www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Für mindestens drei Jahrzehnte
Für mindestens drei Jahrzehnte
09.11.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (tom) - Am Ende seiner Rede blickte Toni Huber optimistisch nach vorn: Wohl im Juli 2020, "vermutlich bei 25 Grad im Schatten", werde man die Fertigstellung feiern können. Der Beifall für den Landrat war verhalten, doch lag das daran, dass kaum ein Zuhörer beide Hände frei hatte: In strömendem Regen und bei aufgespannten Regenschirmen wurde gestern Nachmittag für das neue Betriebsgebäude der Deponie in Oberweier Richtfest gefeiert.

Nach bald vier Jahrzehnten war ein Neubau fällig geworden. Das mittlerweile abgerissene Vorgängerbauwerk stammt aus dem Jahr 1980. Damals waren auch eine Fahrzeughalle und eine Straßenfahrzeugwaage gebaut worden. 2013 wurden eine zweite Waage und der Bürocontainer für den Wiegemeister hinzugefügt.

Für rund 216 500 Euro (brutto) hatte nun die Firma Stößer Bau aus Bühl den Auftrag für den Rohbau bekommen. Die Gesamtkosten wurden auf 1,6 Millionen beziffert.

Neben dem Neubau des Betriebsgebäudes und der Erneuerung der Einfahrtswaage sind die Sanierung der angrenzenden Fahrzeughalle und die Sanierung der Zufahrtsstraße von der Waage bis zur Fläche der Umladehalle vorgesehen. Die Tage des deutlich sichtbaren gelben Bürocontainers werden dann gezählt sein.

"Mit Blick auf die Restlaufzeit des Deponiebetriebs sowie des Betriebs der Müllumladung und der Wertstofferfassung von mindestens 30 Jahren werden zeitgemäße Arbeitsbedingungen geschaffen", erläuterte Huber, "auch die Nutzer profitieren von den Neuerungen im Rahmen einer kundenfreundlichen und witterungsgeschützten Abwicklung ihrer Anlieferungen und der Bezahlung der Abfallgebühren."

Huber freute sich, dass rund die Hälfte der Gewerke von Firmen aus dem Landkreis ausgeführt werden; der Rest komme aus unmittelbarer Nachbarschaft.

Er musste zwar lange auf dem Dach im Regen aushalten, doch goss Zimmermann Robert Haas kein Wasser in den Wein, sondern leerte das Glas mit den besten Wünschen für das Gebäude und seine künftigen Nutzer.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
´Es geht um das Wachhalten der Erinnerung´

07.11.2019
Die Erinnerung wachhalten
Karlsruhe (kli) - Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Karlsruhe besteht seit demnächst 70 Jahren (Foto: Klink). Der Verein möchte für Begegnungen sorgen. "Wenn man sich kennt, geht man anders miteinander um", erzählt die jüdische Vorsitzende Solange Rosenberg. »-Mehr
Stuttgart
Der ganz große Wurf reißt wohl die Milliardengrenze

06.11.2019
Opern-Sanierung wird teuer
Stuttgart (red) - Der Verwaltungsrat der Württembergischen Staatstheater (Foto: dpa) hat gestern Abend die Pläne von Land und Stadt zur Sanierung der Stuttgarter Oper gebilligt. Die Rede ist von Kosten von einer Milliarde Euro. Teile des Interimsbaus sollen später weitergenutzt werden. »-Mehr
Baden-Baden
Marshall & Alexander trennen sich

05.11.2019
Marshall & Alexander trennen sich
Baden-Baden (red) - Das Duo Marc Marshall und Jay Alexander geht nach mehr als 20 Jahren getrennte Wege. Das gaben die Künstler am Dienstag bekannt. Sie beenden ihr gemeinsames Wirken mit einer Abschiedstournee, die sie auch nach Mittelbaden führt (Foto: Steven Haberland). »-Mehr
Sinzheim
Blasmusik klingt durchs ganze Schulhaus

04.11.2019
Erste Erwachsene mit Abzeichen
Sinzheim (ahu) - Auch wenn es der Name nicht gleich verrät, ab sofort können auch Erwachsene das Jungmusikerabzeichen ablegen. Am vergangenen Samstag hat die 39-jährige Tanja Eckerle vom Musikverein Steinbach (Foto: Huck) mit ihrem Horn "Bronze" bestanden. »-Mehr
Baden-Baden
Appell: Hass über Bord werfen und aufeinander zugehen

28.10.2019
Zeichen für ein tolerantes Europa
Baden-Baden (co) - Rund 300 Menschen waren der Aufforderung gefolgt, im Rahmen einer Kundgebung am Ooser Kreisel ein klares Zeichen für ein offenes, tolerantes und friedliches Europa zu setzen. Bis auf eine Anzeige wegen Beleidigung verlief die Demonstration ruhig (Foto: co). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Rastatt bekommt sprechende Mülleimer. Damit will die Stadt zur korrekten Müllentsorgung motivieren. Halten Sie solch ein Vorgehen für sinnvoll?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1