http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Sicherheit wird großgeschrieben
Sicherheit wird großgeschrieben
28.12.2018 - 00:00 Uhr
Rastatt (ema) - Die Stadtverwaltung hat gerade die Modernisierung mehrerer Spielplätze in Rastatt ausgeschrieben (Carl-Schurz-Schule, Hasenwäldchen, Konrad-Adenauer-Brücke, Korngasse Rauental, Hohlohstraße). Und das ist nur ein kleiner Teil dessen, was der städtische Kundenbereich Ökologie und Grün auf diesem Gebiet zu erledigen hat. Fragen und Antworten:

Wie viele Spielplätze betreut die Stadt Rastatt?

Die Stadt Rastatt betreut aktuell 72 Spielplätze, davon 25 in den Stadtteilen und weitere 25 Spielbereiche in Kindergärten und Kindertagesstätten, Schulen oder bei städtischen Gebäuden, beim Freibad Alohra und Hallenbad Natura.

Wie werden die Einrichtungen kontrolliert?

Besonders geschulte Mitarbeiter der Technischen Betriebe schauen sich bei den Spielplätzen in der Kernstadt wöchentlich bei einer Routine-Inspektion um (in den Ortsteilen monatlich). Die Kontrollen dienen dazu, Gefahrenquellen zu erkennen, die Folge der täglichen Nutzung der Spielgeräte sein können oder auch durch Vandalismus hervorgerufen werden. Monatlich erfolgen die Kontrollen als "operative Inspektion". Dabei handelt es sich um eine detailliertere Überprüfung der Betriebssicherheit. Konkret untersucht wird ein eventueller Verschleiß der Spielgeräte oder von wichtigen Teilen der Spielgeräte, wie dies Verbindungselemente, Gelenke und bewegliche Teile, Ketten oder Verschraubungen sein können. Jede Inspektion mit dem entsprechenden Ergebnisbericht wird dokumentiert. Defekte werden sofort behoben. Falls spielgerätespezifische Ersatzteile benötigt werden, werden diese umgehend beschafft. Außerdem findet einmal jährlich eine Jahreshauptuntersuchung statt. Hier haben die Mitarbeiter den allgemeinen betriebssicheren Zustand des Spielplatzes mit Fundamenten, Verankerungen und Spielgeräteoberflächen im Blick. Eventuelle Verrottungen, Korrosionen oder sonstige Veränderungen, die die Betriebs- oder Verkehrssicherheit beeinträchtigen, werden kontrolliert und dokumentiert. Neben den eigentlichen Spielgeräten werden auch Boden- und Fallschutzbeläge und andere Ausstattungen des Spielplatzes wie Bänke, Schilder oder Zäune kontrolliert.

Nach welchen Kriterien werden die Spielplätze ertüchtigt?

Zur Sicherstellung der Betriebssicherheit eines Spielgeräts ist neben dem normalen Ersetzen von Einzelteilen ein Austausch von kompletten Anbauteilen oder Spielgeräteteilen die Regel. Mit fortschreitendem Alter und der Verschlechterung des Gesamtzustands eines Spielgeräts ist eine Ersatzbeschaffung des Spielgerätes notwendig. Ist die Gesamtanlage eines Spielplatzes in einem überalterten Zustand, werden Teilsanierungen vorgenommen oder der gesamte Spielplatz wird erneuert. Hierbei gilt das Augenmerk nicht nur der Erneuerung der Spielgeräte, sondern ebenso einer Verbesserung der Wegeführungen, der Sitzgelegenheiten, der Abfallbehälter und der Bepflanzung - all dies unter Berücksichtigung der geltenden DIN-Normen. Während es bisher für Altgeräte noch einen Bestandsschutz gab, sind bei Neubeschaffungen die derzeit gültigen DIN-Normen zu beachten. So wurden zum Beispiel die Fallräume bei den Spielgeräten um ein Vielfaches erweitert, was einen "Eins-zu-Eins" Austausch von Spielgeräten oft nicht zulässt.

Inwieweit unterscheidet sich die Ausstattung von modernen Spielplätzen gegenüber jenen vor 30 Jahren?

Neuere Spielgeräte zeichnen sich durch größere Attraktivität, höheren Spielwert und vor allem durch neue Materialzusammenstellungen aus. Nicht nur speziell auf unsere Kleinsten ausgerichtete, entwicklungsfördernde Spielgeräte, auch Produkte für barrierefreies, integratives Spielen sowie generationsübergreifende Spiel- und Bewegungsgeräte gehören heutzutage zum Angebot eines guten Spielgeräteherstellers.

Die Förderung der Motorik und feinmotorischen Fähigkeiten, das Miteinander und die Förderung der Kreativität sind heute wichtige Aspekte bei der Entwicklung und Produktion von Spielgeräten. Die Sicherheitsanforderungen auf den Spielplätzen und bei den Spielgeräten haben sich in den vergangenen Jahren fortlaufend geändert und sind jetzt mit der aktuellen DIN-Norm EN 1176 deutlich gestiegen. So haben sich zum Beispiel die Anforderungen an die Bodenarten und Fallschutzmaterialien entsprechend der angegebenen Fallhöhen oder die um Spielgeräte notwendigen Frei- und Fallräume im Laufe der Jahre ständig erhöht.

Der letzte neu errichtete Spielplatz liegt in der Buchenstraße. Wo geht's weiter?

Neue Spielplätze entstehen zur Zeit im Bereich der ehemaligen Sparkassenakademie, dem Neubaugebiet auf der Baldenau. Der Bauträger LLBW Immobilien errichtet in Absprache mit der Stadt Rastatt in der Grünachse mehrere Spieleinheiten, die nach Fertigstellung von der Stadt übernommen werden und in städtisches Eigentum übergehen. Ein weiterer Spielplatz entsteht im kommenden Frühjahr auf dem Joffre-Gelände im Dörfel, bei dem der Vorhabenträger ebenfalls eine Grünanlage mit einem Spielplatz in Absprache mit der Stadt Rastatt herstellen muss.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bischweier
Überarbeitetes Konzept für Baugebiet Winkelfeld

14.12.2018
Neues Konzept fürs Winkelfeld
Bischweier (mak) - Die Entwicklung des Baugebiets Winkelfeld war das zentrale Thema der Gemeinderatssitzung am Montag, zu der rund 30 Einwohner ins Dorfhaus gekommen waren. Die Stadtplanerin Petra Schippalies präsentierte ein überarbeitetes Konzept (Foto: Willi Walter). »-Mehr
Baden-Baden
Brücke über Tunneleinfahrt Thema

20.11.2018
Diskussion um neue Brücke
Baden-Baden (red) - In die Diskussion um die von der Verwaltung bisher abgelehnte Fußgänger- und Fahrradbrücke am Verfassungsplatz kommt offenbar Bewegung. Bei einer politischen Radtour des ADFC wurde das Thema jetzt aufgegriffen (Foto: Uwe Petry VAR+). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los-rastatt.de
Umfrage

Laut einer aktuellen Umfrage interessiert die anstehende Europawahl so viele Bundesbürger wie keine zuvor. Wie sehr beschäftigen Sie sich mit ihr?

Sehr.
Mehr als früher.
Wie früher.
Weniger.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1