http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Schock-Magier mit einer Zaubershow der etwas anderen Art
Dan Sperry in der für einen Schock-Illusionisten gebührenden Aufmachung. Die Show des New Yorkers ist aber nicht blutig oder brutal, sondern trickreich und unterhaltsam.  Foto: fuv
30.04.2018 - 00:00 Uhr
Rastatt (fuv) - "Magic no longer sucks", verspricht der Magier Dan Sperry auf seinem Tour-Plakat. Nein, er nervte wirklich nicht, der US-Amerikaner. Im Gegenteil, sein Gastspiel in der Badner Halle war überaus unterhaltsam und eröffnete dem Publikum einen neuen Blick auf das Zauberfach.

Heavy-Metal-Sound im Saal, einige Gothic-gestylte Menschen im Publikum - schon bevor es losgeht mit der "Strange Magic Tour" ist klar: Das wird eine etwas andere Zauberer-Vorstellung. Auf zwei Videoleinwänden beginnt ein fünfminütiger Countdown, die Musik wird härter und dann erscheint er auf der Bühne: Dan Sperry, ein 32-jähriger in New York lebender Magier, eine interessante Mischung aus Alice Cooper und Riff Raff aus der Rocky Horror Picture Show.

Angekündigt als Schock-Illusionist beginnt die Show mit klassischer Zauberei. Tauben und Tücher, das kennt man, aber Sperry kann es eben ziemlich gut und sieht dabei auch noch "hammerhart" aus.

Es folgt ein weiterer Klassiker, der Tausch "Magier gegen Assistentin im Käfig"; Dan Sperry taucht in den hinteren Reihen der nicht ausverkauften Badner Halle auf und wird stürmisch bejubelt.

Das wird das Publikum auch den Abend über wiederholen: klatschen, johlen, lachen. Vor allem Lachen, denn der selbst ernannte Anti-Beschwörer (Anti Conjuror) ist ein überaus unterhaltsamer Spaßmacher. Zauberer reden viel, müssen sie ja auch, um das Publikum abzulenken. Dan Sperry "quatscht" fast ständig. Bevor er seine Voodoo-Zeremonie wirklich beginnt, sitzt die Zuschauerin und neuerdings Hohepriesterin Ilana schon eine ganze Weile auf der Bühne, das Opfertier, ein Quietschehuhn, in der Hand. Schließlich werden ihr doch zwei Nadeln durch die Haut der Unterarme gestoßen! Echt? Magie halt.

Don Sperry ist Illusionist. Er spricht von Urängsten, die jeder hat. Insekten, Käfer oder Spinnen unter der Haut. Dann soll sich das Publikum auf drehende Hypnose-Spiralen auf den Screens konzentrieren. Auf Sperrys Kommando geht das Saallicht an und bei nicht wenigen Zuschauern (inklusive Berichterstatter) krabbelt etwas unter der Haut des Unterarms. Schock-Illusionist.

So blutig wie gedacht, befürchtet oder erhofft ist die Show aber bei weitem nicht. Dan Sperry stößt mit seiner Art der Magie - er kann auch die schwebende Jungfrau und Kartentricks - eine neue Tür der Performance auf. Bei David Copperfield oder bei Hans Klok ist der Zuschauer fasziniert und ob der Tricks verblüfft, beim sehr sympatischen und freundlichen Dan Sperry ist er aufs Höchste amüsiert und verlässt schmunzelnd den Saal. "Magic no longer sucks".

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Kuppenheim
--mediatextglobal-- Im Luftduell erfolgreich: Kuppenheims Denis Kolasinac (rechts) gegen OFV-Torschütze Marco Petereit. Foto: toto

23.04.2018
SV 08: Unnötige Niederlage
Kuppenheim (rap) - Fußball-Verbandsligist SV 08 Kuppenheim hat gegen den Offenburger FV eine unnötige 1:2-Niederlage einstecken müssen. Ein Doppelschlag der Gäste vor der Halbzeit, sowie eine erstklassige Leistung von OFV-Torwart Florian Streif besiegelten die Pleite (Foto: toto). »-Mehr
Baden-Baden
Alle ´Verletzten´ werden gut versorgt

17.04.2018
"Verletzte" werden gut versorgt
Baden-Baden (red) - Schulsanitäter aus sechs verschiedenen Baden-Badener Schulen haben sich am Wochenende zum Schulsanitätswettbewerb getroffen. Dabei mussten sie in Gruppen verschiedene Aufgaben bewältigen, wie etwa Verletzte versorgen, und Teamfähigkeit zeigen (Foto: DRK). »-Mehr
Berlin
Kundiger Beobachter der Welt

12.04.2018
Kundiger Beobachter
Berlin (gha) - Einen wie ihn gab es vorher nicht in den Führungsetagen der deutschen Politik - und nach ihm auch nicht mehr. Jetzt wird Joschka Fischer 70 Jahre alt. Der ehemalige Außenminister und Frontmann der Grünen lebt im aktiven Ruhestand, aber gut beschäftigt (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- ´Rowdy reloaded´ nennt Künstler Henning Schwarz die zweite Version seiner Steinskulptur. Foto: Siebnich

31.03.2018
"Rowdy" in der Version 2.0
Bühl (sie) - Im August 2017 brachten Rowdys den "Rowdy" von Künstler Henning Schwarz auf dem Bühler Europaplatz zu Fall. Jetzt hat der Bildhauer seine Steinskulptur repariert. Am Samstag feiert das Kunstwerk Wiederauferstehung - unter dem Titel "Rowdy reloaded" (Foto: sie). »-Mehr
Bühl
Wer überlebt, gewinnt

27.03.2018
Wer überlebt, trägt den Sieg davon
Bühl - Das Spiel "Fortnite", für PC, Xbox, Ps4 und bald auch für iPhones erhältlich, liegt bei der Jugend gerade voll im Trend - vor allem der kostenlose Modus "Battle Royale". Dieser folgt einem einfachen Prinzip: Der letzte Spieler, der überlegt, hat gewonnen (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1