http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Tête-à-tête verspricht "ordentlich Wumms"
11.04.2018 - 00:00 Uhr
Von Sebastian Linkenheil

Rastatt - 47 Gruppen aus 16 Nationen, 270 Shows, davon 16 Premieren: So lässt sich das tête-à-tête 2018 in Zahlen zusammenfassen. Auch die 25 spielt eine wichtige Rolle, denn 25 Jahre ist es her, dass sich in Rastatts Innenstadt das erste tête-à-tête abspielte. Dass sich daraus einmal das größte Straßentheaterfestival Deutschlands entwickeln würde, hat 1993 wohl niemand geahnt. Noch nicht einmal, dass es eine Wiederholung geben würde, war damals klar. Seit heute nun läuft der offizielle Vorverkauf für das mittlerweile 13. tête-à-tête vom 29. Mai bis 3. Juni.

Die 13 ist für die Organisatoren um Christina Hernold indes durchaus keine Unglückszahl. Dass seit kurzem ein Spatz im Rollladenkasten ihres Bürofensters nistet, wertet sie jedenfalls als gutes Omen, findet sich der freche Vogel doch seit 2016 auf Plakaten, Programmheften und Festivalbuttons. Zusammen mit den beiden künstlerischen Leiterinnen Kathrin Bahr und Julia von Wild hat Hernold gestern Abend den Startschuss beim exklusiven Vorverkaufsstart in der Reithalle gegeben. Ab heute nun sind die Tickets für die kostenpflichtigen Abendveranstaltungen auch über alle anderen Kanäle zu haben (siehe Themenkasten). Das Tagesprogramm ist wie üblich für die Festivalbesucher kostenlos.

Ohne Eintrittskarte kann man auch den Jubiläumshöhepunkt des an Höhepunkten reichen tête-à-tête 2018 besuchen: Die Großproduktion "Crossing Lines" im Rahmen des EU-Projekts "Power of Diversity" am Samstag, 2. Juni, um 22 Uhr auf dem Kulturplatz bei der Reithalle. Als Gemeinschaftsprojekt mit neun Festivalpartnern aus ganz Europa von Norwegen über Russland, Großbritannien und den Kanarischen Inseln wird es zu 50 Prozent von der EU-Kommission finanziert und beschäftigt sich mit der durchaus auch politisch gemeinten Frage: Wie durchlässig sind Grenzen? Die bildgewaltige Platzinszenierung erzählt von den Fragen einer nachfolgenden Generation, die eine von einer Katastrophe zerrissene Welt geerbt hat, erklärt Matthias Rettner vom Aktionstheater Pan.Optikum, der Leiter des europäischen Kooperationsprojekts.

Selbst beim tête-à-tête tanzen

Und das Beste daran: 15 Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene aus Rastatt und Umgebung können bei der Inszenierung mitmachen. Bei einem Workshop Anfang Mai werden sie darauf vorbereitet, die Platzinszenierung gemeinsam mit den Profis aufzuführen. Wer Lust hat, kann sich noch anmelden unter www.power-of-diversity.eu.

Wer das rund 100-seitige Programmheft des 13. tête-à-tête durchblättert, wird feststellen, dass diesmal viele französische Produktionen enthalten sind. Das erinnert an die Ursprünge vor 25 Jahren, als das tête-à-tête als deutsch-französisches Festival startete. Bei der Vorstellung des Programms würdigte Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch gestern die Initiative seines Amtsvorgängers Klaus-Eckhard Walker und des langjährigen künstlerischen Leiters Charlie Bick, dessen Nachfolge Bahr und von Wild vor zwei Jahren antraten. Die neuen künstlerischen Leiterinnen versprechen ein genreübergreifendes Programm, das fordern, überraschen, entzücken und amüsieren soll. Es soll manchmal auch politisch sein. Jedenfalls "ordentlich Wumms" haben. Außerdem soll das Festival die internationale Vernetzung von Künstlern, Veranstaltern und Publikum fördern.

