https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Schweißgebadet für den guten Zweck
27.06.2019 - 00:00 Uhr
Von Lukas Gangl

Gaggenau - Die Sonne brannte schon am Vormittag, dennoch liefen Schüler gestern unzählige Runden beim Spendenlauf des Goethe-Gymnasiums. Als besonderer Ehrengast unterstützte Maximilian Brandl, Deutscher Meister im Mountainbiking, nicht nur moralisch, sondern radelte einige Zeit mit den Teilnehmern ums Schulhaus.

Sonnencreme, Kopfbedeckungen und viel Wasser: So lauteten die Tipps der Vertrauenslehrer Uwe Noll und Bodo von der Trenck. Sie hatten den Sponsorenlauf im Rahmen des Schulfests und des Kennenlerntags für die künftigen Fünftklässler mit der SMV organisiert und waren gestern auch für einen reibungslosen Ablauf zuständig. "Vom Aufbau her haben wir eine Punktlandung hingelegt", freute sich von der Trenck. "Wir sind froh über die positive Resonanz. Wir haben keine gesundheitlichen Ausfälle zu beklagen, und die Schüler laufen motiviert ihre Runden." Die Organisation sei mit enormem Aufwand verbunden gewesen, begründeten die Veranstalter, warum sie den Lauf trotz einer Warnung des Deutschen Wetterdienstes ausrichteten. Dieser hatte wegen der Hitze empfohlen, Tätigkeiten im Freien zwischen 11 und 15 Uhr zu vermeiden.

Aber man habe sich vorbereitet: "Kein Kind wird gezwungen zu laufen. Vielmehr werden wir die Kinder und Jugendlichen bremsen - sie werden genügend Zeit haben, die selbst gewählte Strecke auch gehend zurückzulegen - oder eben auch gar nicht anzutreten", informierten die Veranstalter im Voraus. Auch für die Besucher hatte man ausreichend Schatten und Getränke für kleines Geld bereitgestellt, auf die Läufer warteten Helfer mit Wasser in regelmäßigen Abständen auf der Strecke. Außerdem wurden Pavillons aufgestellt und eine Sprinkleranlage installiert. Das DRK stand bereit, und erschöpfte Schüler konnten sich von Physiotherapeuten der IB Medizinischen Akademie Baden-Baden massieren lassen.

"Phänomenale

Leistung"

In einer kurzen Ansprache lobte Oberbürgermeister Florus die "phänomenale Leistung" der Schüler. Auch Claus Geppert, Leiter des Elternhauses für krebskranke Kinder in Freiburg, bedankte sich für das Engagement. Er sei froh über die gute Zusammenarbeit mit dem Goethe-Gymnasium. Die Organisation, die es Eltern ermöglicht, während der Behandlung in unmittelbarer Nähe ihres Kindes bleiben zu können, erhält ein Drittel der Spendeneinnahmen.

Die anderen zwei Drittel sind für die Neugestaltung des Eingangsbereichs der Schule (wir berichteten). Der Festbetrieb lockte schon früh Besucher auf den Schulhof. Ein breit gefächertes Angebot an Essen, Getränken, Aktivitäten und Unterhaltung war vorhanden. Eine Ecke des Areals wurde zur "Spieleecke" umgewandelt. Für die Unterhaltung sorgten verschiedene AGs der Schule. So konnte man beispielsweise mehrere Auftritte der Tanz-AG bestaunen. Zwischen den Aufführungen unterhielt ein DJ.

Auch die Gäste waren durchweg positiv gestimmt. "Kinder laufen für Kinder, das ist eine gute Sache", merkte ein Besucher aus Gaggenau an. Eine andere Besucherin war aus Haueneberstein gekommen, um ihre Enkelin anzufeuern. "Das Gymnasium hat alles gut durchdacht, es gibt viel Auswahl und ein richtig familiäres Feeling", sprach ein weiterer Gaggenauer.

Die Schüler selbst drehten währenddessen unentwegt ihre Runden. Ob laufend oder gehend, viele Male passierten sie insgesamt die Ziellinie. Ein Schüler befand sich zur Nachmittagszeit in seiner 23. Runde und machte nicht den Eindruck, bald aufhören zu wollen. Währenddessen genossen sie immer wieder die Abkühlung durch den installierten Sprinkler. Die Organisatoren waren beeindruckt von der Ausdauer der jungen Leute, die trotz des Wetters ihren Teil zum Gelingen beitrugen. Der letzte Spendenlauf habe knapp 14 000 Euro eingebracht, man sei gespannt auf das diesjährige Ergebnis.

Für 17 Uhr wurden noch einmal musikalische Höhepunkte angekündigt: die Schulbands des Goethe-Gymnasiums und der Realschule Gaggenau. Die Organisatoren sind zufrieden, Gäste begeistert: Trotz der sengenden Hitze sei die Veranstaltung für alle Beteiligten ein voller Erfolg.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Umfrage

Jeder vierte Deutsche hat ein E-Book, gedruckte Bücher lesen hingegen acht von zehn Bürgern – so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage. Und wie lesen Sie?

Auf Papier.
Digital.
Sowohl als auch.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1