http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Fünf Männer wollen Landrat werden
Fünf Männer wollen Landrat werden
05.12.2018 - 00:00 Uhr
Rastatt (ema) - Fünf Männer wollen Landrat in Rastatt werden. Gestern sichtete der zuständige Ausschuss unter Vorsitz von Kreisrat Hans Striebel die im Landratsamt eingegangenen Bewerbungen. Damit steht jetzt auch fest, wer der bislang unbekannte fünfte Kandidat ist.

Es handelt sich um Christoph Leo Gehring aus dem unterfränkischen Hohenroth. Striebel zufolge hat der 37-jährige Jurist als Berufsbezeichnung Syndikusrechtsanwalt angegeben. Die anderen vier Bewerber waren in der Öffentlichkeit bereits bekannt. Als erster Kandidat hatte Toni Huber (54, CDU), Bürgermeister von Weisenbach und Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rastatter Kreistag, seine Bewerbung eingereicht. Nummer zwei war Knut Bühler (54, parteilos), erster Landesbeamter im Landratsamt Karlsruhe. Mit Dr. Jörg Peter (56, CDU) tritt auch der erste Landesbeamte im Rastatter Landratsamt an. Am Montagabend hatte der Verwaltungsjurist Heinrich Eiermann (57, parteilos) vom Regierungspräsidium Karlsruhe seine Bewerbung eingereicht.

Striebel kündigte an, dass man nun unverzüglich die Unterlagen ans baden-württembergische Innenministerium zur Prüfung schicke. Der besondere beschließende Ausschuss zur Wahl des Landrats wird in einer nichtöffentlichen Sitzung am 11. Dezember die Bewerbungen auf die Einhaltung der Formvorschriften und die Eignung der Bewerber prüfen und dem Innenministerium das Ergebnis mitteilen. Im weiteren Verlauf des Verfahrens werden sich der Ausschuss und das Innenministerium über die Benennung der zur Wahl stehenden Bewerber einigen und dem Kreistag einen gemeinsamen Wahlvorschlag vorlegen.

Der Kreistag wählt den neuen Landrat am 12. März. An dem Tag werden sich die Kandidaten auch dem Gremium vorstellen. Sieger ist, wer von mehr als der Hälfte der 64 Kreistagsmitglieder gewählt worden ist. Für die absolute Mehrheit sind also 33 Stimmen nötig; CDU-Fraktionschef Toni Huber ist als Kandidat nicht stimmberechtigt. Sollte keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erringen, folgt unter denselben Vorzeichen ein zweiter Wahlgang. Erhält dann erneut keiner der Bewerber mindestens 33 Stimmen, fällt die Entscheidung im dritten Wahlgang. Dann reicht eine einfache Mehrheit.

Stärkste Kraft im Kreistag ist die CDU (24 Sitze), gefolgt von Freien Wählern (14), SPD (zwölf), Grüne (sieben), AfD (zwei), FDP (zwei), FuR (eins). Hinzu kommen zwei fraktionslose Kreisräte.

Amtsinhaber Jürgen Bäuerle (64, CDU) wird Ende April 2019 vorzeitig seine zweite Amtszeit beenden und in den Ruhestand gehen. Im Jahr 2005 war der damalige Bürgermeister von Bühlertal zum Landrat gewählt worden. Seine Verabschiedung ist am 27. April vorgesehen; sein Nachfolger tritt am 1. Mai den Dienst am Schlossplatz an und wird am 7. Mai verpflichtet.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Rabe Socke im Bürgerhaus

04.12.2018
Rabe Socke im Bürgerhaus
Bühl (red) - Das Wittener Kinder- und Jugendtheater bringt das Theaterstück "Der kleine Rabe Socke feiert Weihnachten" nach dem Bilderbuch von Nele Moost und Annet Rudolph am Donnerstag, 13. Dezember auf die Bühne des Bürgerhauses Neuer Markt (Symbolfoto: red). »-Mehr
Baden-Baden
Endstation am Baden-Badener Block

04.12.2018
Endstation am Block
Baden-Baden (red) - Für den Tabellendritten SSC Karlsruhe und den bisherigen Verbandsliga-Tabellenführer TV Pforzheim gab es jüngst bei den Mixed-Volleyballern des SC Baden-Baden nichts zu holen. Die Kurstädter gewannen beide Duelle (Foto: SC Baden-Baden). »-Mehr
Rastatt
Der gesprächige Rastatter

02.12.2018
Der gesprächige Rastatter
Rastatt (ml/ema) - Die Skulptur der Rastatter Symbolfigur, der Staffelschnatzer (Foto: ema), hat seinen neuen Standort bei der Schließbrücke bezogen. Die Einweihung ist für Anfang des kommenden Jahres geplant. Doch wer ist eigentlich der Staffelschnatzer? Die Antwort gibt es hier. »-Mehr
Baden-Baden
Blöd gelaufen! Spektakuläre Beinahetransfers der Fußball-Bundesligisten

01.12.2018
Ronaldo fast zum VfB
Baden-Baden (fk) - Im Vertragspoker beim Profifußball gibt es manchmal die ein oder andere Situation, die man simpel mit den folgenden Worten umschreiben könnte: "Blöd gelaufen!" Die spektakulärsten Beinahetransfers der Bundesligisten (Foto: Archiv/dpa. Ronaldo beim Torjubel 1999). »-Mehr
Baden-Baden
Brücke geschlagen zwischen den Menschen

30.11.2018
Positives Resümee des Les-Projekts
Baden-Baden (up) - Das Projekt "Baden-Baden liest ein Buch" ist mit einer Abschlussveranstaltung in der Stadtbibliothek zu Ende gegangen. Die Initiatorinnen (Foto: Philipp) zogen eine positive Bilanz. Das Projekt habe Brücken geschlagen zwischen den Menschen in der Kurstadt, hieß es. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

In Deutschland werden täglich rund 14.000 Blutspenden benötigt. Doch nur zwei bis drei Prozent der Bevölkerung spenden regelmäßig Blut. Spenden Sie?

Ja, regelmäßig.
Ja, manchmal.
Ich würde gerne, erfülle aber die Anforderungen nicht.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1