Viel Lob für Gaggenauer Musikschule

Viel Lob für Gaggenauer Musikschule

Gaggenau (uj) - Lob kam in der Sitzung des Gemeinderats von allen Fraktionssprechern. "Die Musikschule entwickelt sich gut, das Angebot wurde erweitert und optimiert", hob Christina Palma Diaz (CDU) hervor. "Wir freuen uns, mittlerweile eine gesunde Musikschule zu haben", betonte Jan Stenger (FWG).

Vor einigen Jahren sei die Einrichtung in ihrer Existenz bedroht gewesen, erinnerte Gerd Pfrommer (SPD). Der Neustart sei gelungen und habe zu einer fundamentalen Verbesserung geführt. Eric Peplau (Bündnis 90/Die Grünen) schloss sich den Worten von Pfrommer an. "Auf einem guten Weg" ist die Musikschule nach Einschätzung von Alexander Haitz (FDP). Die Einrichtung habe sich gut entwickelt, "wir wünschen allen weiter viel Erfolg", sagte Armin Kellert (AfD).

Anlass für die lobenden Worte war die Verabschiedung des Wirtschaftsplans der Musikschule, die ebenso einstimmig erfolgte wie die Genehmigung des Stellenplans. Der Vorstand des Musikschulvereins hatte im September den Wirtschaftsplan 2020 der Schule für Musik und darstellende Kunst Gaggenau beschlossen. Der Erfolgsplan weist Erträge und Aufwendungen in Höhe von rund 938 000 Euro (Vorjahr fast 907 000 Euro) auf. Der Vermögensplan der Schule umfasst im Wirtschaftsjahr 2020 Einnahmen und Ausgaben von jeweils knapp 10 500 Euro (Vorjahr 72 000 Euro). Kämmerer Andreas Merkel betonte, dass es zum 1. Oktober "eine moderate Anpassung bei den Gebühren" gegeben habe.

Städtischer Zuschuss maximal 260 000 Euro

Im kommenden Jahr sei ein städtischer Barzuschuss von maximal 260 000 Euro (Vorjahr 280 000 Euro) geplant. Zusätzlich sei "eine Personalgestellung eines Musikschullehrers mit Aufwendungen von 71 500 Euro" vorgesehen. Merkel verwies darauf, dass die Stadt neben dem Barzuschuss sowie der Personalgestellung weitere Leistungen für den städtischen Musikschulverein erbringe. Der Kämmerer erwähnte insbesondere die Personalsachbearbeitung und die kaufmännische sowie administrative Betreuung des Vereins.

Musikalischer Leiter der Musikschule ist Oliver Grote. Laut Stellenpl an sind 25 Lehrkräfte mit Honorarvertrag und zwölf Lehrkräfte mit Festanstellung tätig. Hinzu kommen zwei Mitarbeiterinnen im Sekretariat.

zurück
1