
Förderverein für die Musikschule
Gaggenau (tom) - Der Name des Vereins ist nicht der kürzeste, doch sein Anliegen lässt sich schnell zusammenfassen: Unterstützung der Musikschule. Nun ist der "Verein der Freunde und Förderer der Schule für Musik und darstellende Kunst Gaggenau" gegründet worden (Foto: Pahler). »-Mehr
Durmersheim
Hilfreicher ´Regenbogen´

11.05.2019
Herz für Bedürftige in Indien
Durmersheim (yd) - Sie hat das "Helfersyndrom": Die Durmersheimerin Alexandra Nowack sammelt seit 2010 Spenden für indische Waisen und hat den Verein "Indischer Regenbogen" gegründet. Mindestens zweimal im Jahr verteilen sie und ihr Mann die Spenden persönlich in Indien (Foto: pr). »-Mehr
Gaggenau
Bedarf an Sozialwohnungen ist vorhanden

08.05.2019
Statt zwölf bald 24 Sozialwohnungen
Gaggenau (uj) - In der Theodor-Bergmann-Straße sollen drei Häuser mit zwölf Wohnungen (auf dem Foto unten links) abgerissen und durch drei Gebäude mit insgesamt 24 Sozialwohnungen ersetzt werden. Der Gemeinderat befürwortete einen entsprechenden Bebauungsplan (Foto: wiwa). »-Mehr
Rastatt
Schärfere Regeln für Parks und Spielplätze

08.05.2019
Regeln gegen Störungen
Rastatt (ema) - Mit einer Benutzungssatzung für die öffentlichen Grünanlagen und Freizeiteinrichtungen in Kernstadt und Ortsteilen will die Stadt verstärkt Störungen vorbeugen. Einstimmig hat der städtische Verwaltungs- und Finanzausschuss dem Regelwerk zugestimmt (Foto: ema). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los-rastatt.de
Umfrage

Ein Bündnis will mit einem Volksbegehren ein Gesetz zum besseren Schutz der Bienen durchsetzen. Würden Sie sich daran beteiligen?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1