Murgtäler Zierde für Berlin

Murgtäler Zierde für Berlin

Weisenbach/Berlin (mm) - "Ein Stück Weisenbach steht vor der Landesvertretung Baden-Württemberg", freut sich Bürgermeister Toni Huber. Auch der zweite Weihnachtsbaum aus dem Murgtal sei eine Zierde für Berlin. Mit musikalischer Begleitung durch ein extra für diesen Anlass zusammengestelltes "Projektorchester Berlin" mit Aktiven des Musikvereins Weisenbach und aus der der Musikkapelle Au wurde der Baum vor der Landesvertretung übergeben.

Es war die 18. Weihnachtsbaum-Aktion dieser Art, berichtet Toni Huber. Bislang hätten die Bäume aus Baden-Württemberg immer zu den schönsten Exemplaren in Berlin gezählt. In diesem Jahr sei die Tanne aus Weisenbach eine der schönsten, "wenn nicht gar die schönste", so die Einschätzung von Huber. Rund 500 Besucher waren bei der Übergabe dabei.

Staatssekretär Volker Ratzmann (Grüne), Bevollmächtigter des Landes Baden-Württemberg und Leiter der Landesvertretung, sowie die mittelbadischen Abgeordneten Kai Whittaker (CDU) und Gabriele Katzmarek (SPD) sprachen bei der Übergabe. Bürgermeister Toni Huber freute sich "über die tolle Aktion", die mit Hilfe des Technischen Hilfswerks realisiert werden konnte (das BT berichtete).

Im Anschluss an die Übergabe spielte das "Projektorchester" in der Landesvertretung einige weihnachtliche Melodien. "Es war eine sehr gelungene Veranstaltung, die allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat", resümiert Bürgermeister Huber. Zwei imposante Weisenbacher "Eigengewächse" schmücken in diesem Jahr die Bundeshauptstadt. Bereits am Montag war eine Murgtäler Weißtanne vor dem Berliner Polizeipräsidium übergeben worden. Die Delegation aus dem Murgtal nutzte die Gelegenheit für einen Kurzaufenthalt, um Berlin ein wenig kennenzulernen.

zurück
1