Innovationsfonds unterstützt HLA-Projekt

Innovationsfonds unterstützt HLA-Projekt

Gernsbach (red) - An der Handelslehranstalt (HLA) Gernsbach ging mit der Einführung der neuen Schulart "Berufsfachschule Pädagogische Erprobung" die Entwicklung einer neuen Schülerfirma einher. Ziel dieser Juniorenfirma ist es, das nachhaltige kaufmännische Handeln im Rahmen eines selbstständig geführten Marktstands auf dem Wochenmarkt praktisch erlebbar zu machen.

Das im Unterricht erlernte Wissen setzen die Schüler in der kaufmännischen Verkaufsabwicklung, der Kassenführung und der Abrechnung auf einem Bankkonto praktisch um. Für den klimaneutralen Transport der regionalen Waren plant die Gruppe die Anschaffung eines Elektro-Lastenrads. Mit Hilfe der Schülergenossenschaft der HLA ist sogar die Erzeugung von Strom für das Transportmittel mit Hilfe von regenerativen Energien geplant, informiert die Schule in Gernsbach. Für die Umsetzung dieser Pläne wurde das Projekt unter dem Dach des Fördervereins nun von der Badenova als förderwürdiges Projekt zur Umweltkommunikation ausgewählt. Der Badenova Innovationsfonds, der dies ermöglicht, hat seit 2001 mehr als 256 Projekte mit einer Gesamtsumme von rund 29 Millionen Euro unterstützt. 2019 sind insgesamt 16 Projekte aus den Bereichen Klima- und Wasserschutz zur Bezuschussung durch den Innovationsfonds freigegeben.

Erstmals wurden die neuen Projekte im Rahmen einer Veranstaltung am Badenova-Standort Freiburg mit einem Klimaschutzpreis öffentlich prämiert. Für die HLA Gernsbach konnten Schulleiter Christian Bruder und Projektleiter Martin Strauß den Preis "Klimaheld 2019" entgegennehmen.

"Die Bandbreite der Förderprojekte ist auch in diesem Jahr wieder beeindruckend", so Richard Tuth, Leiter des Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz: "Unser Ziel ist es, Energiepionieren bei der Umsetzung ihrer Idee in die Tat zu unterstützen, indem wir ihre Risiken absichern, aber vor allem auch unser regionales Netzwerk gezielt nutzen und den Partnern zur Verfügung stellen." Mit ihrem nachhaltigen Schulmarktstand möchten die Schüler weiter in Gernsbach präsent sein, so wird bereits der nächste Verkauf auf dem Wochenmarkt vorbereitet.

zurück
1