http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Alles muss raus
26.07.2018 - 00:00 Uhr
Rastatt (dm) - Das war's. Gestern ist mit dem letzten Schultag an der "alten" Hans-Thoma-Schule Rastatt eine Ära zu Ende gegangen. Rund 53 Jahre nach ihrer Errichtung wird sie abgerissen und neu gebaut.

Beim Schülergottesdienst wurde das Abschiednehmen nochmals thematisiert, eine spezielle Zeremonie gab es indes nicht. "Abschied nehmen braucht Zeit", sagt Rektorin Elisabeth Ströhler. Und deshalb habe man schon vor Monaten damit begonnen und die Kinder darauf vorbereitet.

Ganz darauf ausgerichtet war das letzte Schulfest in dem Gebäude, das einst ein "Schatzkästchen" war (man denke an die durch und durch teppichbezogene Aula) und nun ausgedient hat, weil Schäden an der Fassade, weitere Mängel und zusätzlicher Raumbedarf durch neu hinzugekommene Anforderungen eine Sanierung offensichtlich nicht mehr rentabel machten. Jetzt strahlen die Wände der alten Schule nochmals farbenfroh - die Kinder durften sie bemalen, an einer davon ihre schönsten Erlebnisse im Schulhaus festhalten. Auch die Nachbarschaft war anlässlich des Schulfests eingeladen, ein letztes Mal durch das Gebäude zu streifen. "Das wurde gut angenommen", berichtet Ströhler. Schließlich hat eine Grundschule mit ihrem engen Stadtteilbezug einen hohen Identifikationsfaktor. Da kommen Emotionen ins Spiel: Gerade in der vergangenen Woche seien viele Ehemalige gekommen, um sich in ihrer alten Schule nochmals an die damaligen Zeiten zu erinnern und davon zu erzählen.

Haufenweise Umzugskisten prägen aktuell neben den Wandmalereien das Bild im Innern des Gebäudes, das ein Kind seiner Zeit war, wie es die neue, vermutlich 14 Millionen Euro teure moderne Bildungsstätte auch sein wird. "Die Kollegen haben schon fleißig gepackt", berichtet Ströhler. Bei so einem Umzug merke man mal, was alles zur Schule dazugehört - bis hin zu den Goldfischen im Teich. Sie wurden über Eltern in treu sorgende Hände gegeben.

Für vermutlich zwei Jahre geht's mit rund 240 Schülern ins Ausweichquartier nach Wintersdorf, in die ehemalige Haupt- und Werkrealschule im Ried. Jedes Möbelstück hat bereits die neue Wintersdorfer Zimmer-Nummer verpasst bekommen, eine Spedition bringt die kompletten Klassenzimmer in der vorletzten Ferienwochenende in den Riedort.

Das Sich-vertraut-machen in Wintersdorf war ein weiteres Thema, das die Schule zuletzt beschäftigte, wie die Rektorin erläutert. Zunächst fand ein Lehrerausflug an die vorübergehend neue Stätte statt, dann zwei Bus-Probefahrten mit den Grundschülern, die nun den Weg und die Haltstellen schon mal gesehen haben und bereits wissen, in welche Klassenzimmer sie dort kommen - und, obwohl sie ein aus ihrer Sicht "tolles Schulhaus" verlassen, schon ganz angetan sind vom Ausweichstandort, so Ströhler. Vor allem der große Schulhof löse Begeisterung aus.

Während für die Bauzeit des neuen Gebäudes der komplette Unterricht in Wintersdorf stattfindet, werden die weiteren schulischen Angebote wie AGs, Hausaufgabenbetreuung und verlässliche Grundschule in Rastatt angeboten, ganz in der Nähe der alten Wirkungsstätte: in Räumen des Tulla-Gymnasiums.

Derweil mischt sich Vorfreude auf das neue Haus mit Wertschätzung für die gute Zeit im ausgedienten Gebäude, am 15. September soll dann von 10 bis 12 Uhr bei einem Flohmarkt Tabula rasa zugunsten des Fördervereins gemacht werden. Unter dem Motto "alles muss raus" können sich Souvenirjäger vom ausgestopften Tier über Tafeln bis Bastelarbeiten ein Stück der alten Schule nach Hause holen oder - in Form des Aulateppichs - gar abschneiden.

Ab Ende Januar/Anfang Februar, so der aktuelle Zeitplan, soll das Gebäude schließlich fallen; die Baustelle für den Neubau, so die städtische Pressestelle auf Nachfrage, werde dann im kommenden Sommer eingerichtet.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Viel Lob für einen begeisterten Pädagogen

20.07.2018
Roland Reiner verabschiedet
Baden-Baden (red) - Mit vielen lobenden Worten wurde der Schulleiter des Baden-Badener Markgraf-Ludwig-Gymnasiums, Roland Reiner, in den Ruhestand verabschiedet. Die Entlassurkunde überreichte Anja Bauer, Abteilungspräsidentin des Regierungspräsidiums Karlsruhe (Foto: gib). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Anja Bauer (rechts) stellt Studiendirektorin Andrea Körner als neue Leiterin des Windeck-Gymnasiums vor. Foto: wv

18.07.2018
Körner neue Windeck-Rektorin
Bühl (wv) - Die Überraschung gelang perfekt: Unmittelbar an die Verabschiedung Bruno Bangerts gab Anja Bauer, Leiterin der Abteilung Schule und Bildung des RP, bekannt: Studiendirektorin Andrea Körner wird die Leitung des Windeck-Gymnasiums übernehmen (Foto: wv). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Diese neuen Kindertagesmütter - und ein -vater - haben die Qualifikation erfolgreich abgeschlossen. Der nächste Kurs startet am 10. Oktober.  Foto: lra

17.07.2018
Investition in die Zukunft
Rastatt (red) - 160 Unterrichtseinheiten liegen hinter den Absolventen des jüngsten Qualifizierungskurses zur Kindertagespflegeperson im Landkreis Rastatt. 17 Frauen und ein Mann erhielten jetzt ihre Zertifikate (Foto: Landratsamt). Viele Absolventen haben eigene Kinder. »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Erfolgreicher Jahrgang der Realschule Bühlertal: Sieben Absolventen erhalten Preise für besondere Leistungen. Foto: Horcher

16.07.2018
Leidenschaftlicher Appell des Rektors
Bühlertal (eh) -Kleine Schultüten mit Süßigkeiten gab es für die Absolventen der Realschule Bühlertal zum Abschied. Rektor Paul Meer appelliert leidenschaftlich an die Jugendlichen, Freiheit und Demokratie nicht als selbstverständlich zu nehmen, sondern sich zu engagieren (Foto: eh). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Heimleiterin Marion Gärtner will sich mit Mitarbeitern und Bewohnern im Annaberg heimisch fühlen.  Foto: Ernst

14.07.2018
Der Umzug ist vollbracht
Baden-Baden (nie) - Das Pflegeheim Schafberg wird in den kommenden zwei Jahren umgebaut. Daher sind die Bewohner nun für die Bauzeit in die ehemalige Klinik Annaberg gezogen. Drei Tage lang war das Team um Heimleiterin Marion Gärtner mit Umzugsarbeiten beschäftigt (Foto: Ernst) »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1