http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Bekenntnisse zu Europa
Bürgermeisterin Ibolya Csapó, Ernst Kopp, Constantin Braun, Annachiara Mascarucci aus Saltara und Hans-Walter Negwer vom Partnerschaftskomitee (von links).  Foto: Gangl
06.08.2018 - 00:00 Uhr
Bietigheim (ar) - Kräftig prallte die Sonne am Samstagmittag auf den neu geschaffenen Platz am Kreisel Malscher Straße/Badenstraße in Bietigheim, der mit einer kleinen Feierstunde offiziell eingeweiht und auf den Namen "Platz der Partnerschaften" getauft wurde. "Buon giorno, jó reggelt, guten Morgen", rief Bürgermeister Constantin Braun den zahlreichen Besuchern zu, die auch aus der italienischen Partnergemeinde Saltara und aus der ungarischen Partnergemeinde Kaposszekcsö angereist waren. Vor 15 Jahren wurden die Partnerschaften unter dem ehemaligen Bürgermeister Ernst Kopp ins Leben gerufen, zwischenzeitlich hat es viele gegenseitige Treffen gegeben. Auf dem enthüllten Partnerschaftsbaum ist auf den Richtungstafeln zu lesen, dass es nach Bietigheim-Bissingen 66 Kilometer, nach Saltara 674 Kilometer und nach Kaposszekcsö 784 Kilometer sind.

"Mit der Einweihung dieses Platzes wollen wir ein äußeres Zeichen setzen für unsere Partnerschaft und Freundschaft mit Kaposszekcsö und Saltara, aber es soll ebenso ein Bekenntnis zu einem geeinten Europa sein", betonte Braun. "Unsere Partnerschaft gibt uns die Fähigkeit, den Geist des wechselseitigen Austauschs zu vertiefen", sagte die stellvertretende Bürgermeisterin Annachiara Mascarucci aus Saltara, die den Schüleraustausch wieder ankurbeln möchte. Als "Vorbild in der europäischen Gemeinschaft" bezeichnete Bürgermeisterin Ibolya Csapó aus Kaposszekcsö die Partnerschaft, die über Grenzen hinweg Herzen verbinde. Für sie war es der letzte offizielle Besuch als Bürgermeisterin in Bietigheim, denn bei den Wahlen im kommenden Jahr wird sie nicht mehr kandidieren.

Umrahmt wurde die Feier vom Ruach-Chor unter Leitung von Katrin Düringer mit "Matona, mia cara", der ungarischen Weise "Ha folyóvíz volnék" und dem Badner Lied.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
Weitere Vorschläge der Bürger ausdrücklich erwünscht

25.10.2017
St.-Vinzenz-Areal: Bürger informiert
Sinzheim (cn) - Die Bürger bei dem Planungsprozess zur künftigen Gestaltung des St.-Vinzenz-Areals mitnehmen: Das hatte sich die Gemeinde Sinzheim bei einer Informationsveranstaltung im Bürgersaal am Montagabend vorgenommen und eine Diskussion angestoßen (Foto: Nickweiler). . »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die SPD will ein Volksbegehren für gebührenfreie Kitas und Kindergärten starten. Wie ist Ihre Haltung dazu?

Ich würde mich daran beteiligen und dafür stimmen.
Ich würde mit Nein stimmen.
Ich würde kein Votum abgeben.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1