http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Ein Schlosspark als "Kind unserer Zeit"
07.07.2018 - 00:00 Uhr
Von Sebastian Linkenheil

Rastatt - Große Wasserflächen, Eislaufbahn und Glaspavillons: Für die Umgestaltung des Rastatter Schlossparks gab es in den 1980er-Jahren hochfliegende Ideen. Bei weitem nicht alle wurden verwirklicht. Wie sich Rastatts grünes Wohnzimmer heute zeigt, geht auf die mehrfach veränderte Planung des Gartenarchitekten Prof. Gunnar Martinsson zurück.

Auf seine Spuren begibt sich eine Führung zur Geschichte des Schlossparks am Samstag, 14. Juli, ab 11 Uhr. Die Leitung des Rundgangs übernimmt Diplom-Ingenieur Karl Bauer, der bei der Planung des Schlossparks mit Gunnar Martinsson zusammenarbeitete.

Die Parkführung gehört zum Begleitprogramm einer laufenden Ausstellung über das Werk Martinssons in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Südwestdeutschen Archiv für Architektur und Ingenieurbau (saai). Die sehenswerte Schau zeigt noch bis Ende September beeindruckende Entwurfszeichnungen von der Hand des 2012 verstorbenen Architekten - natürlich auch solche vom Rastatter Schlosspark. Manches kann man wiedererkennen: Zum Beispiel den Blick aus einem der Holzpavillons auf die Schlossfassade (Abbildung oben rechts). Andere zeigen nicht realisierte Varianten mit üppigem Bewuchs wie das linke Bild. Vielleicht noch besser als in der Ausstellung können Interessierte aber wohl vor Ort nachvollziehen, vor welche Herausforderungen die Neuinterpretation eines barocken Schlossparks den Entwerfer stellt.

Daran hatte sich nach dem Ersten Weltkrieg schon Max Laeuger mit seinem Rastatter Volkspark versucht - ein bedeutender Gartenarchitekt des frühen 20. Jahrhunderts, der auch die Gönneranlage und die Wasserkunstanlage Paradies in Baden-Baden plante. Aus den späten 70er-Jahren stammt die Idee, den Laeuger-Park erneut umzugestalten. Gunnar Martinssons Planung wurde dann ab 1986 verwirklicht - nach langem Feilschen um die Kosten und einer Leserbriefschlacht wegen der Versetzung des 40er-Denkmals (heute auf dem Röttererberg). Auf teure technische Einrichtungen aus seinem ersten Enwurf - große Wasserflächen, Eislaufbahn und Glaspavillons - verzichtete er nun.

Der Entwurf "wird den historischen Forderungen gerecht und ist dennoch ein Kind unserer Zeit", hieß es 1989 anlässlich der Wiedereröffnung in einer Pressemitteilung des damaligen Staatlichen Hochbauamts. Der Park werde damit einerseits dem Schloss gerecht, andererseits auch den Bedürfnissen der Menschen, die den Park ja beleben und nutzen werden. Einen historisierenden Park nur zum Anschauen wollte man jedenfalls nicht.

Der aus Schweden stammende Gunnar Martinsson arbeitete als international anerkannter Gartenarchitekt in Schweden, Italien, der Schweiz und Deutschland. 1965 wurde er nach Karlsruhe auf den neu gegründeten Lehrstuhl für Landschaft und Garten berufen, dessen Leitung er bis 1991 innehatte.

Karl Bauer will bei dem Spaziergang im Schlosspark mit den Teilnehmern auch über die seither vorgenommenen Veränderungen diskutieren. Der größte Eingriff war 2013/2014 die Erneuerung der Schlossterrasse. Dort ist auch der Treffpunkt für den Rundgang. Der Eintritt ist frei.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ludwigslust
Pappmaché und falsche Promis im kleinen Versailles des Nordens. Fotos: pr

23.11.2012
Ludwigslust: Ein besonderes Juwel
Ludwigslust (red) - Schloss Ludwigslust zählt zu den Sehenswürdigkeiten, die sich kein historisch interessierter Tourist entgehen lassen sollte. Es liegt im Zentrum einer der wenigen komplett erhaltenen barocken Städteanlagen Norddeutschlands in Mecklenburg-Vorpommern (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weihnachtsgrüße per Brief oder Karte werden zum Auslaufmodell. Verschicke Sie noch Weihnachtsgrüße per Post?

Ja.
Nein, via Handy und E-Mail.
Ich verschicke keine Weihnachtsgrüße.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1