http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Irritationen um Schulsanierungen
Dringender Sanierungsbedarf besteht an der Handelslehranstalt in Rastatt. Foto: Hliza
09.07.2018 - 00:00 Uhr
Rastatt (hli) - Einerseits müssten einige Schulen des Landkreises Rastatt dringend saniert werden. Andererseits will man sich Fördergelder nicht entgehen lassen. Über dieses Dilemma informierte Landrat Jürgen Bäuerle in der jüngsten Sitzung des Kreisplanungsausschusses.

Geplant war dieses Jahr die Sanierung der Handelslehranstalt (HLA) Rastatt - dort soll unter anderem Asbest aus Trennwänden entfernt werden -, der Gewerbeschule Bühl sowie der Papiermacherschule Gernsbach. Bei einer Förderbewilligung aller drei Projekte rechnete der Landkreis mit einer Summe von 1,43 Millionen Euro. Doch nun wird es zumindest für die beiden Schulen in Rastatt und Bühl knapp. Dort stehen umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an, die man nur in den Ferien umsetzen könne. Ohne Bescheid die Sanierungen anzugehen, wirke sich hingegen negativ auf die Bewilligung des Förderantrags aus. Deshalb wartete man erst einmal ab.

Erst Anfang Juni informierte der Landkreistag Baden-Württemberg darüber, dass lediglich der Antrag für die Papiermacherschule bewilligt worden sei. Das offizielle Schreiben liegt dem Landkreis aber noch nicht vor. Die Fördersumme soll allein für dieses Projekt rund 1,46 Millionen Euro betragen. Das liege rund 27000 Euro über der erwarteten Summe für alle drei Projekte.

Die Landkreisverwaltung schlug den Ausschussmitgliedern deshalb vor, die Sanierung in Gernsbach noch dieses Jahr anzugehen. Die Arbeiten könnten während des Schulbetriebs umgesetzt werden. Für Rastatt und Bühl sei es hingegen zu spät: Da man öffentlich ausschreiben müsse, könnten die Arbeiten frühestens im September beginnen, da sind die Ferien aber schon vorbei. Doch gerade an diesen beiden Schulen sei die Sanierung dringend. Deshalb plädierte die Verwaltung dafür, bereits im Spätjahr eine Ausschreibung für die beiden Schulen zu starten und die Bauausführung ins Jahr 2019, in die Osterferien, zu schieben. Ohne Fördergelder. Der Ausschuss folgte bei einer Enthaltung.

Burkhard Jung, Leiter des Amts für Finanzen, Gebäudewirtschaft und Kreisschulen, betonte die Dringlichkeit, vor allem die HLA Rastatt zu sanieren. In der Schule sei Asbest in Trennwänden gefunden worden (wir berichteten), ein Teil davon wurde bereits entfernt, doch in zwei weiteren Gebäuden seien diese Trennwände ebenso verbaut.

Karsten Mußler (FW) kritisierte, wenn die Sanierung der HLA doch so dringend sei, warum man dann die Ausschreibung noch nicht vorbereitet habe. Er sei gespannt, ob man es schaffe, kommendes Jahr dann fünf Projekte zu stemmen - neben HLA und Gewerbeschule Bühl sollen die Anne-Frank-Schule Rastatt, das Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium Durmersheim und die Josef-Durler-Schule Rastatt saniert werden.

Manuel Hummel (Grüne) warnte davor, eine Bugwelle an Sanierungsprojekten vor sich herzuschieben.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Fördermittel für Buslinie Rastatt-Hagenau

07.07.2018
Fördermittel für Buslinie
Rastatt (hli) - Sowohl der Landkreis Rastatt als auch die Region Grand Est in Frankreich haben Interesse daran, eine Buslinie zwischen Rastatt und Haguenau ins Leben zu rufen. Das wurde jetzt bekräftigt. Jetzt sollen Fördermittel für das Projekt angefragt werden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Pfinztal
Autotransporter brennt aus

07.07.2018
Autotransporter brennt aus
Pfinztal (lsw) - Beim Brand eines Autotransporters in Pfinztal (Landkreis Karlsruhe) ist ein Schaden von 30.000 Euro entstanden. Der Lastwagen fing am Freitagabend wegen eines technischen Defekts Feuer. Durch die Flammen wurden vier Neuwagen beschädigt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Ackerflächen gibt es im Landkreis Rastatt besonders viele. Foto: Hliza

05.07.2018
Analyse über Öko-Landbau
Rastatt (hli) - Verschwindend gering ist im Landkreis Rastatt sowie Stadtkreis Baden-Baden der Anteil an Betrieben, die sich dem ökologischen Landbau verschrieben haben: Es sind 23 von insgesamt 560. Das will das Landratsamt Rastatt nun ändern (Foto: hli). »-Mehr
Stuttgart
Viele Zecken: Erhöhte FSME-Gefahr

04.07.2018
Viele Zecken: Erhöhte FSME-Gefahr
Stuttgart (lsw) - Mit einer hohen Zahl an Zecken steigt im Südwesten Deutschlands auch das Risiko, an Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) zu erkranken. Die sommerlichen Temperaturen und Niederschläge haben zu idealen Bedingungen für die Tiere gesorgt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Eggenstein
Getreidefeld in Flammen

04.07.2018
Getreidefeld in Flammen
Eggenstein-Leopoldshafen (red) - Es ist ein Poblem, das derzeit in weiten Teilen Deutschlands auftritt: Es ist viel zu trocken und es bestet daher Feuergefahr. In Eggenstein-Leopoldshafen ist am Dienstag ein Getreidefeld in Flammen aufgegangen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die CDU Baden-Württemberg hat sich für ein generelles Burkaverbot ausgesprochen. Halten Sie das für richtig?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1