www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Erfolgsprojekt Landessanierungsprogramm
Erfolgsprojekt Landessanierungsprogramm
18.10.2019 - 00:00 Uhr
Von Markus Mack

Weisenbach - Das Erfolgsprojekt soll weitergeführt werden. Einstimmig votierte der Weisenbacher Gemeinderat für eine Aufstockung des Förderrahmens für das Landessanierungsprogramm (LSP) im Bereich Ortsmitte I um rund 110 000 Euro auf eine Gesamtfördersumme von 5 760 181 Euro. Dies ist erforderlich, um die weiteren geplanten Maßnahmen wie die Sanierung des Bergwegs, die Projektentwicklung auf dem "Hirsch-Areal", die Toilettensanierung im Rathaus oder die Schaffung neuer öffentlicher Stellplätze "In den Höfen" und in der Eisenbahnstraße zu realisieren.

"Beim Landessanierungsprogramm kommen die Fördermittel an der Basis an", verdeutlichte Bürgermeister Daniel Retsch. Im Sanierungsgebiet "Ortsmitte I" wurden von 2008 bis 2019 insgesamt 46 Modernisierungserhebungen erarbeitet. Daraus wurden 36 Modernisierungsvereinbarungen abgeschlossen, 34 private Maßnahmen sind abgeschlossen. Die bereits durchgeführten und noch in Umsetzung befindlichen privaten Modernisierungen haben Investitionen von etwa 4,25 Millionen Euro ausgelöst.

Als kommunale Projekte wurden der Kindergarten in Weisenbach erworben, die Murgbrücke saniert, ein Wohngebäude und ein Schuppen "In den Höfen" gekauft und abgebrochen sowie die Straße komplett saniert. Die Sanierung der Jahnstraße mit den dortigen Stützmauern, die Toilettenanlage bei der Heimatstube sowie die Sanierung der Vereinsräume in der Sporthalle wurden ebenfalls durch das Programm gefördert.

LSP hat hohen

Stellenwert

Mittel aus dem Landessanierungsprogramm flossen in die Sanierung des Rathauses, in die Sanierung der Weinbergstraße und die Restmodernisierung des Kindergartens.

Kämmerer Werner Krieg verdeutlichte einige der Projekte anhand einer Präsentation der Stadtentwicklungsgesellschaft STEG. Steffen Miles (CDU) hob den hohen Stellenwert des Sanierungsprogramms für die Projekte der Gemeinde und von Bürgern hervor. Auch Uwe Rothenberger (FWV) lobte das Förderprogramm. Gemeinden von der Größe Weisenbachs könnten manche Aufgaben ohne Förderung gar nicht erfüllen.

Wenn der Aufstockungsantrag genehmigt wird, können alle in den Jahren 2020 / 2021 vorgesehenen Maßnahmen umgesetzt werden. Nach Abschluss des Sanierungsgebiets Ortsmitte I kann dann ein Antrag für den Bereich Ortsmitte II gestellt werden.

Einstimmig erfolgte auch der Beschluss, eine neue mobile Tragkraftspritze für die Feuerwehr anzuschaffen. Das bisher vorhandene Gerät ist 25 Jahre alt und defekt. Eine Reparatur lohne sich nicht, da keine Garantie gegeben werden könne. Auch von der Anschaffung einer gebrauchten Spritze riet die Feuerwehr ab. Das bevorzugte Modell sei bereits bei den Kameraden in Forbach im Einsatz. Die Kollegen seien damit sehr zufrieden, dort habe man sich die Pumpe vorführen lassen, erläuterte Kommandant Adrian Klaiber im Gremium. Die mobile Pumpe werde für Einsätze in den Außenbereichen der Gemeinde benötigt, um größere Entfernungen zum Trinkwassernetz zu überbrücken.

Derzeit müsste im Bedarfsfall auf Pumpen der Kollegen aus Forbach oder Gernsbach zurückgegriffen werden, so Klaiber. Die Feuerwehr erstelle keinen "Wunschkatalog", sondern wolle lediglich "das, was wir brauchen", verdeutlichte der Kommandant.

Einstimmig erfolgte der Beschluss, eine neue Tragkraftspritze zum Preis von rund 15 000 Euro anzuschaffen. "Die Pumpe ist wichtig für unsere Sicherheit", sage Uwe Rothenberger. Es werde nichts bestellt, was die Feuerwehr nicht brauche. Wegen der Dringlichkeit der Anschaffung wurde von einer Ausschreibung abgesehen. Die Lieferzeit beträgt etwa acht Wochen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Prachtvolle Party in Krachledernen

06.09.2019
Hahn sitzt nach zwei Schlägen
Bühl (sie) - Oberbürgermeister Hubert Schnurr erwies sich am Donnerstagabend im Festzelt als souveräner Fassanstecher: Nach nur zwei Schlägen saß der Hahn. Mit dem Trachtenabend im Festzelt hat das 72. Zwetschgenfest begonnen. 1 200 Besucher feierten mit "Blechblos′n" (Foto: bema). »-Mehr
Bühl
Souverän zum Titel

23.07.2019
Meisterschaft für TCB-Frauen
Bühl (red) - Mit 22 Mannschaften nahm der Tennisclub Bühl in diesem Jahr an den Medenspielen teil. Während die erste Männermannschaft aus der 2. Bezirksliga denkbar knapp absteigen musste, freuten sich die Frauen des TC Bühl (Foto: TCB) über ihre souveräne Meisterschaft. »-Mehr
Kuppenheim
Erfolg gegen Mörsch: Puma behält weiße Weste

02.07.2019
Puma behält weiße Weste
Kuppenheim (tm) - Der siebte Spieltag in der Motoball-Bundesliga Süd hatte es in sich: Puma Kuppenheim gewann das Spitzenspiel beim MSC Taifun (Foto: GES), Philippsburg entschied das "Sechs-Punkte-Spiel" gegen Budel für sich. Ubstadt-Weiher zerlegte den MSC Malsch. »-Mehr
Baden-Baden
Im packenden Finale siegen die Lichtentäler

01.07.2019
Packendes Finale beim Turnier
Baden-Baden (fasa) - Zehn Fußballteams aus neun Grundschulen (Foto: fasa) trafen beim dritten Baden-Badener Grundschulturnier beim Fußballclub (FC) Lichtental aufeinander. Den Kampf um den Einzug ins Finale gewannen die erste Mannschaft der Klosterschule Lichtental und des Pädas. »-Mehr
Baden-Baden
Aufsteiger Ottersweier setzt auf Heimbilanz und Oberacherner Duo

01.07.2019
Ottersweier setzt auf SVO-Duo
Baden-Baden (red) - Im Vergleich zur Vorsaison ist die Fußball-Landesliga um drei Bezirksvereine geschrumpft. Neu dabei ist der FV Ottersweier. Der Aufsteiger setzt beim Abenteuer Landesliga vor allem auf zwei Neuzugänge aus dem Oberliga-Kader des SV Oberachern (Foto: toto). »-Mehr
Umfrage

Viele Weihnachtsmärkte starten früher – manche sogar vor dem Totensonntag. Finden Sie diese Entwicklung richtig?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1