https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
"Liegen im Plan"
'Liegen im Plan'
26.10.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (uj) - Es geht voran mit den Bohrungen am Tunnel Gernsbach. Neue Rettungstreppenhäuser müssen gebaut und an die Tunnelröhre angeschlossen werden. Künftig werden am Tunnel fünf Rettungstreppen für Sicherheit sorgen, bis jetzt ist es lediglich eine, etwa in der Mitte der 1 527 Meter langen Röhre.

"Wir liegen im Plan", sagt eine Sprecherin des Regierungspräsidiums Karlsruhe auf Anfrage. In Höhe der Tunneleinfahrt aus Richtung Obertsrot steht zwischen der Bahnlinie und der Straße eine große Bohrmaschine. Es werden aktuell die Träger für die Trägerbohlwand (die das Nachrutschen von Erdreich in die Baugrube verhindern soll) eingebaut. Dort entsteht das Rettungstreppenhaus (RTH) 1. Insgesamt müssen vier neue Rettungstreppenhäuser gebaut werden. Bislang existiert nur eines - am Betriebsgebäude des Tunnels im Blumenweg hinter dem Gebäude der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Gernsbach. Damals, beim Bau des Gernsbacher Tunnels von 1992 bis zur Eröffnung im Oktober 1997, war dieser eine Rettungsweg ausreichend.

Unfälle mit verheerenden Folgen, unter anderem im Mont-Blanc- und Gotthard-Tunnel, führten zu einer Überarbeitung der sogenannten Richtlinien für die Ausstattung und den Bereich von Straßentunneln (RABT).

Alle etwa 300 Meter ist ein RTH notwendig. Nummer 2 entsteht am Kurpark, dort werden die Arbeiten in Kürze beginnen. RTH 3 wird in Höhe des Hotels Stadt Gernsbach gebaut, Nummer 4 beim Bahnhof. Dort ist die erste Aushubebene bereits fertiggestellt.

Die Kosten des Projekts werden vom Regierungspräsidium mit 16 Millionen Euro angegeben. Als zeitlicher Rahmen sind zwei Jahre vorgesehen.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1