Von Wild und Bahr denken schon über das 13. tête-à-tête hinaus, das sie besonders den jungen Zuschauern widmen wollen. Zum Beispiel mit Spezialpreisen für Freunde unter 25 Jahren, die gemeinsam Abendvorstellungen besuchen, und mit dem jungen Programmschwerpunkt "Dein Style". "Wo steht das tête-à-tête in weiteren 25 Jahren?", fragte Julia von Wild bei der Programmvorstellung, "wer besucht das Festival beim 50-jährigen Jubiläum?" Womöglich gebe es 2043 ein Produktions- und Ausbildungszentrum für Straßentheater in Rastatt. Doch erst mal ist das Festival 2018 dran, und bis zum 29. Mai ist noch einiges zu tun. Zum Beispiel soll sich Rastatt bis dahin als Festivalstadt präsentieren und nicht als Baustelle, wie Hernold in Aussicht stellte. Auch der Runde Tisch Sicherheit wird sich noch mit Polizei und Feuerwehr zusammensetzen müssen. Ein Sicherheitskonzept fürs tête-à-tête gebe es freilich nicht erst seit der Amokfahrt von Münster. Barrieren zum Schutz des Publikums soll es geben, "wir können die Stadt aber auch nicht einzäunen", sagte Hernold.

Mit rund 800000 Euro bezifferten die Verantwortlichen das Gesamtbudget. 475000 Euro kommen von der Stadt. Neue Förderer sind im Jubiläumsjahr im Boot. Neben der EU sind das: Baden-Württemberg-Stiftung, Institut Français, Spanische Botschaft und Finnland-Institut. Als treue Unterstützer nannte OB Pütsch neben Gemeinderat und Förderverein das Mercedes-Benz-Kundencenter, die Sparda-Bank, die Star-Energiewerke und die Staatlichen Schlösser und Gärten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Vorverkauf für tête-à-tête startet

10.04.2018
Vorverkauf für tête-à-tête startet
Rastatt (red) - Knapp zwei Monate vor der Jubiläumsausgabe des Internationalen Straßentheaterfestivals tête-à-tête vom 29. Mai bis zum 3. Juni steht das Gesamtprogramm. Vorgestellt wird es heute Abend in der Reithalle. Am Mittwoch beginnt der Vorverkauf der Tickets (Foto: av). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Von ironischer Country-Schnulze bis Highspeed-Bluegrass: Die Band ´Murder Murder´ spielt bei Oechsle. Foto: David Wiewel

07.04.2018
Ein "wilder Abend" zum Auftakt
Bühl (red) - "Das wird ein richtig wilder Abend", ist Patrick Fuchs, künstlerischer Leiter des Bluegrass-Festivals überzeugt. Zum Auftakt am 11. Mai spielen Murder Murder" (Foto: Wiewel) und eine weitere US-Band. Topacts des Konzerts am 12. Mai sind Sierra Hull und Peter Rowan. »-Mehr
Offenburg
--mediatextglobal-- Zahlreiche Vorführungen zeigen, wie der Rohstoff Holz weiterverarbeitet wird.  Foto: Messe Offenburg/BRAXART

06.04.2018
Spektakuläre Vorführungen
Offenburg (ml) - Mit einer Mischung aus Fachwissen und spektakulären Vorführungen wenden sich die parallel stattfindenden Messen "Forst live" und "Wild und Fisch" vom 13. bis 15. April wieder an das Fachpublikum wie an Familien und sonstige Besucher (Foto: Messe Offenburg /BRAXART). »-Mehr
Baden-Baden
Mehr als 25.000 Besucher  bei Osterfestspielen

02.04.2018
Osterfestspiele: 25.000 Besucher
Baden-Baden (lsw) - Die 6. Baden-Badener Osterfestspiele mit den Berliner Philharmonikern haben mehr als 25.000 Besuchern mehr als 40 Aufführungen geboten. Letzte Darbietung ist am Ostermontag eine Aufführung der Oper "Parsifal" von Richard Wagner (Foto: Körner). »-Mehr
Baden-Baden
Zwei Meisterwerke im Sinfoniekonzert der Philharmonie

23.03.2018
Zwei Meisterwerke erklingen
Baden-Baden (red) - Ein besonderes Programm präsentiert die Philharmonie Baden-Baden heute Abend im Kurhaus: Unter der Leitung von Pavel Baleff spielt der Klangkörper die Sinfonie Nr. 1 in c-Moll von Johannes Brahms sowie die Sinfonie Nr. 1 in B-Dur von Robert Schumann (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In der Schweiz hatte eine Volksinitiative zur Förderung des Baus von Radwegen Erfolg. Wünschen auch Sie sich mehr gut ausgebaute Radwege in der Region?

Ja, mehr davon!
Nein. Es gibt ausreichend gute Radwege.
Ich fahre kein Rad.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen   
1