"Es gibt hier traumhafte Bilder"

'Es gibt hier traumhafte Bilder'

Murgtal (ham) - "Wir sind oft auf Wanderschaft." Die Aussage von Ursula und Dieter Kugel trifft auf alle drei Gewinner zu, die bei der Wetterbild-Aktion der Murgtal-Redaktion Preise erhielten. Zudem halten sie stets die Augen offen, wenn sie durch die Region marschieren.

"Ich fotografiere gerne. Es gibt hier traumhafte Bilder", erklärt Thorsten Wacker seine Motivation. Der Forbacher, der gerne mit seiner Frau und den Zwillingen unterwegs ist, kann aber auch Motive geschickt drapieren: Als er mit seinem Mountainbike an Dreikönig 2018 an der Talsperre anlangte, stellte er seinen Drahtesel kurzerhand ins Hochwasser und hielt dies fest. Das gelungene Foto fand zwar Eingang auf die Januar-Bilderseite - gewonnen hat Wacker aber dank der Glücksfee. Sie zog den Forbacher als zweiten aus dem Lostopf aller Einsendungen und bescherte ihm Wanderführer und -tipps aus der Region.

Darüber freute sich ebenso auf Rang drei Herbert Moser, der zu den aktivsten Einsendern zählt. Der Loffenauer ist aber auch wirklich so viel unterwegs wie nur wenige: Mit dem kleinen Hund Balou seiner Enkel streift er "von Dienstag bis Freitag" oft durch den großen einheimischen Forst. "Wenn es Momente gibt, die mir besonders gefallen, mache ich ein Foto und schicke es an Ihren Verlag. Kommt dann ein Bild in der Zeitung, können meine Schulkameraden erkennen, in welcher schönen Lage ich seit 50 Jahren in Loffenau wohne", meint Moser mit Blick auf seine Wanderungen zur Teufelsmühle, auf den Bernstein oder den Merkur. Außer mit dem knuddeligen Balou begibt er sich seit Oktober 2009 jeden ersten Dienstag im Monat auf Wanderung mit seinen Schulkameraden aus Hörden. "Im Februar steht nun unsere 125. Wanderung an", berichtet Moser von den Wanderungen von der Pfalz bis Freudenstadt. Die Wanderkarten könne er daher mehr als gut gebrauchen, um neue Anregungen nach der 125. Tour zu finden. Kurzum: Bildmotive zuhauf säumen Mosers Weg.

Der erste Preis, ein Gutschein über 75 Euro für Schmausers Sportgaststätte in Ottenau, ging an Ursula Kugel. Die Staufenbergerin zeigt sich als Fan der monatlichen BT-Wetterseite. "Die schaue ich immer an", erzählt die 67-Jährige bei der Preisübergabe und entschloss sich daher im Vorjahr, doch auch einmal ein Foto einzusenden. Das Rentner-Ehepaar wanderte einmal mehr auf dem Kaltenbronn. "Wir parken dort, fahren mit dem Bus hoch nach Bad Wildbad und laufen zurück", berichtet Dieter Kugel, "das ist eine tolle Gegend." Die sechs Kilometer lange Strecke zur Grünhütte mag die Gewinnerin, die zum ersten Mal einen Preis beim BT einheimste, zudem besonders. "Da herrscht immer eine Ruhe", schwärmt ihr Gatte.

Diese Ruhe verströmt auch das Motiv von Ursula Kugel, das sie mit dem Smartphone festhielt. "Abendidylle am Wildsee" nannte die Staufenbergerin die Einsendung und zeigte sich selbst begeistert: "Ich fand das Bild so toll!"

zurück
1