http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Neuer Bauabschnitt, neue Verkehrsführung
Die Pflasterarbeiten sind schon bis zur Kirche vorgerückt. Die Parkplätze können im zweiten Bauabschnitt nur noch über Herren- und Rappenstraße erreicht werden.  Foto: Stadt Rastatt
30.08.2018 - 00:00 Uhr
Rastatt (red/dm) - Mit einigen Wochen Verzug ist nun der erste Abschnitt auf der sogenannten Kaiser-Baustelle in der Rastatter Innenstadt fast geschafft: Die Arbeiten am Notüberlauf auf dem Marktplatz sind abgeschlossen, die neuen Parkplätze in der oberen Kaiserstraße sind mit Messingnägeln markiert und die Platzmitte ist freigeräumt, die Pflasterarbeiten sind bis an die Kirche vorgerückt. Bis Ende August sollen die Baumaterialien vom Baufeld entfernt sein, teilt die städtische Pressestelle mit. Lediglich die Container bleiben für im September noch anstehende Restarbeiten stehen.

Der zweite und finale Bauabschnitt der Kaiser-Baustelle soll offiziell am Donnerstag, 20. September, mit einer Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit starten. Die Baustelle rückt damit, von der Ortsdurchfahrt Kapellenstraße (B3/36) gesehen, nach vorne, zwischen Bernhardusbrunnen und Ortsdurchfahrt Kapellenstraße. Der Austausch von Versorgungsleitungen, die Errichtung der neuen Brunnenanlage mit Wasserspiel sowie Baumquartiere und die Erneuerung der Oberflächen, Fahrbahnen, Parkplätze sowie Verbreiterung der Gehwege stehen an. Ein halbes Jahr Bauzeit ist dafür angesetzt.

Für Besucher, die mit dem Auto kommen, und für den Einzelhandel vor Ort ist die spürbarste Auswirkung, dass sich die Verkehrsführung komplett ändert. Es ist dann nicht mehr möglich, von der Ortsdurchfahrt Kapellenstraße direkt in die Kaiserstraße einzubiegen. Der Weg zu den dortigen Parkplätzen führt stattdessen über die Herren- und die Rappenstraße. Die Ausfahrt wiederum ist dann nur über die südliche Fahrbahn der Kaiserstraße in die Kapellenstraße möglich.

Noch bis Ende 2019 soll es dauern, bis das neue Entree zur Innenstadt fertig ist. Für den Einzelhandel vor Ort eine lange Zeit. Wie die Stadtverwaltung auf Nachfrage mitteilt, will man denn auch nicht nur die Verkehrsumleitung ausschildern. Per Plakatierung - etwa auf Bauzäunen - soll weiterhin auf die Einkaufsmöglichkeiten rund um die Baustelle hingewiesen werden.

Zuvor sind in der Rappenstraße noch Vorarbeiten an den Ver- und Entsorgungsleitungen erforderlich. Sie wird daher ab kommendem Montag an der Einmündung zur Kaiserstraße zunächst für rund drei Wochen, also bis Beginn des neuen Bauabschnitts, gesperrt und an der Herrenstraße als Sackgasse ausgeschildert. Ein Wendeplatz wird eingerichtet, heißt es. Die Verkehrsverbindung aus der Schiffstraße bleibe unverändert.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Forbach
--mediatextglobal-- Seit 100 Jahren besteht das Rudolf-Fettweis-Werk in Forbach.  Foto: Willi Walter

28.08.2018
Pionierprojekt für die Elektrifizierung
Forbach (red) - Das Rudolf-Fettweis-Werk in Forbach (Foto: Walter) besteht seit 100 Jahren. Im Juni wurde das Jubiläum dort groß gefeiert. Das Badische Tagblatt blickt in einer nun beginnenden fünfteiligen Serie auf die Historie der Stromgewinnung an der Murg zurück. »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Spaß nicht nur an der Platte: Luca Merz mit seinen Schützlingen der Muggensturmer Tischtennis-AG.  Foto: pr

28.08.2018
"Fahrkünste" und mehr verbessert
Gaggenau (ham) - Luca Merz ist der dritte Murgtäler, der beim Tischtennis-Bezirk ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvierte. Der Ottenauer freute sich nicht nur über seine "verbesserten Fahrkünste" angesichts von zwölf Einsatzstellen (Foto: pr). Das FSJ war für ihn "goldrichtig". »-Mehr
Stuttgart
Journalistin Tolu ist zurück in Deutschland

26.08.2018
Tolu ist zurück in Deutschland
Stuttgart (dpa) - Die in Ulm geborene Journalistin Mesale Tolu ist nach langer Haft und Ausreisesperre in der Türkei in die Heimat zurückgekehrt. Sie landete am Sonntag auf dem Stuttgarter Flughafen. Die Journalistin hatte wegen Terrorvorwürfen im Gefängnis gesessen (Foto: dpa). »-Mehr
Murgtal
Keine Angst auf den Brücken

25.08.2018
Keine Angst auf Brücken
Murgtal - Angesichts des Brücken-Dramas in Genua beschleichen viele Autofahrer derzeit mulmige Gefühle, wenn sie über große Bauwerke wie auf der B 462 bei Langenbrand (Foto: Götz) rollen. Der Landkreis gibt jedoch Entwarnung und berichtet von regelmäßigen Kontrollen. »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Ein Stück Erdbeertorte darf für Moderator Winnie Bartsch (im Hintergrund Irene Merkel) bei seinem Auftritt im Erdbeerdorf natürlich nicht fehlen. Foto: Gareus-Kugel

25.08.2018
Die Erdbeere als Star des Tages
Gernsbach (red) - Das "SWR 4 Sommerlebnis" machte gestern Station in Staufenberg. Die Radiomacher um Moderator Winnie Bartsch (Foto: Gareus-Kugel) ließen sich durch den Regen nicht verdrießen und rückten die Erdbeere als Star des Tages in den Mittelpunkt. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1