https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Klassik-Ballett am Jahresanfang
Klassik-Ballett am Jahresanfang
10.01.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (sb) - Eine Plattform, sich erstmals auf großer Bühne zu präsentieren, bot der Neujahresempfang der Bürgervereinigung Rastatt-Rheinau jungen Talenten aus dem Stadtteil. Da wurde musiziert und getanzt. "Diese Veranstaltung zeigt, wie lebendig es in der Rheinau zugeht", freute sich der Vorsitzende Christopher Hell bei seinem ersten Neujahresempfang, der bestens besucht war.

Hell blickte in seiner Ansprache auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück. So hat die Bürgervereinigung sich am Frühlingsmarkt beteiligt und Radtouren organisiert. Die Malgruppe stellte ihre Werke im Lesecafé der Gemeinwesenarbeit aus und zum Jahresabschluss wurde bei "Käse und Wein" wieder eine besonders große Resonanz erreicht. Unterstützt hat die Bürgervereinigung erneut das Sport-und-Fun-Projekt, das Kindern und Jugendlichen in der Sporthalle der Gustav-Heinemann-Schule sonntags ein breites Angebot präsentiert. Früchte bringt auch das Klavierprojekt hervor. Beim Neujahrsempfang präsentierten die Schüler von Helena Loran ihre Stücke und erhielten kräftigen Applaus. Damit das Projekt auch 2019 wieder angeboten werden kann, überreichte Christopher Hell Bürgermeister Arne Pfirrmann und den Mitarbeiterinnen der Gemeinwesenarbeit Rheinau-Nord einen Spendenscheck über 1 000 Euro.

"Wer in der Rheinau wohnt, der wohnt gerne hier und ist stolz, ein Rheinauer zu sein", sagte Hell. In den vergangenen Jahren sei die Rheinau Heimat für immer mehr junge Familien geworden, da die Infrastruktur mit Schulen, Kindergärten, zwei engagierten Kirchengemeinden und einem Jugendtreff ideal sei. Um sich nach außen besser zu präsentieren, wurde eine neue Homepage freigeschaltet. Zudem sollen T-Shirts bedruckt werden, die die Helfer dann bei ihrem Einsatz als Einheit präsentieren. 2019 will die Bürgervereinigung unter anderem am städtischen Frühlingsmarkt teilnehmen, zwei Radtouren organisieren und die Projektwoche der Gustav-Heinemann-Schule, das Spielfest der Gemeinwesenarbeit und das Kirchweihfest von Heilig Kreuz unterstützen. Ein Tagesausflug nach Alpirsbach ist ebenso geplant wie die Beteiligung an der interkulturellen Woche und am Stadtfest. Ende Oktober ist der beliebte Bürgertreff bei "Käse und Wein" geplant.

Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch sprach von einer "wunderbaren Entwicklung", die die Rheinau genommen habe. "Hier ist ein gutes Beispiel zu sehen, wie Integration gelingen kann", so Pütsch.

Umrahmt wurde der Neujahrsempfang durch klassisches Ballett, gespickt mit modernen Tanzelementen der Tanzschule Tanzraum unter der Leitung von Romina Becker, der Hip-Hop-Gruppe des TV Rastatt-Rheinau unter der Leitung von Melina Zeich und den Sternsingern von Heilig Kreuz. Nach dem Anschnitt der Neujahrsbrezel wurde das Büfett eröffnet, das von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern zusammengestellt wurde und Köstlichkeiten aus der ganzen Welt präsentierte. Zuvor ehrte Hell langjährige Mitglieder für die Treue zur Bürgervereinigung. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Werner Fritsch, Horst Klingmann und der langjährige Vorsitzende Heinz Maisner ausgezeichnet, während Karoline Hetzer, Günter Himmel und Helmut Karius seit 40 Jahren Mitglied sind. Peter Sallinger, Lieselotte Seegebarth sowie Heinz und Hiltrud Pinkawa wurden für 25-jährige Mitgliedschaft bei der Bürgervereinigung Rastatt-Rheinau geehrt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Viele Vereine bangen um ihre Zukunft

04.01.2019
Bedeutung der Vereine im Fokus
Baden-Baden (red) - "Ohne Vereine, Gruppierungen und Initiativen wäre unsere Gesellschaft arm": Unter dieser Überschrift hat die Baden-Badener Ehrenamtsbeauftragte auf die Bedeutung der kurstädtischen Vereine hingewiesen, die untere anderem viele Veranstaltungen stemmen (Foto: co/av). »-Mehr
Bühl
Oberbrucher wünschen durchgängig Tempo 30 in der Seestraße

28.11.2018
Wunsch nach Tempo 30
Bühl (ar) - Nicht ganz einfach dürfte der Wunsch der Oberbrucher Bürger nach einem durchgängigen 30er-Tempolimit in der Seestraße erfüllt werden können. Der OB kündigte mehr Kontrollen an, auch in den frühen Morgen- und späten Abendstunden (Foto: bema). »-Mehr
Baden-Baden
Heiliger Mann mit viel Respekt empfangen

12.11.2018
Nikoläuse wieder im Einsatz
Baden-Baden (co) - Das Team der Lichtentaler Nikoläuse kann auch in diesem Jahr wieder bestellt werden, um am 6. Dezember im gesamten Stadtgebiet Kinder zu besuchen. Der Erlös der Aktion geht unter anderem an die Aktion "BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude" (Foto: co). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am Sonntag endet für US-Präsident Donald Trump die erste Hälfte seiner ersten Amtszeit. Hat er die Welt verändert?

Ja, zum Guten.
Ja, zum Schlechten.
Nicht wirklich.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1