http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Wunschbaumaktion lässt Kinderaugen leuchten
Wunschbaumaktion lässt Kinderaugen leuchten
01.12.2018 - 00:00 Uhr
Von Stephan Friedrich

Rastatt - Weihnachten und der Heilige Abend rücken näher. Eltern fiebern diesem besonderen Tag ebenso entgegen wie ihre Kinder. Denn was gibt es Schöneres, als strahlende Kinderaugen zu beobachten, wenn die Geschenke ausgepackt werden?

"Auch bei uns in der Region gibt es viele Familien, bei denen die Eltern fast schon Angst vor Weihnachten haben. Denn sie sind nicht in der Lage, ihren Kindern ein Geschenk zu kaufen", sagt Petra Wilhelmi vom Diakonischen Werk des evangelischen Kirchenbezirks Baden-Baden und Rastatt. Hier hat man sich der Situation bereits vor Jahren angenommen und die Wunschbaum-Aktion auf dem Rastatter Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen. Sie findet nun zum fünften Mal statt. Bis zum 12. Dezember darf jeder, der sich beteiligen möchte, ein Geschenk für ein Rastatter Kind im Wert von maximal 15 Euro kaufen und verpacken. Die Wünsche der Kinder sind vielfältig und reichen von Lego oder anderem Spielzeug über Barbiepuppen bis hin zu einem Kinogutschein. Was genau gewünscht wird, steht auf den leuchtend gelben Sternen, die an den beiden Tannenbäumen vor der Aktionshütte auf dem Rastatter Weihnachtsmarkt direkt vor dem Rathaus hängen. "Insgesamt haben wir rund 120 Wünsche gesammelt und hängen diese nach und nach auf", berichtet Petra Wilhelmi.

Wer mitmachen will, kann sein Geschenk gemeinsam mit dem mitgenommenen Stern im Rathaus Herrenstraße abgeben. Die Geschenke übergibt OB Hans Jürgen Pütsch dann am 14. Dezember ans Diakonische Werk. "So erreichen alle Geschenke rechtzeitig zu Weihnachten die Kinder", weiß Petra Wilhelmi und erzählt, wie sie die Aktion Wunschbaum in den vergangenen Jahren erlebt hat: "Es kamen Eltern unter Tränen zu mir und haben sich bedankt. Bei sich selbst Einschnitte zu machen und auf Geschenke zu verzichten, ist für viele deutlich einfacher als den Kindern sagen zu müssen, dass es leider keine Geschenke gibt." Für viele Kinder sei das Geschenk der Wunschbaumaktion das Einzige, das sie bekommen.

Nicht nur deshalb hält Sebastian Wohlfarth die Aktion für eine tolle Idee. "Gerade an Weihnachten finde ich es wichtig zu teilen. Deshalb mache ich gerne mit und freue mich, für ein Mädchen eine Puppe aussuchen zu dürfen", sagt er und nimmt sich den entsprechenden Stern gleich vom Baum. So wie viele Rastatter. Denn oft passiert es, dass die Sterne am frühen Nachmittag komplett vergriffen sind. "Dann sorgen wir gerne für Nachschub", erläutert Wilhelmi und freut sich, dass an Weihnachten 2018 einige Kinderaugen mehr strahlen, wenn die Geschenke des Wunschbaums ausgepackt werden. "Auch wenn die Aktion für uns ein großer Aufwand ist, sind wir sicher, dass sich alle Arbeit lohnt", sagt auch Otto Tepper, Geschäftsführer des Diakonischen Werks im Kirchenbezirk. Seine Mitarbeiter und er stehen mit allen, die einen Wunschstern an den Weihnachtsbaum gehängt haben, in persönlichem Kontakt. Egal ob durch eine Beratung, durch die Stadtranderholung oder eine andere der vielfältigen Aufgaben des Diakonischen Werks: Die Mitarbeiter wissen genau, wo der Schuh drückt und wo der Geldbeutel von Mama oder Papa keine Weihnachtsgeschenke zulässt. "Wir kennen die Notsituationen", erläutert Petra Wilhelmi, "und haben die Rastatter Kinder und Jugendlichen sowie ihre Eltern gezielt angesprochen".

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Rastatt: Weihnachtszauber startet

26.11.2018
Rastatt: Weihnachtszauber startet
Rastatt (red) - Am Montag, 26. November, beginnt der Rastatter Weihnachts-Zauber mit der Eröffnung des traditionellen Weihnachtsmarkts um 18 Uhr. Das Budendorf ist bis zum 25. Dezember geöffnet. Es werden viel Aktionen und Unterhaltung geboten (Archivfoto: red). »-Mehr
Rastatt
Rastatt: Zwei Märkte, ein Musik-Contest und viel Programm

19.11.2018
Zwei Märkte und viel Programm
Rastatt (red) - Am Montag, 26. November, beginnt der Rastatter Weihnachts-Zauber mit der Eröffnung des Weihnachtsmarkts. Die Schloss-Weihnacht im Ehrenhof der Barockresidenz startet am 6. Dezember. Rund um die Märkte gibt es ein breites Unterhaltungsprogramm (Foto: Gärtner). »-Mehr
www.los.de/rastatt/
Umfrage

Am Sonntag finden Kommunal- und Europawahlen statt. Gehen Sie wählen?

Ja.
Nein.
Ich bin noch unschlüssig.
Ich hab schon per Briefwahl abgestimmt.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1