http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
DRK-Ortsverein Rastatt lehnt Verbände-Fusion ab
DRK-Ortsverein Rastatt lehnt Verbände-Fusion ab
06.07.2018 - 00:00 Uhr
Rastatt (ar) - Der DRK-Ortsverein (OV) Rastatt wehrt sich gegen die geplante Fusion der beiden Kreisverbände Rastatt und Bühl/Achern. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wählten die Anwesenden die 35 Delegierten sowie Ersatzdelegierten für die Delegiertenversammlung des Kreisverbandes Rastatt, die am 20. Juli in Lautenbach stattfindet und bei der über die Verschmelzung abgestimmt wird.

"Eine Fusion der beiden Kreisverbände bringt für uns und für die Bürger von Rastatt keine Vorteile", betonte DRK-Ortsvereinsvorsitzender Markus Merklinger. Aus diesem Grund sei man sich im Vorstand einig, dass eine solche Verschmelzung keinen Sinn mache, den Rastatter Ortsverein eher noch schwäche. Die Zweifel habe man schriftlich dokumentiert, so Merklinger, der hinzufügte, dass man leider nur sehr dürftig gehört worden sei. Offene Fragen seien bis heute nicht beantwortet worden, und auch der Vorschlag, ein neutrales Gutachten erstellen zu lassen, an dessen Kosten sich der OV Rastatt beteiligt hätte, sei vom Aufsichtsrat abgelehnt worden.

Den sich als Delegierte zur Verfügung gestellten Mitgliedern habe man daher empfohlen, gegen die Fusion zu stimmen. Damit auch alle 35 Delegierte des rund 1600 Mitglieder zählenden OV Rastatt die Möglichkeit haben, nach Gernsbach zu fahren, bieten die Rotkreuzler der Barockstadt eine Busfahrt an. Treffpunkt ist um 18 Uhr am DRK-Haus in der Eschenstraße.

Auf Kreisebene sei die Fusion vielleicht nachvollziehbar, aber für den im Kreisverband Rastatt mitgliederstärksten Ortsverein Rastatt brächte sie eher Nachteile, sagte ebenso der stellvertretende DRK-Ortsvereinsvorsitzende Dr. Jörg Ilgen. Beherzte Worte gegen die Verschmelzung äußerte Annegret Klimek, die einen Blick zurück in die Vergangenheit warf, denn bereits vor mehr als 20 Jahren habe der Kreisverband Bühl/Achern versucht, den Rastatter Kreisverband für eine Fusion zu gewinnen. "Wir würden damit unsere Selbstständigkeit aufgeben, es würde alles nach Bühl verlagert werden, es gebe nach einer Übergangszeit nur noch eine Führungskraft und zwei Bereitschaftsleiter für 30 Ortsvereine", befürchtete Klimek. Im OV Rastatt werde mit viel Idealismus eine gute Arbeit gemacht, weshalb man sich nicht beschneiden lassen möchte.

Auch Gisela Kunz, Leiterin der Sozialarbeit, befürchtete Einschnitte bei der Sozialarbeit. "Für den DRK-Ortsverein Rastatt wird sich viel ändern", sagte Bereitschaftsleiterin Christiane Schmidt.

Um die Fusion zu verhindern, müssten 25 Prozent der Delegierten bei der Kreisdelegiertenversammlung am 20. Juli dagegen stimmen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt / Stuttgart
Verbesserungen für Leiharbeiter in Rastatt erzielt

05.07.2018
Verbesserungen für Leiharbeiter
Rastatt/Stuttgart (red) - Die IG Metall hat für Leiharbeiter am Daimler-Standort in Rastatt Verbesserungen erzielt. Dekra-Beschäftigte bekommen demnach eine Einmalzulage, mehr Transparenz im Arbeitsverhältnis, zudem wird in bestimmten Fällen auf die Probezeit verzichtet (Foto: dg). »-Mehr
Rastatt
Arbeitsunfall: 33-Jähriger schwer verletzt

05.07.2018
33-jähriger Arbeiter schwer verletzt
Rastatt (red) - Ein 33 Jahre alter Mann ist am Mittwoch bei einem Arbeitsunfall in einem Betrieb in der Mercedesstraße schwer verletzt worden. Der Mann war gerade dabei eine Maschine mit Blechteilen zu bestützen, als sich der Unfall ereignete (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Betrunken vom Rad gestürzt

05.07.2018
Betrunken vom Rad gestürzt
Rastatt (red) - Obwohl er deutlich zu viel Alkohol getrunken hatte, hat sich ein 40 Jahre alter Mann aufs Rad gesetzt und ist prompt gestürzt. Der Mann wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille Alkohol (Symbolfoto: red). »-Mehr
Bruchsal
Weitere Baustelle auf A5

05.07.2018
Weitere Baustelle auf A5
Bruchsal (red) - Kaum hat man die eine Baustelle auf der A5 bei Malsch passiert, folgt die nächste: Die Fahrbahn zwischen Bruchsal und Frankfurt wird ab kommendem Montag erneuert. Bereits am Freitag beginnt die Einrichtung der provisorischen Verkehrsführung (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Stau auf B462 nach Lkw-Unfall

05.07.2018
Stau auf B462 nach Lkw-Unfall
Rastatt (red) - Ein erheblicher Rückstau hat sich am Mittwoch gegen 11 Uhr nach einem Lkw-Unfall auf der B 462 bei Rastatt gebildet. Es war der zweite Auffahrunfall an diesem Vormittag - rund eineinhalb Stunden zuvor hatte es ebenfalls auf der Bundesstraße gekracht (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Zum Tag der Verkehrssicherheit finden aktuell Verkehrskontrollen statt. Es soll vor allem auf die Gefahren von Ablenkung am Steuer durch Handys aufmerksam gemacht werden. Finden Sie das gut?

Ja, mehr davon!
Ja,
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1