http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Einer schließt, der andere wächst
30.06.2018 - 00:00 Uhr
Rastatt (ema) - Der eine schließt heute und wird durch einen Neubau ersetzt, der andere wächst: Edeka ordnet zwei seiner Märkte in Rastatt neu.

Der Gemeinderat hat in dieser Woche das Bebauungsplanverfahren für die Erweiterung des Edeka-Markts an der Ecke Karlsruher Straße/Richard-Wagner Ring vorangetrieben. Die Pläne reichen bis ins Jahr 2012 zurück, jetzt soll offenbar ein Knopf an das Ganze gemacht werden. Das Unternehmen H-S als Eigentümer will die Verkaufsfläche auf 1400 Quadratmeter vergrößern. Mit der Erweiterung geht eine Neuordnung der Parkplätze und Überplanung der benachbarten Brachfläche einher, auf der bis zum Jahr 2005 eine Tankstelle stand.

Der Gemeinderat stimmte dem Durchführungsvertrag zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan zu. Ein Zeitplan wurde nicht genannt; nach BT-Informationen will der Investor das Vorhaben in mehreren Abschnitten angehen, so dass der Markt nicht geschlossen werden muss.

Im Edeka-Markt in der Badener Straße ist heute vorerst Schluss. Wie berichtet, will das Unternehmen die bestehenden Anlagen abreißen und durch einen größeren Neubau ersetzen. Der auf diesem Areal dann entstehende Nahversorgungsbetrieb würde eine Verkaufsfläche von 1450 Quadratmetern und einen Parkplatz mit rund 120 Stellplätzen umfassen.

Im Rathaus geht man davon aus, dass der neue Markt im Jahr 2020 eröffnen wird. Bis dahin müssten Münchfeld und Siedlung ohne einen Lebensmittelversorger auskommen - ein Defizit, das vor allem ältere Menschen treffe, wie ein BT-Leser jetzt gegenüber der Redaktion anmerkte. Sein Vorschlag: Die Organisation eines fahrbaren Lebensmittelladens, wie es andere Kommunen praktizieren.

Bei der Siedlergemeinschaft Münchfeld nimmt man die vorläufige Schließung zwar mit Bedauern zur Kenntnis, wie Vorsitzender Wolfgang Franzke dem BT sagte. Allerdings hätten sich Bewohner bislang noch nicht gemeldet, die auf eine Ersatzlösung drängen würden. In der nächsten Vorstandssitzung, so Franzke, wolle man das Thema aufgreifen.

Im Rastatter Rathaus sieht man keine Veranlassung, die Interimszeit mit Alternativen zu überbrücken. Die Einwohner müssten in den zwei Jahren längere Wege in Kauf nehmen. Wirtschaftsförderer Jonathan Berggötz verweist jedoch zugleich auf Angebote von Versorgern, die auf Wunsch direkt ins Haus liefern. Der Wirtschaftsförderer ist froh, dass 2020 der Edeka-Markt mit deutlich größerem Angebot aufwarten wird und seine wichtige Funktion als Nahversorger im Süden wieder aufnehmen wird.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Thermalwasser: Warnschilder sollen weg

27.06.2018
Warnschilder sollen weg
Baden-Baden (red) - Wegen möglicher Keime im Wasser wurden damals die Hinweisschilder "Kein Trinkwasser" an den Thermalbrunnen in Baden-Baden angebracht. Diese schrecken aber offenbar viele Besucher ab, weshalb die Schilder nun ersetzt werden sollen (Foto: hez). »-Mehr
Baden-Baden
Attraktion bleibt vorerst gesperrt

27.06.2018
Sprungtürme gesperrt
Baden-Baden (sre) - Die ultimative Freibad-Mutprobe fällt in der Kurstadt in dieser Saison ins Wasser: Die Zehn-Meter-Sprungtürme in Steinbach (Foto: Ernst) und im Hardbergbad sind seit Beginn der Saison aus Sicherheitsgründen gesperrt und dürften es auch für den Rest des Sommers bleiben. »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Mit Hatz-Moninger hat Investor Wolfgang Scheidtweiler sein Portfolio an Brauereien in Süddeutschland erweitert. Foto: Volz

27.06.2018
Hatz-Moninger ist verkauft
Karlsruhe (vo ) - Hatz-Moninger hat einen neuen Eigentümer: Der Pforzheimer Investor Wolfgang Scheidtweiler hat die Anteile des Hauptaktionärs, der Stuttgarter Invest AG, übernommen. Die Brauerei in Karlsruhe soll erhalten bleiben, ebenso die rund 60 Arbeitsplätze (Foto: Volz). »-Mehr
Baden-Baden
LA8: Vortrag zur Ausstellung Thaddäus Hüppi

23.06.2018
LA8: Vortrag zur Ausstellung
Baden-Baden (red) - Das Museum LA8 lädt heute innerhalb des Begleitprogramms zur aktuellen Ausstellung "Gediegender Spott. Bilder aus Krähwinkel" zum Vortrag von Thaddäus Hüppi ein. Hüppi spricht über die Veränderungen des Kunstverständnisses im Laufe der Zeit (Foto: co). »-Mehr
Rheinmünster
Jung: ´Das tut uns weh´

23.06.2018
Tuifly nicht mehr am Baden-Airport
Rheinmünster (vo) - Der beliebte Ferienflieger Tuifly zieht sich vom Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) zurück. Ab dem Winterflugplan bietet die TUI-Tochter keine Verbindungen mehr etwa auf die Kanarischen Inseln an. Am FKB bedauert man den Rückzug (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1