https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Bruthilfen gereinigt
Bruthilfen gereinigt
09.01.2020 - 00:00 Uhr
Gernsbach (vgk) - Die Vögel haben ihre Brutzeit schon lange beendet. Die letzten Jungvögel verlassen zumeist im September ihre schützenden Nester. Sind die Nistkästen unbewohnt, folgt die Zeit der Revision. Doch vor Überraschungen ist man nie sicher. Deshalb empfiehlt es sich, vorsichtig anzuklopfen, führte der ehrenamtliche Naturschutzwart und CDU-Gemeinderat Stefan Eisenbarth gestern im BT-Gespräch aus. Zu dritt machte sich eine Gruppe Ehrenamtlicher gestern im Kurpark und auf der Murginsel auf den Weg, um die im Mai 2018 aufgehängten Nistkästen, zehn davon auf der Murginsel, zu inspizieren und zu reinigen.

Eine notwendige Maßnahme für einen guten Start der gefiederten Freunde in die neue Brutsaison. Die Reinigung ist deshalb so wichtig, damit der Vogel im Kasten sein Nest frisch aufbauen kann, sagte Karl Schiel, der seit mehr als 40 Jahren Mitglied im Vogelschutz- und Zuchtverein Ottenau ist. Ferner dient das Reinigungsprozedere mit Spachtel und Drahtbürste der Hygiene, der Vorbeugung gegen Milben und sonstigem Ungeziefer. Mit einem zwei Meter langen Gabelstab werden die Bruthilfen aus den Bäumen geangelt. Zum ersten Mal mit auf Reinigungstour war Karl Steimer. Der Ruheständler will sich nach dem Ende seines offiziellen Arbeitslebens im Naturschutz engagieren.

Vornehmlich nutzen Meisen die Nisthilfen. In zwei von 29 im Kurpark kontrollierten Kästen wurde Kot von Fledermäusen gefunden. Dieser wird eingesammelt und zur Bestimmung der Art sowie zur späteren Kartierung im Karlsruher Naturkundemuseum unter das Elektronenrastermikroskop gelegt. Entscheidend dafür sind die Haare, die sich unverdaut in den Fledermaushinterlassenschaften finden. Überdies hatte es sich in einer der Bruthilfen ein Hornissenstaat bequem gemacht.

Die auf der Murginsel vorhandenen Nistkästen, eine Ausgleichsmaßnahme für eine dort gefällte Buche, wurden einer genaueren Betrachtung unterzogen. Als Grund dafür nannte Eisenbarth mögliche Störungen durch Veranstaltungen auf der Murginsel und in deren Nähe. Fast alle Nistgelegenheiten waren belegt, viele davon doppelt, wie festgestellt werden konnte. Endgültige Belegungszahlen standen bis Redaktionsschluss noch nicht fest. Diese erschließen sich erst nach Auswertung der Dokumentation.

Zum zehnten Mal rufen der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Landesbund für Vogelschutz vom 10. bis 12. Januar zur bundesweiten "Stunde der Wintervögel" und damit zur Winterzählung auf.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Aus Protest gegenüber der Agrarpolitik legen Bauern in mehreren Landeshauptstädten mit Traktoren den Verkehr lahm. Halten Sie ein solches Vorgehen für angemessen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1