http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Nasses Vergnügen für Vier- und Zweibeiner
Ein tierisches Vergnügen für Hund und Mensch: Planschen im Cuppamare macht Zwei- und Vierbeinern viel Spaß.  Foto: hap
10.09.2018 - 00:00 Uhr
Kuppenheim (hap) - "Acht mal 50 Cent sind vier Euro und zwei Beine à ein Euro - macht fünf Euro bitte." Genauso ungewöhnlich wie die Ermittlung des Eintrittspreises waren am Sonntag die Besucher im Freibad des Familienbads Cuppamare in Kuppenheim. Bis zwölf Uhr waren schon 51 Hunde mit Frauchen oder Herrchen zum Baden in das Schwimmbad gekommen.

Bereits zum dritten Mal hat die Kuppenheimer Stadtverwaltung das Hallenfreibad zum letzten Saisontag in den Außenbecken auch für Gäste auf vier Pfoten freigegeben. Die Idee dazu hatte die Sachbearbeiterin für das Hallenfreibad bei der Stadtverwaltung, Annette Puchler. Bürgermeister Karsten Mußler ließ es trotz einiger kritischer Stimmen, die bereits das Ende des Cuppamare vorhersahen, darauf ankommen. Es stellte sich ganz schnell heraus, dass die zotteligen Badegäste nicht mehr Haare als die Zweibeiner und auf keinen Fall auch keine sonstigen Dinge in den Becken hinterlassen. Außerdem werden die Becken vor dem Start der neuen Badesaison im Frühjahr auch immer gründlich gereinigt.

Genauso wie bei den Menschen gibt es auch bei den Vierbeinern begeisterte Wasserratten und eher äußerst zurückhaltende Zeitgenossen. Während einige Hunde, egal ob winzig klein oder satte 50 Kilogramm schwer, sofort über die schiefe Ebene im Wellenbecken in das Wasser rennen, laufen einige erst mal vorsichtig schauend am Beckenrand entlang. Dabei ist die Besitzerin einer schwarzen Labradorhündin leicht konsterniert. "Sonst ist keine Pfütze vor ihr sicher und sie schwimmt eigentlich sehr gerne." Carmela Schiel, die Chefin des Hundezentrums Kuppenheim, hat eine Erklärung für dieses Phänomen. "Diese Hunde sehen in Gewässern meistens nur die Wasseroberfläche, während sie im Schwimmbecken die Struktur der Fliesen auf dem Beckenboden vermutlich verwirrt". Sie hat die Idee eines Hundebadetags im Cuppamare auch sofort unterstützt und viele ihrer inzwischen über 300 Hundeschüler nehmen bereits ebenfalls zum dritten Mal an der Aktion teil.

Ein Höhepunkt sind dabei immer die Wettbewerbe für jedermann, die von der Hundeschule angeboten werden. Zunächst findet ein Lauf über einen Agility-Parcours statt, bei dem die vierbeinigen Freunde möglichst schnell kleine Hindernisse bewältigen müssen. Danach geht es zu einem Wettschwimmen in das tiefe Becken, wo immer zwei Hunde auf verschiedenste Art und Weise durch Frauchen oder Herrchen zur Ziellinie gelockt werden. Wer dann noch Lust hat, darf sich im Kinderbecken beim Tauchen nach einem Gegenstand auf dem Boden versuchen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Müssen bei dem Fahrtwind auf ihre Krönchen aufpassen: Die Hoheiten Jessica und Nicole im Wellenflieger mit Personenschützer Hubert Schnurr (von links). Foto: Margull

08.09.2018
Rummel-Bummel mit Hoheiten
Bühl (gero) - Sie zählt vermutlich zu den furchtlosesten Hoheiten in der Zwetschgenfestgeschichte: Jessica (Stiefel) zupfte sich kurz die Krone zurecht, und schon ging es gestern Nachmittag beim traditionellen Rundgang über den Vergnügungspark in den Break Dance (Foto: Margull). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weihnachtsgrüße per Brief oder Karte werden zum Auslaufmodell. Verschicken Sie noch Weihnachtsgrüße per Post?

Ja.
Nein, via Handy und E-Mail.
Ich verschicke keine Weihnachtsgrüße.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1