http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Großsporthalle: Niederbühl favorisiert
Wegen Wasserschäden muss die Sporthalle der August-Renner-Realschule in diesem Jahr saniert werden.  Foto: av
29.03.2018 - 00:00 Uhr
Rastatt (ema) - Die Debatte über die Notwendigkeit einer intakten Großsporthalle in Rastatt schwelt schon seit vielen Jahren. Jetzt zeichnet sich ab, dass mittelfristig wohl die Sporthalle in Niederbühl diese Rolle übernehmen wird, nachdem sie ertüchtigt und erweitert worden ist.

Als Anfang des Monats die Fraktionssprecher im Rastatter Gemeinderat ihre Haushaltsreden hielten, lehnte sich in der Frage zumindest einer aus dem Fenster. Ohne den Namen Niederbühl auszusprechen, bezeichnete es Grünen-Stadtrat Roland Walter als "bemerkenswert, dass die zentrale Sport- und Veranstaltungshalle für die Gesamtstadt wohl in einem Ortsteil sein wird." Für den Grünen-Fraktionschef eine nicht zu unterschätzende Richtungsentscheidung: "Das ist ein Novum, und wir verstehen das bewusst als Zeichen, dass wir nicht mehr in Gemarkungsgrenzen denken dürfen. Vielleicht kann das ja auch ein Zeichen für das Umdenken bei anderen Infrastruktureinrichtungen sein."

Bislang ist die zentrale Rolle der Sporthalle der August-Renner-Realschule vorbehalten. Die bereitet ebenso wie ihre "Schwester" in Niederbühl den Hochbauern im Rathaus und den Nutzern seit Jahren Kummer. Zuletzt musste die Stadtverwaltung im Herbst in beiden Einrichtungen akuten Wasser-Alarm ausrufen. Grund für den zuständigen Fachbereich, den Haushaltsentwurf 2018 während der Beratungen zu korrigieren und 380000 Euro für die Erneuerung der Dacheindeckung einzuplanen.

Während in der mittelfristigen Finanzplanung bis 2021 keine weiteren Gelder für die Realschulhalle bereitgestellt sind, ist die Verwaltung gewillt, in Niederbühl Geld in die Hand zu nehmen - bis 2021 knapp 1,5 Millionen Euro. In den Haushaltsberatungen war von Generalsanierung, Herstellung der Barrierefreiheit und einer möglichen Erweiterung die Rede.

Auf BT-Nachfrage teilt die städtische Pressestelle mit, dass im ersten Halbjahr 2018 eine Planung für Niederbühl in Abstimmung mit den Vereinen angegangen werden soll. Eine Umsetzung wird derzeit für die Jahre 2020/2021 angepeilt - was mit Blick auf die Tunnel-Baustelle der Deutschen Bahn unter Vorbehalt stehe. Ein immer wieder thematisierter Neubau der Realschulsporthalle sei damit nicht vom Tisch, so die Pressestelle, steht aber momentan nicht auf der Agenda.

Sollte tatsächlich Niederbühl aufgerüstet werden, hofft man im Rathaus um so mehr auf einen S-Bahnhaltepunkt für das Meerrettichdorf an der Rheintalbahn. Der Wunsch ist bereits im Nahverkehrsplan 2014 als Zielzustand enthalten. Das Landratsamt hat aber bereits signalisiert, dass aus betrieblichen Gründen eine Realisierung des Haltepunkts grundsätzlich nicht vor Inbetriebnahme des Rastatter Tunnels möglich ist. Die Stadt hat nun die Aufgabe, Potenziale und Kosten des Haltepunkts zu ermitteln und die technische Machbarkeit nachzuweisen. Unter Einbezug dieser Unterlagen wird die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg eine erste grobe volkswirtschaftliche Bewertung des Haltepunkts vornehmen. Sollte ein positives Ergebnis herauskommen, müsste in einem weiteren Schritt der Haltepunkt durch die Deutsche Bahn nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz angemeldet werden. Die notwendigen weiteren Planungen müssten sich dann anschließen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Kuppenheim
--mediatextglobal-- Beide kämpfen heute um den Einzug ins Pokalfinale: Kuppenheims Simon Götz (rechts) in Villingen, der SV Linx und Rico Schmider in Denzlingen.  Foto: toto

28.03.2018
SV 08 und Linx wollen ins Finale
Kuppenheim (hu) - Die Fußball-Verbandsligisten SV 08 Kuppenheim und SV Linx träumen vom Einzug ins Verbandspokalfinale. In der Vorschlussrunde muss der SV08 zum Oberligisten FC Villingen reisen, der SVL ist gegen den FC Denzlingen favorisiert. (Foto: toto) »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Auch der Abriss des früheren Pflegeheims in der Innenstadt ist Bestandteil des Genehmigungsverfahrens. Foto: Reith

27.03.2018
Vincentiushaus-Areal: Es geht voran
Baden-Baden (sre) - Nach langem Stillstand könnte sich bald etwas tun auf dem Vincentiushaus-Areal in der Innenstadt (Foto: Reith). "Wir stehen kurz vor der Baugenehmigung", erläuterte Bürgermeister Alexander Uhlig kürzlich. Wahrscheinlich werde diese noch vor Ostern erteilt. »-Mehr
Bühl
Kommerz bedroht den Fußball

27.03.2018
Kommerz bedroht den Fußball
Bühl (red) - In der Fußballwelt spielt das Geld natürlich eine große Rolle. Macht aber diese sogenannte Kommerzialisierung den Fußball wirklich kaputt? Drei Schüler der Klasse 8b des Bühler Windeck-Gymnasiums meinen: Ja. Wer das Geld hat, wird immer oben mitspielen können (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Mitreißend und vital: Zoë Conway und John McIntyre in Aktion im Bühler Schüttekeller. Foto: Müller

27.03.2018
Begeisterung für Irish-Folk-Duo
Bühl (mmü) - Mit einer Weltklasse-Vorstellung spielten sich Zoë Conway und John McIntyre in die Herzen der Zuhörer im Schüttekeller und bewiesen, dass Irish Folk nach wie vor quicklebendig ist. Erstaunlich ist die stilistische Vielseitigkeit der Geigerin und ihres Begleiters (Foto: mmü). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Natur in ihrer ganzen Üppigkeit wird lebendig: Gabi Streiles Tulpenstrauß ist ein Prachtexemplar bei der Gesellschaft der Freunde junger Kunst.  Foto: Thomas Viering

27.03.2018
Gabi Streiles Rosenträume
Baden-Baden (cl) - Mit temperamentvollem Pinselstrich und Farbenpracht drückt die Oberkircher Malerin Gabi Streile die Kraft und Energie des Frühlings aus: Riesige Tulpensträuße und Rosen-Serien zeigt sie in ihrer neuen Ausstellung im Alten Dampfbad Baden-Baden (Foto: Viering). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


https://www.badisches-tagblatt.de/immobilien_der_woche/00_20180426161000_136854598-Immobilie-der-Woche.html
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen   
1