Sport, Spaß und Schweißperlen

Sport, Spaß und Schweißperlen

Von Margrit Haller-Reif

Forbach - Die Herbstsonne vor der Tür verbreitete spätsommerliche Wärme, drinnen in der Sporthalle Forbach wurde es einem aus ganz anderen Gründen warm. Sport, Spaß und Schweißperlen hieß die Devise für die Akteure - und das theoretisch siebeneinhalb Stunden lang. Mit 15 halbstündigen Schnupperkursen bot der Fitnesstag 2019 des TV Forbach den Besuchern einen Einblick in das vielseitige Trainingsangebot.

Harald Efthymiou vom TV-Vorstand eröffnete die "Olympischen Spiele" nach Forbacher Machart und verwies auf ein brandneues Angebot des Vereins: Spinning, ein Ausdauer-Gruppentrainingsprogramm mit Musik, für das ab sofort sieben Spinningräder zur Verfügung stehen. Das Fitnessbuffet für die aktiven Sportler war inzwischen beladen mit gesunden Leckereien der "Mädels" aus verschiedenen Trainingsgruppen.

Das Fitnessprogramm startet mit Anja Wunsch und Brasils. Jenen kleinen grünen Noppenhanteln, deren Einsatz sich bald in der nachlassenden Kraft meiner Arme bemerkbar macht. Im Trainingsraum im ehemaligen Hallenbad weist Maximilian Morlock die Spinning-Interessierten ein: "Wichtig ist, dass ihr versucht, eure Taktfrequenz der Musik anzupassen und beim Hinstellen die Hüfte stabil haltet."

Beim Zumba Step mit Yuliya Keck zu Latin-Rhythmen hat jeder Song eine eigene Choreografie, bei der die beiden Minimädchen in der ersten Reihe locker mithalten. Aerobic mit Silvia Geyer macht Spaß, vor allem, wenn man mit Schrittkombinationen wie "Double" und "Mambo" vertraut ist. Cross Fit bei Maxi bedeutet etwa 36 Burpees (Liegestützen) plus 36 Strecksprünge, 20 Sekunden Belastung, zehn Sekunden Pause - und das vier Minuten lang! Selbst bei den Fittesten bilden sich Schweißperlen auf der Stirn.

Da trete ich lieber beim Step Aerobic mit Anja und Silvia an. Schwitzen ist trotz Übung auch hier angesagt. Silvia ruft danach zur HIIT-Einheit, einem hochintensiven Intervalltraining zum Auspowern. Mag HIIT als Geheimtipp unter

den Fettverbrennungs-Methoden gelten, ältere Semester wie ich ziehen doch eher eine Ruhepause vor - und bewundern derweil die tänzerische Beweglichkeit von Yuliyas Zumba-Teilnehmerinnen.

Das Workout mit Anka auf "Slide-Pads" (Waschlappen) hat es in sich. Laufschritte heißen hier nicht von ungefähr "Running Man" - nicht gerade einfach mit den Pads unter den Füßen. Power Yoga mit Andreas Lanz ist fordernd und entspannend zugleich. Einatmen, in die "Kobra", ausatmen, in den "herabschauenden Hund", die meditative Kraft der Asanas (vorwiegend ruhende Körperstellungen) zeigt Wirkung.

Übungen mit dem eigenen Körpergewicht ohne Geräte und Gewichte wie jene beim Fit- und Fun-Workout mit Frank Schneider fördern die Ausdauer. Beim Fun-Tone Cardio (mit Steppbrett-Einlagen) mit dem Damentrainertrio werden in der Regel in sechs zielorientierten Workouts und verschiedenen 45-Sekunden-Intervallen effizient Bewegungsabläufe trainiert. Ganzkörpertraining ist auch beim Barfuß-Workout Fun-Tone Sensibility, der schwierigsten Fun-Tone-Art, mit Katharina Brade angesagt. Sie lächelt entwaffnend: "Wundert euch nicht, wenn das alles nicht gleich klappt."

Den kompletten Fitnessmarathon hat vermutlich niemand geschafft, viele aber einen Großteil. Die einzelnen Schnuppergruppen, vorrangig Frauen und wenige "mutige" Männer, spiegelten indirekt das Engagement des TV-Übungsleiterteams wider. "Die machen einfach einen super Job", meint eine Sportbegeisterte und greift zum Handtuch. Elisabeth Stößer, aktive Übungsleiterin des TV Langenbrand, genießt etwas Anderes: "Mal nicht denken, einfach nur mitmachen."

Ausdauer beweisen auch zwei Forbacher Neubürgerinnen. Sabrina Fechtner und Nicole Bregulla hat der Schwarzwald gelockt, "die Luft hier und die Berge und vor allem die herrliche Natur ringsum". Halt, jetzt bloß nicht die spontan eingeschobene Tae-Bo-Fitnesseinheit mit Anja versäumen, die geht noch! Und schon gar nicht den zutiefst entspannenden Abschluss mit Yin Yoga unter Andys erprobter Regie. Wie gern wäre man da einfach auf der Yogamatte liegen geblieben ...

zurück
1