http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Baden und andere "unschädliche Verrichtungen" erlaubt
Baden und andere 'unschädliche Verrichtungen' erlaubt
22.08.2018 - 00:00 Uhr
Rastatt (dm) - Was dürfen Erholungs- und Freizeitspaßsuchende eigentlich an der Murg, was ist verboten? Das Erlebnis der Familie veranlasste die BT-Redaktion, bei den Behörden nachzufragen. Denn, so schildert die ehemalige Rastatterin, gerade als ihr Bruder seinen kleinen Sohn mit Schwimmflügeln im Arm hatte und sie ihren Neffen auf der Luftmatratze "entspannt die Murg hochschob", kamen zwei Polizisten und wiesen sie an, sofort das Wasser zu verlassen, was sie denn auch (widerwillig) taten. Vorwurf: Fahrlässige Gefährdung der Kinder. Die Betroffenen weisen das zurück und sehen den Eingriff als unverhältnismäßig. Grundsätzlich ist natürlich Vorsicht angesagt, und die Polizei kann im Sinne des Polizeigesetzes vorbeugend einschreiten, wenn Gefahr im Verzug ist. An diesem Tag waren jedoch, wie auch in den Tagen davor und danach, Niedrigwasser und schwache Strömung...

Ein eigenes Regelwerk, das der Nutzung der Murg in Rastatt gewidmet ist, gibt es nicht. Generell gelten das Landes-Wassergesetz und die Rastatter Polizeiverordnung - etwa, was Lärm- und andere Belästigungen, Verunreinigung, Umweltverschmutzung oder Campieren angeht (verboten). Baden ist erlaubt. Die Paragrafen 20 und 21 des Wassergesetzes sagen: "Der Gebrauch der oberirdischen Gewässer zum Baden, Schöpfen mit Handgefäßen, Tränken (...) und zu ähnlichen unschädlichen Verrichtungen, zum Fahren mit kleinen Fahrzeugen ohne eigene Triebkraft und als Eisbahn" sind gestattet, es sei denn die Wasserbehörden und/oder die Ortspolizeibehörde regelt dies aus Gründen des Wohls der Allgemeinheit im Einzelfall anders. Weil Teile des Stadtverlaufs der Murg als zu schützendes FFH-Gebiet gelten, können indes größere Veranstaltungen problematisch sein, so das zuständige Regierungspräsidium. Eine Nutzung dürfe nicht das Maß überschreiten, bei dem eine Verschlechterung für die dortigen Arten und Lebensraumtypen eintreten würde. Der Murg-Chill-Out der Jugendförderung etwa wurde daher vom Murgvorland an den Murgpark bei der Badner Halle verlegt.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1