www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Frische Farben für das Weisenbacher Rathaus
Frische Farben für das Weisenbacher Rathaus
08.11.2019 - 00:00 Uhr
Weisenbach (mm) - Das Weisenbacher Rathaus ist eingerüstet, derzeit erhält die Fassade einen neuen Anstrich. Nachdem in den zurückliegenden Jahren der Schwerpunkt der Arbeiten im Rathaus insbesondere der in den Wänden aufsteigenden Feuchtigkeit gegolten hat, steht die Sanierung des Rathauses jetzt vor dem Abschluss. Nachgedacht wird bei der Gemeindeverwaltung allerdings noch darüber, ob die Toilettenanlagen im kommenden Jahr modernisiert werden können.

Diese stammen noch aus dem Beginn der 1970er-Jahre, erläutert Hauptamtsleiter Walter Wörner. Erfreulich für die Kommune ist die Lage des Rathauses im Sanierungsgebiet. Dadurch werden die aktuellen Arbeiten mit Mitteln aus dem Landessanierungsprogramm gefördert, dies wäre auch für die Toiletten denkbar.

Der Auftrag für die Gerüstbau- und Malerarbeiten wurde durch den Weisenbacher Gemeinderat in der Sitzung am 19. September mit einem Volumen von rund 30 000 Euro an einen einheimischen Malerbetrieb vergeben. Witterungsbedingte Schäden zeigten sich insbesondere an den Holzteilen der Fassade sowie den teilweise aus Schindeln bestehenden Giebel- und Gaubenverkleidungen und den Holzfenstern.

Die Fassade bekommt einen etwas kräftigeren Gelbton als bisher, die Fenster bleiben farblich abgesetzt, erläutert der Hauptamtsleiter. Der Fortgang der Malerarbeiten ist von der Witterung abhängig. Teile der Holzverkleidungen mussten ausgetauscht werden. Das Gerüst wird zusätzlich genutzt, um die Blitzschutzanlage zu überprüfen und zu überholen.

Begonnen haben die Sanierungen bereits 2017 in den Räumen des ehemaligen Grundbuchamts. Dort waren zunächst lediglich Malerarbeiten geplant, zum Vorschein kam dabei aber aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk. Und die musste umfassend saniert werden. Mit einem patentierten Verfahren - Paraffin wurde in die Sandsteinmauern injiziert - wurden in zwei Bauabschnitten die Mauern gegen Feuchtigkeit geschützt (das BT berichtete).

Die Böden einschließlich des Unterbaus im Erdgeschoss sind teilweise komplett ausgetauscht, Betondecken eingezogen und ein neuer Estrich aufgebracht. Wasserversorgungs-, Gipser-, Maler-, Schreiner-, Bodenbelags- und Elektroarbeiten waren erforderlich. Die Räume im Erdgeschoss präsentieren sich nun in moderner Aufmachung. Was noch fehlt, ist die aufgefrischte "Außenhaut". Und die ist in Arbeit. Sie soll in den kommenden beiden Wochen abgeschlossen werden, sofern das Wetter mitspielt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Prächtiger Rahmen für italienisches Opernrepertoire

07.11.2019
Opern-Gala im Theater
Baden-Baden (sr) - Die international gefragte Sopranistin Ermonela Jaho (Foto: pr) steht im Mittelpunkt eines Opernabends am Sonntag, 17. November, im Theater Baden-Baden. Der Filmemacher Jan Schmidt-Garre zeichnet die Gala für ein TV-Porträt der Künstlerin und eine DVD auf. »-Mehr
Gaggenau
Ein Platz der Begegnung

07.11.2019
Friedhof als Platz der Begegnung
Gaggenau (stn) - Anfang März entschloss sich die Stadt zu einer Überplanung und Umgestaltung des Ottenauer Bergfriedhofs. Die vom Garten- und Landschaftsbaubetrieb Albert Kamm erstellte und vorgelegte Neukonzeption wurde nun vom Gemeinderat genehmigt (Foto: Stadt). »-Mehr
Baden-Baden
Weit mehr als nur ein neuer Anstrich nötig

06.11.2019
Weit höhere Kosten als geplant
Baden-Baden (nie) - Für 35 000 Euro sollten einige kleinere Arbeiten an der Stourdza-Kapelle auf dem Michaelsberg durchgeführt werden. Dabei wurden jedoch erheblich größere Mängel festgestellt - und die Kosten schnellen nun in die Höhe, auf wohl 430 000 Euro (Foto: Zeindler-Efler). »-Mehr
Stuttgart
Der ganz große Wurf reißt wohl die Milliardengrenze

06.11.2019
Opern-Sanierung wird teuer
Stuttgart (red) - Der Verwaltungsrat der Württembergischen Staatstheater (Foto: dpa) hat gestern Abend die Pläne von Land und Stadt zur Sanierung der Stuttgarter Oper gebilligt. Die Rede ist von Kosten von einer Milliarde Euro. Teile des Interimsbaus sollen später weitergenutzt werden. »-Mehr
Baden-Baden
Alle Jahre wieder: Weihnachtlicher Lichterglanz

05.11.2019
Vorweihnachtlicher Lichterglanz
Baden-Baden (red) - Drei Teams der Stadtwerke mit insgesamt neun Mitarbeitern sind derzeit unterwegs, um in der Innenstadt von Baden-Baden (Foto: pr) für die vorweihnachtliche Beleuchtung zu sorgen. Alle Girlanden und Sterne werden von insgesamt 45000 Lichtpunkten erleuchtet. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Rastatt bekommt sprechende Mülleimer. Damit will die Stadt zur korrekten Müllentsorgung motivieren. Halten Sie solch ein Vorgehen für sinnvoll?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1