Wanderer und Radfahrer als Kernzielgruppe

Wanderer und Radfahrer als Kernzielgruppe

Forbach (red) - "Mit dem Jahreswechsel 2018/2019 endete im Hotel am Mühlbach eine Ära - und ein neuer Abschnitt in der Geschichte des überregional bekannten und beliebten Hauses hat begonnen", so die Gemeindeverwaltung.

Mit Ende der Saison 2018 sind die Eigentümer und langjährigen Betreiber des Hotels, Klaus und Heike Wunsch, aus dem Beherbergungsbetrieb ausgeschieden, den sie in 40 Jahren mit stetem Engagement, kreativen Ideen und fortwährender Modernisierung zur heutigen Bekanntheit gebracht hätten. Durchweg positive Rezensionen auf den einschlägigen Bewertungsportalen zeugten von der Qualität ihrer Arbeit.

Nahtlos daran anknüpfen wollen seit Anfang März Viaceslav und Asta Kuznecov, die den Hotelbetrieb von Familie Wunsch gepachtet haben.

Zur großen Freude der Eigentümer und der Gemeinde konnte der Übergang des Betriebs nahtlos gestaltet werden. In kürzester Zeit hätten sich zahllose Interessenten auf das Verpachtungsangebot gemeldet, so Klaus Wunsch. Mit Familie Kuznecov habe man aus den Bewerbern die beste Wahl getroffen, die auch dem Charakter des Hauses am besten entsprechen.

Das Ehepaar Kuznecov möchte das Haus weiterhin als Familienbetrieb mit persönlichem Flair führen. Das aus Litauen stammende Paar mit zwei kleinen Kindern habe sich deshalb ganz bewusst für ein überschaubares Haus mit weniger als 15 Zimmern und auch ganz bewusst für den Schwarzwald und das Murgtal entschieden. Dafür habe es die Suche von Litauen einmal quer über den Globus geführt, von wo es viele Ideen und Eindrücke für das eigene Hotel mitgebracht habe. Dabei stimme auch das Fundament für das eigene Projekt, denn beide hätten Erfahrung in leitenden Positionen: Asta Kuznecov im Hotelgewerbe und Viaceslav Kuznecov im Finanzsektor.

"Wir übernehmen ein gut bestelltes Haus und sind vom Potenzial der Region überzeugt", wird Viaceslav Kuznecov im Pressetext zitiert. Wanderer und Radfahrer würden auch weiterhin die Kernzielgruppe des Hauses bleiben. Um diesen Fokus noch zu verstärken, wurde die ADFC-Zertifizierung zum "Bett+Bike-Betrieb" bereits abgeschlossen, die Zertifizierung als wanderfreundlicher Gastgeber wurde beantragt. Für Hausgäste soll optional auch wieder ein Halbpensionsangebot eingeführt werden, ansonsten sucht man die Kooperation mit der örtlichen Gastronomie. Waren im Haus bisher bereits Fahrräder für die Gäste verfügbar, so können jetzt auch E-Bikes gemietet werden. "Das Haus ist in einem Top-Zustand, da können wir uns gleich an den Ausbau unseres Angebots machen, das wir Schritt für Schritt erweitern wollen", künden die neuen Betreiber von ihren Plänen.

Bürgermeisterin Katrin Buhrke dankte Familie Wunsch "für die langjährige hervorragende Arbeit, die auch immer positiv auf die Gesamtgemeinde ausgestrahlt hat". Als engagierte Mitbürger und Gewerbetreibende blieben Heike und Klaus Wunsch für Forbach ja weiterhin erhalten.

Im gleichen Rahmen konnte sie Familie Kuznecov begrüßen. Für den erfolgreichen Weiterbetrieb des Hotels überbrachte sie die besten Wünsche der Gemeinde und sicherte die Unterstützung der Verwaltung zu, wenn diese gebraucht wird. Die aktuellen Buchungszahlen ließen jedenfalls erwarten, dass die Prognose für 2019 sehr optimistisch ausfallen kann.

zurück
1