http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Stimmung wie in den Stadien
Tolle Stimmung: Bei der Mini-WM im Rastatter Münchfeldstadion wetteifern insgesamt 31 Teams um den Titel.  Foto: Friedrich
12.06.2018 - 00:00 Uhr
Von Stephan Friedrich

Rastatt - So gut besucht wie am vergangenen Sonntag war das Rastatter Münchfeldstadion wohl schon lange nicht mehr. Vier Tage vor Beginn der Fußballweltmeisterschaft in Russland spielten Kinder und Jugendliche der D- und E-Jugend bei der von der Stiftung der Sparkasse Rastatt-Gernsbach zur Förderung der Jugend organisierten Mini-Fußball-Weltmeisterschaft ihre ganz persönlichen Weltmeister aus. Jede der insgesamt 31 Mannschaften vertrat einen WM-Teilnehmer.

Stilecht war bereits die Eröffnungszeremonie. Alle Mannschaften liefen zu flotter Musik gemeinsam in das Stadion ein, wehten mit ihren Flaggen und identifizierten sich sofort mit dem von ihnen vertretenen Land. So wurde aus dem FV Germania Würmersheim das Team Portugal, während die SG Elchesheim-Illingen sichtbar stolz den Rekordweltmeister aus Brasilien vertrat. Das deutsche Team wurde von der E-Jugend-Mannschaft des Rastatter Jugendfußballs 2 würdig repräsentiert, während die Spieler des FV Germania Plittersdorf die Trikots des WM-Neulings Island trugen. Die Mannschaft war bei herrlichem Sommerwetter ebenso wie alle anderen Teams voll bei der Sache.

Von der Stiftung der Sparkasse Rastatt-Gernsbach waren alle Mannschaften mit passenden Trikots ausgestattet worden, so dass sich bei den auf vier Plätzen verteilten Spielen ein repräsentatives Bild ergab.

Die Stimmung war dank zahlreicher Fans ebenso gut wie in den Stadien, so dass jedes Tor lautstark bejubelt wurde. Bei der D-Jugend kam es zu besonders knappen Ergebnissen, so dass das Finale und das Spiel um Platz drei jeweils erst im Neunmeterschießen entschieden wurden. Nach einem 1:0-Halbfinalsieg gegen den Iran (Rastatter Jugendfußball 2) gewann das Team Ägypten (SG Illingen) am Ende auch das Finale mit 3:2 gegen Australien (SV Germania Bietigheim), das sich in seinem Halbfinale zuvor mit 3:2 gegen Spanien (Rastatter Jugendfußball 1) durchgesetzt hatte. Platz drei ging nach einem deutlichen 5:0 nach Neunmeterschießen gegen den Iran an Spanien.

Bei der E-Jugend traten 20 Mannschaften in zunächst vier Vorrundengruppen gegeneinander an. Nach den Viertelfinalspielen qualifizierten sich Argentinien (Rastatter Jugendfußball 1), Deutschland (Rastatter Jugendfußball 2), Tunesien (FC Obertsrot) und WM-Neuling Panama (FV Steinmauern) für die Halbfinalspiele. Hier siegte Panama mit 1:0 gegen Tunesien, während Argentinien mit 3:2 gegen Deutschland gewann. Die Südamerikaner sicherten sich mit 1:0 gegen Panama dann auch den WM-Sieg bei der E-Jugend.

Ulrich Kistner, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rastatt-Gernsbach, übergab die Siegerpokale und freute sich über die tolle Stimmung im Münchfeldstadion: "Die Mini-WM war auch dieses Mal wieder eine tolle Aktion und hat gezeigt, dass die Vorfreude auf die Weltmeisterschaften riesig ist."

Damit die Teilnehmer die deutsche Mannschaft in den kommenden Tagen kräftig anfeuern können, erhielt jeder Spieler neben einer Medaille auch ein Fan-Paket in Schwarz-Rot-Gold.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Mit viel Liebe zum Detail

11.06.2018
Sulzbach versteht es zu feiern
Gaggenau (refra) - Am Wochenende bewies Sulzbach eine aktive Vereinsarbeit und eine funktionierende Dorfgemeinschaft. Anlässlich des 775-jährigen Bestehens veranstalteten die Sulzbacher entlang der Dorfstraße ein Fest, das einige Besonderheiten zu bieten hatte (Foto: refra). »-Mehr
Baden-Baden
Blitz und Donner bremsen Fußballspiel aus

11.06.2018
Sportfest des FV Hauenerberstein
Baden-Baden (fasa) - Sport, Musik und Geselligkeit kombiniert in gelungener Weise das große Sportfest des FV Haueneberstein (Foto: Sauter-Servaes) - so auch wieder in diesem Jahr. Ungefähr 60 Helfer sind dabei in vier Schichten pro Tag aktiv dabei, um den Gästen ein fröhliches Fest zu bereiten. »-Mehr
Rastatt
Das System Leiharbeit

09.06.2018
IG Metall prangert Missstände an
Rastatt (vo/dg) - Die IG Metall prangert Missstände des Personaldienstleisters DEKRA Arbeit GmbH im Umgang mit seinen Beschäftigten im Pkw-Werk Rastatt von Daimler an und hat die vorgetragenen Repressalien dokumentiert. Die DEKRA weist die Vorwürfe zurück (Foto: red). »-Mehr
Bad Rotenfels
Benefizkonzert mit ´Voice Kids´-Star Oliwia

08.06.2018
Benefizkonzert des FV Bad Rotenfels
Bad Rotenfels (red) - Zum Benefizkonzert lädt heute der FV Bad Rotenfels in die Festhalle ein. Dabei sein wird unter anderem der "Voice Kids"-Star Oliwia Czerniec und die Cover-Band Sinner for one. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Tickets gibt es an der Abendkasse für zehn Euro (Foto: tr). »-Mehr
Weinheim
--mediatextglobal-- Mit Yvonne Nier (vorne, Mitte), ab morgen Ehefrau des Bundesliga-Schiedsrichters Daniel Schlager, tanzt die Vorführgruppe des TV Iffezheim auf der Showbühne. Foto: Schmidhuber

07.06.2018
Mix aus Sport und Spaß
Weinheim (red) - Mit einem großen Festumzug schloss am Sonntag das Landesturnfest 2018 in Weinheim. Mit 413 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 27 Vereinen war auch der Turngau Mittelbaden-Murgtal in der Zweiburgenstadt an der Bergstraße vertreten (Foto: Schmidhuber). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1