http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Freude über saniertes Kinderhaus: "Richtig schön"
Symbolische Freigabe mit Bürgermeister Robert Wein (Mitte), Kinderhausleiterin Ulla Guyozot-Schiller und ihrer Stellvertreterin Marlene Herbstreith. Foto: Gangl
30.07.2018 - 00:00 Uhr
Von Anne-Rose Gangl

Bischweier - Mehr als 100 Kindergartenkinder dürfen sich freuen, denn ihnen gehört nun wieder ihr Kinderhaus "Regenbogen" in der Hermann-Föry-Straße in Bischweier. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde das Kinderhaus nach zweijähriger Sanierung am Freitagnachmittag eingeweiht.

"Mit einem lachenden und einem weinenden Auge haben wir unser Ausweichquartier verlassen", sagte Kinderhausleiterin Ulla Guyozot-Schiller. Zwei Jahre lang verbrachten die Kinder nun gemeinsam mit ihren Erzieherinnen in der Markthalle und im Dorfhaus in der Rauentaler Straße, die ebenfalls zuvor saniert und für die Zeit als Ausweichquartier eingerichtet worden waren. "Es war eine gute Übergangslösung", so die Kinderhausleiterin. Seit einer Woche nun sind die 96 "großen" Kindergartenkinder der vier altersgemischten Gruppen in den sanierten und mit viel Licht durchfluteten neuen Räumlichkeiten.

An drei Freitagen hintereinander haben das Kindergartenteam und die Mitarbeiter des Bauhofs die unzähligen Kleinteile und das Material verpackt und wieder zurück in die Hermann-Föry-Straße befördert. "Am letzten Freitag haben alle nochmals bis spät abends angepackt, ausgepackt, eingeräumt und dann war's geschafft", berichtete Ulla Guyozot-Schiller strahlend.

Nicht nur sie ist zufrieden, auch den Kindern und dem Erzieherinnenteam gefallen die neuen Räumlichkeiten. In den Ferien sollen nun noch die zwei Krippengruppen mit den "kleinen" Kindergartenkindern ab einem Jahr umziehen, sagte Bürgermeister Robert Wein.

Doch zunächst wurde am Freitagnachmittag so richtig mit den Eltern, Großeltern, Bischweierer Bürgern und den Handwerkern gefeiert, denn schließlich stellt die Sanierung des über 40 Jahre alten Kinderhauses "Regenbogen" die größte Investition der Gemeinde seit 30 Jahren dar.

Rund 3,1 Millionen Euro wurden investiert, um die Einrichtung auf den neuesten technischen Stand zu bringen und dem jetzigen Raumbedarf mit Speise- und Schlafraum anzupassen.

Musikalisch umrahmten die "Hebisele", die Jugendkapelle des Musikvereins Bischweier, unter Leitung von Peter Meier den Festakt.

"Gut ist es geworden, richtig gut und schön", freute sich Bürgermeister Robert Wein über die gelungene Sanierung, die viel Geduld erfordert habe und schließlich zu einem Erfolg der starken Dorfgemeinschaft geworden sei. Dankesworte richtete er an alle am Bau Beteiligten, an die benachbarten Anwohner, aber auch an das Land Baden-Württemberg, das im Rahmen des Landessanierungsprogramms der Gemeinde Bischweier rund 2,7 Millionen Euro Fördermittel zukommen ließ, davon über eine Million für die Sanierung des Kinderhauses.

"Lange wurde hier geschafft, bei viel Lärm und viel Kraft", trugen die Kinder ein Gedicht vor, bevor die beiden Pfarrer Martin Sauer und Jürgen Biskup dem Haus den geistlichen Segen erteilten und die zahlreichen Besucher das neue Kinderhaus im Kirschendorf besichtigen durften.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bischweier
--mediatextglobal-- Noch liegt Bischweier bei den Kindergartenplätzen über der gesetzlichen Vorgabe. Doch die Prognosen sehen einen steigenden Bedarf. Foto: dpa

21.07.2018
Bedarf für den Kindergarten
Bischweier (vgk) - Der Gemeinderat beschloss einstimmig die Kindergartenbedarfsplanung 2018/19, die entsprechende Gebührenordnung und die Schließzeiten. Das Kinderhaus ist die größte öffentliche Einrichtung der Gemeinde. Es wurde für 3,1 Millionen Euro umgebaut (Foto: av). »-Mehr
Elchesheim
Trinkwasser nicht Auslöser der Erkrankungen

20.07.2018
Keime nicht aus Trinkwasser
Elchesheim-Illingen (red) - Nach Trinkwasserproben in Elchesheim-Illingen schließen die Stadtwerke Karlsruhe das Trinkwasser als Ursache für die Krankheitsfälle im Kinderhaus in Elchesheim-Illingen aus. Dieses war jüngst geschlossen worden (wir berichteten, Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Elchesheim
Kinderhaus ab heute wieder offen

19.07.2018
Kinderhaus ab heute wieder offen
Elchesheim-Illingen (yd) - Das katholische Gemeindehaus Elchesheim-Illingen nimmt heute wieder seinen Betrieb auf. Die Einrichtung war geschlossen worden, weil 39 Kinder und Betreuer kurze Zeit nacheinander an Brechdurchfall erkrankt waren (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Elchesheim
Erreger im Leitungswasser

17.07.2018
Erreger im Leitungswasser
Elchesheim-Illingen (hli) - Was genau die Krankheitswelle im katholischen Kinderhaus in Elchesheim-Illingen ausgelöst hat, wird wahrscheinlich ungeklärt bleiben. Kinder und Betreuer nahmen die Erreger wohl über das Wasser zu sich (Foto: dpa). Es könnte sich um das Norovirus handeln. »-Mehr
Elchesheim
Kindertagesstätte bleibt länger zu

14.07.2018
Kindertagesstätte bleibt länger zu
Elchesheim-Illingen (ema) - Das katholische Kinderhaus in Elchesheim-Illingen muss mindestens bis Mittwoch geschlossen bleiben. Offenbar wurden im Leitungswasser Verunreinigungen festgestellt. Mehrere Kinder sind vergangene Woche an einer Magen-Darm-Infektion erkrankt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1