"Sängerpfeil" flitzt Konkurrenten davon
Die Sieger nach drei Läufen: Das Seniorenteam des Männergesangvereins mit seinem 'Sängerpfeil'.  Foto: Hegmann
14.05.2018 - 00:00 Uhr
Iffezheim (hap) - Die Zuschauer an der Rennstrecke tobten. Immer wieder konnte Streckensprecher Sebastian Ollech einen neuen Streckenrekord ansagen. Allerdings ging es nicht um den "Großen Preis von Baden". Dass man in Iffezheim sportlich nicht nur auf vier Beinen, sondern auch auf vier Rädern schnell unterwegs ist, zeigten die Teilnehmer eines Seifenkistenrennens am Samstag.

Im Rahmen der Jubiläumsfeier des Fanfarenzugs hatten die Organisatoren eine ganz besondere Idee. Da es im Ortskern mit der Lindenstraße eine Strecke von rund 100 Metern Länge mit einem ordentlichen Gefälle gibt, wurde diese in ein Geläuf für Seifenkisten umgewandelt. Damit es gleich zu Beginn ordentlich Schwung gibt, wurde vor der Kirche noch eine richtig steile Startrampe aufgebaut. 13 Rennteams, bestehend aus Iffezheimer Vereinen oder Gruppierungen, hatten sich mit ihren Fahrzeugen bereits um 11 Uhr zur technischen Abnahme eingefunden. Natürlich waren auch schon die ersten Zuschauer dabei, die endlich wissen wollten, wie die Rennmaschinen der Teilnehmer aussehen. Schließlich war in den vergangenen Wochen viel in der Renngemeinde getuschelt worden und angeblich soll es die verrücktesten Gerüchte gegeben haben, was einige für rasante Geräte gebaut hätten.

Hintergrund dafür war auch die Ausschreibung in zwei Kategorien. Alle Teilnehmer hatten die Chance, entweder einen Preis für die schnellsten Fahrten (Motto: "Fast and Furious") zu erhalten oder für das laut Jury-Meinung optisch interessanteste Fahrzeug (Motto: "The Beauty is a Beast"). Das führte natürlich zu manchem Kompromiss und machte die Veranstaltung umso interessanter. Um die Gefährdung für die Teilnehmer zu minimieren, hatten die Veranstalter allerdings auf den ursprünglich geplanten Einbau von Schikanen verzichtet. Als es um 13 Uhr an den Start für die Vorläufe ging, war rechts und links der abgesperrten Strecke fast das halbe Dorf anwesend. Als erster startete der "Hasenblitz" des Kleintierzuchtvereins, der trotz des Namens mit 14,78 Sekunden eine recht langsame Zeit vorlegte. Noch dramatischer wurde es beim "Kommandowagen Iffezheim 10" der Feuerwehr, der kurz vor dem Ziel stehenblieb. Dafür konnte er später mit seinem Aufbau aus einer Originalmotorhaube von einer Tragkraftspritze und weiteren Geräten aus dem Feuerwehrgerätefundus den ersten Platz als schönstes "Biest" ergattern. Als perfektes Team präsentierten sich die Senioren des Männergesangvereins. Die aus Monteuren, Helfern und Fahrer bestehende Mannschaft hatte in ihren Rennanzügen bereits vor dem Start einen ausgefallenen optischen Auftritt. Mit ihrem silbernen "Sängerpfeil" fuhren sie dann in allen Läufen die Bestzeit und wurden Gesamtsieger. Nicht so viel Glück hatte das "Team Goldständer", das wegen eines Achsenbruchs ihrer Seifenkiste (Name: "Zwei Meter pure Lust") ausscheiden musste. Aber bei dieser Namensgebung war es vermutlich nur ein Achsen- und kein Beinbruch: Dabei sein ist alles.

Die Veranstalter waren mit dem unfallfreien Verlauf und dem großen Besucherandrang sehr zufrieden, wie Ollech bei der Siegerehrung bestätigte. Und es war sicher eine gelungene Premiere, die man ja bei Vereinsjubiläen fortführen könnte.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Sommerwetter ohne Rekorde

22.04.2018
Sommerwetter ohne Rekorde
Stuttgart (lsw) - Der Sommer ließ dieses Jahr nicht lange auf sich warten - und hat sich im Südwesten Deutschlands schon einmal gezeigt. Doch trotz der hohen Temperaturen in den vergangenen Tagen purzelten keine Rekorde. Ab Montag wird es kühler und ziemlich nass (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Valencia
Feines aus der Riesenpfanne

31.07.2014
Feines aus der Riesenpfanne
Valencia (ela) - Toni Montoliu schwört auf Orangenbaumholz: "Mit dem Rauch dieses Holzes bekommt die Paella das richtige Aroma." Der Bauer betreibt im Norden der Stadt Valencia einen Hof mit Restaurant, in dem er die Spezialität dieser Region über offenem Feuer gegart, serviert (Foto: ela). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Ob Kiosk, Tankstelle oder Automat: Es gibt immer mehr Alternativen zur klassischen Hautürzustellung von Paketen. Nutzen Sie diese?

Ja, oft
Manchmal.
Nein.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1