http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Des Zaubers zweiter Teil
Des Zaubers zweiter Teil
07.12.2018 - 00:00 Uhr
Rastatt (dm) - Die Schlossfassade leuchtet wieder in wechselnden Motiven, in Pagodenzelten auf extra aufgebautem Holzboden locken allerlei Kunsthandwerk und Köstlichkeiten, und rund 250 Tannen ergänzen das stimmungsvolle Ambiente: Neben dem Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz ist gestern nun als zweiter Teil des Rastatter "Weihnachtszaubers" auch die Schlossweihnacht im Ehrenhof der Residenz eröffnet worden. 21 Aussteller und fünf Gastronomiebetriebe bieten dort bis 16. Dezember ihre Waren an.

Zum dritten Mal geht dieses Glanzlicht der Rastatter Adventszeit über die Bühne - und könnte zu einer Abstimmung mit den Füßen werden. Denn für drei Jahre hatte der Gemeinderat einst eine Co-Finanzierung von jeweils 40 000 Euro für diesen "Sonderweihnachtsmarkt" bewilligt, im Wesentlichen wird es laut Stadtverwaltung für Infrastruktur, Werbung und Sicherheitsdienste gebraucht. Ohne dieses städtische Geld, so Organisatorin Sabine Franzreb gestern auf Anfrage, sei die Veranstaltung nicht realisierbar. Ein neuer Beschluss steht also an. "Wir sind bestrebt, die Schlossweihnacht so lange wie möglich der Stadt und der Region zu erhalten", bekräftigte die städtische Pressesprecherin Heike Dießelberg.

Veranstalter und Stadt hoffen in diesem Zusammenhang nun vor allem auch auf besseres Wetter, nachdem die miese Witterung mit viel Regen im vergangenen Jahr die Bilanz verhagelt hatte.

Gleichwohl sind zahlreiche Aussteller zurückgekehrt, drei, vier neue gesellen sich dazu. Neben einem optimierten Aufbau des vorweihnachtlichen Zaubers mit mehr überdachten und behausten Steh- und Sitzplätzen fällt ein Mitmach-Aktionszelt für Kinder (und Eltern) als Neuerung auf. Die Fassadenbeleuchtung, so Magda Ritter von der Å chlossverwaltung, wurde zudem mit zusätzlichen Elementen versehen, so dass sich darauf nun 13 Motive abwechseln. Und einige Kunsthandwerker haben ihr Werkzeug dabei, um zu demonstrieren, welche Arbeit hinter ihren Produkten steckt. Denn: Viele der Aussteller produzieren die Ware selbst - und hinter vielen stecken interessante Geschichten. Die von Bürstenmacher Michael Baumgärtner etwa, dessen Vater dieses Gewerbe zwischenzeitlich hatte aufgeben müssen, nachdem es der Urgroßvater bis dahin weitergegeben hatte. Das Handwerk war "tot", berichtet Baumgärtner, bis es der Vater dann im Alter von 75 Jahren anlässlich eines Weihnachtsmarkts wiederbelebte - und an den Sohn weitergab, der dann sogar einen gut dotierten Job aufgab, um es fortzuführen. Seit zwei Jahren lebt er davon. Das "Holzwurm"-Team Christian Schydlo und Regine Tolle wiederum fertigt seine Herzen und beleuchteten Holz-Weihnachtsbäume komplett in der Freizeit selbst an - und nimmt Urlaub, um sie auf dem Markt an die Frau und an den Mann zu bringen. Astrid Zarcos, ursprünglich aus Heidelberg, ist mit Produkten aus der eigenen Olivenplantage in Spanien, auf der unter anderem 1 000-jährige Bäume Früchte tragen, vor Ort. Außerdem im Schlosshof: In Lübeck gefertigte Strandkörbe (!), Schmuckstücke aus der Opalschleiferei, Feuersäulen, heimische Senf-, Öl-, Essigprodukte, Holzsägerarbeiten, in Indien handgefertigte Pappmaché-Weihnachtskugeln, Glückswichtel und vieles mehr - und natürlich einiges, das den Gaumen lockt. Die Aussteller wiederum loben die "einmalige Kulisse". Immerhin: Um die nach Rastatt nächstgelegene Schloss-Weihnacht zu erleben, müsste man schon bis nach Schwetzingen fahren.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Advent im Schloss: Besondere Führungen

06.12.2018
Advent im Rastatter Schloss
Rastatt (red) - Die Schlossweihnacht im Hof von Schloss Rastatt startet heute - und pünktlich zu dem Termin schaut um 17 Uhr der Nikolaus mit einer ganzen Schar seiner Helfer vorbei. Am Freitag und Sonntag finden im Schloss weihnachtliche Führungen statt (Foto: av). »-Mehr
Baden-Baden
´Alle Vorkehrungen getro ffen´

22.11.2018
Sicherheit der Weihnachtsmärkte
Baden-Baden (tt) - In den nächsten Tagen öffnen die Weihnachtsmärkte in der Region ihre Pforten. Während für den Markt in Baden-Baden ein umfassendes Sicherheitskonzept existiert, fallen die Sicherheitsvorkehrungen in Bühl, Gaggenau und Rastatt bescheidener aus (dpa-Foto). »-Mehr
Rastatt
Schlosserleuchtung am Nikolaustag

06.11.2018
Erleuchtung zum Nikolaustag
Rastatt (sl) - Es werde Licht: Noch bis zum Nikolaustag am 6. Dezember müssen sich die Rastatter gedulden, dann soll die Barockresidenz in neuem Glanz erstrahlen. Zur Eröffnung der Schlossweihnacht im Ehrenhof will die Stadtverwaltung auch die neue Schlossbeleuchtung einweihen (Foto: sl). »-Mehr
Rastatt
Rastatt sucht Weihnachtsengel

31.10.2018
Rastatt sucht Weihnachtsengel
Rastatt (red) - Rastatt sucht drei Frauen, die bereit sind, als Engel verkleidet bei der Eröffnung des Weihnachtsmarkts am 26. November dabei zu sein. Außerdem sollten sie Zeit und Lust haben, immer mal wieder ein paar Stunden als Engel auf den Rastatter Weihnachtsmärkten zu verbringen (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 14. November findet der Weltdiabetestag statt. Viele Bundesbürger unterschätzen laut einer aktuellen Umfrage das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Beschäftigen Sie sich mit der Krankheit?

Ja.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1