http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Mehr Raum für Kindergartenkinder in Ötigheim
Kleine Tanzvorführung für die Besucher des erweiterten Kindergartens 'Don Bosco' in Ötigheim. Foto:  Hamhaber
02.07.2018 - 00:00 Uhr
Ötigheim (jis) - Bei schönstem Sonnenschein lud der Kindergarten "Don Bosco" in Ötigheim unter der Leitung von Christiane Straube zum Tag der offenen Tür. Interessierte Eltern und Kinder hatten am Samstag die Möglichkeit, einen ersten Eindruck von den erweiterten Räumlichkeiten zu gewinnen. Der neue Anbau beherbergt seit bereits zwei Wochen die beiden neuen Sonnenblumen- und Herzblumengruppen für Krippenkinder unter drei Jahren.

So wurde nicht nur Platz geschaffen für die kleinsten Besucher des Kindergartens, sondern auch die vier Gruppen für über Dreijährige profitieren durch mehr Raum und für sie dem Alter entsprechend zugeschnittene Betreuung.

Zuvor hatten sich die Kinder aller Altersgruppen die Gruppenräume teilen müssen. Insgesamt können nun bis zu 120 Kinder im "Don Bosco" betreut werden. Auch wenn sich bei Kindergartenleiterin Straube zu Beginn der Planungen noch keine Begeisterung für den neuen Anbau entwickeln konnte, wie sie in ihrer Begrüßungsrede eingestand, verschwanden ihre Befürchtungen wegen mehr Lärms sowie Verlust des Außenbereichs komplett, und die Skepsis wich schnell der Vorfreude.

Denn statt Einbußen im Außenbereich bietet der Kindergarten nun eine vergrößerte Spielfläche. Und auch der Innenbereich kann sich sehen lassen. Neben extra Ruheräumen für die beiden neuen Gruppen kamen unter anderem noch eine Küche, Personal-, Gruppen- und Waschräume für die kleinsten Besucher von "Don Bosco" hinzu. Die begrüßten aus Freude über den neu gewonnenen Raum ihre Gäste mit einer kleinen Tanzvorführung.

Bürgermeister Frank Kiefer war voll des Lobes über den Anbau und den gesamten Ablauf der Bauarbeiten. Ihm war besonders wichtig, nicht am Kind zu sparen und für einen vergrößerten Außenbereich zu sorgen, so dass die Kinder mehr Spielfläche im Freien nutzen können. Auch der Kostenfaktor stimmte Kiefer positiv. Statt der geplanten 1,5 Millionen Euro wurden für den gesamten neuen Anbau von über 222 Quadratmetern 700000 bis 800000 Euro veranschlagt.

Auch Pfarrer Erich Penka begrüßte die Kindergartenerweiterung und lobte vor allem die Grundhaltung der Willkommenskultur sowie die vielfältigen Betreuungsmöglichkeiten des Kindergartens. Doch nicht nur Betreuer und Verantwortliche zeigten sich rundum zufrieden mit dem neu geschaffenen Raum. Auch der Elternbeirat äußerte sich positiv über die Betreuung sowie die vielen Möglichkeiten, die "Don Bosco" ihnen und ihren Kindern bietet und somit eine Art zweites Zuhause ist.

Im Anschluss an die Begrüßungsfeier wurden Führungen durch den Anbau sowie Spaß und Spiel bei einem bunten Unterhaltungsprogramm für Eltern und Kinder geboten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Wildtierfell-Produktion in Rastatt startet

01.07.2018
Wildtierfell-Produktion in Rastatt startet
Rastatt (lsw) - Ein bundesweit einmaliges Projekt namens "Fellwechsel" zur Verarbeitung von Wildtierfellen aus heimischer Jagd startet in Rastatt mit der Produktion. Die vorläufige Betriebserlaubnis ist erteilt, in der kommenden Woche soll es losgehen (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Viele Rettungseinsätze wegen Hitze

01.07.2018
Viele Rettungseinsätze wegen Hitze
Stuttgart (lsw) - Der Hochsommer hat am Wochenende dem Südwesten Deutschlands eingeheizt und an vielen Orten für gefüllte Biergärten und Straßencafés gesorgt. Allerdings vertrugen manche Menschen die Hitze nicht gut. Es gab viele Rettungseinsätze (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Schwarzwaldhochstraße
Großeinsatz wegen verletzter Wanderin

01.07.2018
Großeinsatz wegen verletzter Wanderin
Schwarzwaldhochstraße (red) - Eine Frau hat sich am Samstagnachmittag bei einer Wanderung mit ihrer Familie auf dem Wildnispfad verletzt. Da sie aus eigener Kraft nicht mehr weiterkam, musste sie mit einem Großeinsatz aus dem unwegsamen Gelände geholt werden (Foto: Feuerwehr). »-Mehr
Stuttgart
Mehr Schutz für Landesbeamte

01.07.2018
Mehr Schutz für Landesbeamte
Stuttgart (lsw) - Landesbeamte bleiben künftig nicht mehr auf einem Schmerzensgeldanspruch sitzen, wenn sie während des Dienstes Opfer von Gewalt werden. Die Beamten tragen dann nicht mehr das Risiko dafür, ob der Angreifer das Schmerzensgeld jemals zahlt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Bewegung für die ganze Familie

01.07.2018
Bewegung für die ganze Familie
Baden-Baden (red) - Gemeinsam aktiv in den Tag starten? Das ist heute bei der mittlerweile zwölften Kurstadt-Tour möglich. Der Startschuss für die rund 20 Kilometer lange Tour fällt um 10 Uhr am Aumattstadion, wobei bis 11 Uhr gestartet werden kann (Archivfoto: pr). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen bietet eine Sprechstunde für Bürger per WhatsApp an. Finden Sie so ein Angebot sinnvoll?

Ja, das sollten mehr Politiker tun.
Nein.
Ich habe die Möglichkeit schon genutzt.
Ich habe kein WhatsApp.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1