http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Gelungener Probe-Einsatz bei "Brand" in Favoriteschule
Jahreshauptübung an der Favoriteschule in Kuppenheim. Angenommen wird ein Brand mit schneller Rauchentwicklung. Teilweise werden Schüler über die Drehleiter gerettet. Foto: Gangl
16.10.2018 - 00:00 Uhr
Kuppenheim (ar) - Samstagunterricht an der Favoriteschule Kuppenheim? Nicht nur dies gehörte zu den Besonderheiten des Tages. Neu war auch, dass die Freiwillige Feuerwehr Kuppenheim schon am frühen Vormittag eine Jahreshauptübung absolvierte. Auf Bitte von Rektorin Wera Lang-Nold fand nach Jahren wieder eine Alarmübung an der Schule statt, an der auch die rund 300 Schüler teilnahmen.

Kurz vor 10 Uhr wurde der Schul-Brandalarm ausgelöst, und nur fünf Minuten später waren die Schüler im Schulhof, wurden registriert und befanden sich in der Obhut ihrer Lehrkräfte. Angenommen wurde bei Feuerwehrübung, die der stellvertretende Kommandant Franz Utz und Ehrenkommandant Erich Huck ausgearbeitet hatten, dass es im zweiten Obergeschoss in einem Klassenzimmer während des Unterrichts zu einem Brand mit schneller, starker Rauchentwicklung gekommen sei. Die Schüler hätten teilweise den Fluchtweg über den Flur angetreten, teilweise seien sie jedoch durch den Rauch im Klassenzimmer gefangen.

Mit all ihren Fahrzeugen kamen die Einsatzkräfte der Feuerwehr Kuppenheim über die Schulstraße angefahren, wobei wieder einmal die Anfahrt aufgrund der dort widerrechtlich parkenden Pkw erschwert wurde. Völlig unmöglich war eine Anfahrt über die Stichstraße von der Wilhelmstraße aus. "Es sollte darauf geachtet werden, dass Feuerwehrzufahrten vor Schulen und Kindergärten generell frei bleiben", appellierten die beiden Übungsbeobachter, Kommandant Patrick Völker aus Muggensturm und Kommandant Daniel Wanke aus Bischweier.

63 Einsatzkräfte der Feuerwehr Kuppenheim mit ihrer Abteilung Oberndorf, der zur Unterstützung angerückten Feuerwehr Bischweier und der Medie-Ambulanz-Bereitschaft Kuppenheim waren vor Ort, um unter der Einsatzleitung von Feuerwehrkommandant Daniel Peter und Bereitschaftsleiter Christian Schmitt Hilfe zu leisten. Teilweise wurden die Schüler über die Drehleiter gerettet.

Während die Einsatzkräfte der Feuerwehr das gesamte Schulgebäude nach weiteren Personen absuchten, versorgten die Ersthelfer drei Schüler, die eine Rauchvergiftung erlitten hatten.

Als "strukturiert und zielorientiert" bezeichnete Patrick Völker das Vorgehen der Einsatzkräfte, deren "hervorragende Teamarbeit" er lobte. "Auf unsere Feuerwehren in den Gemeinden können wir uns verlassen", zeigte sich Bürgermeister Karsten Mußler voll des Lobs. Auch Dominic Hippert von der Medie Ambulanz bezeichnete die Zusammenarbeit als vorbildlich.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am Sonntag finden Kommunal- und Europawahlen statt. Gehen Sie wählen?

Ja.
Nein.
Ich bin noch unschlüssig.
Ich hab schon per Briefwahl abgestimmt.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1