http://www.spk-bbg.de
Glitzernd verpacktes Geburtstagsbonbon
Glitzernd verpacktes Geburtstagsbonbon
15.01.2019 - 00:00 Uhr
Von Helmut Heck

Au am Rhein
- Für einen schönen langen Abend wurde am Samstag aus dem Sportverein ein Show-Verein. Dafür hatte die überdurchschnittlich gut besuchte Winterfeier in der Rheinauhalle diesmal mehr zu bieten als üblich, was daran lag, dass der SV 2019 ein großes Jubiläum feiert: Er wird 100 Jahre alt. Der Auftakt des Festjahrs wurde zu einer "Zeitreise durch die Historie", wie der Titel der Veranstaltung lautete, deren Dauer Prunksitzungsformat bekam. Als glitzernd verpacktes, mit schräg-schrillem Glamour gefülltes Geburtstagsbonbon wurde das Travestie-Duo "Chapeau Claque" präsentiert.



Bevor es mit dem Wintervergnügen losging, reiste der Vorsitzende Walter Stolz mit den Besuchern zurück zu den Anfängen des Vereins. Die offiziellen Ehrungen des Vereins werden am 18. Mai beim gemeinsamen Festakt mit der Gemeinde, dem Turn- und Angelsportverein erfolgen, die ebenfalls Jubiläen feiern. Bei der Winterfeier wurden durch Stolz und den zweiten Vorsitzenden Dominik Pfotzer 15 langjährige Mitglieder geehrt, fast alle ehemals aktive Fußballer. Sogar die einzige Frau im Ehrungsreigen, Klubhauswirtin Doris Stolz, kickte eine Zeitlang in einer Damenriege. Sie wurde ebenso wie Joachim Schwarz für 60 Jahre Vereinstreue ausgezeichnet.

Nicht anwesend sein konnten unter anderem jene Herren, denen für die längste Zeitdauer gedankt wurde. Es waren für 70 Jahre Thomas Klein und Peter Renschler und für 65 Jahre Manfred Kraus. Ehrenzeichen für 50 Jahre durften der Vorsitzende Stolz sowie Hermann Pittner, Heinz Schorpp und Rolf Weisenburger entgegennehmen. Für 40 Jahre wurden Matthias Bauer und Roland Schmidt, für 25 Jahre Volker Deck, Alexander Höfer, Peter Kästel und Alexander Klein geehrt.

Auch eine Verabschiedung stand an. Doris Stolz, Hermann und Tatjana Knaisch, Wilma Kühn und Susanne Pittner wurden nach 15 Jahren als Küchenteam der Winterfeier mit gebührendem Dank von diesem Dienst entbunden. Die formellen Programmteile hielten sich kompakt in Grenzen. Es dominierten die Unterhaltungsbeiträge, flink gesteuert vom Moderationsduo Paul Schick und Tatjana Beyer.

Ein origineller Einfall war es, Trikots von früher bis heute in gemalter Form von Jugendspielern durch den Saal defilieren zu lassen. Der 120 Aktive zählenden Jugendabteilung mit ihrem Leiter Jimmy Schmidt, ihren Betreuern und Trainern wurde für die Nachwuchsarbeit ein großes Dankeschön gezollt. Zur Illustration der Vereinsepochen gehörten auch Playback-Nummern der Alten Herren, die vom "Kleinen grünen Kaktus" schwärmten, der zweiten Mannschaft, die zu einem Abba-Medley ihr tänzerisches Bewegungstalent entfaltete, zwei Neuzugängen, die "Modern Talking" reanimierten. Am Ende der musikalischen Zeitreise erschienen "Fünf Engel für Matze".

Die Stars der Show-Abteilung aber waren Fanny Davis und ihr Partner Marco, die zwei von "Chapeau Claque". Fantasien provozierende Frivolitäten und freche Sticheleien der "Frau mit Stil", die guten Gesangsstimmen der beiden und die knackige Songauswahl ließen keine Zweifel daran, dass sich die durch Auer Prunksitzungen mitbeförderte Karriere der Travestiekünstler mittlerweile in der Profiliga abspielt.

Einem Parodiekünstler, nämlich SWR-3-Mann Andreas Müller, verdankte der SV telefonische Glückwünsche zum Hundertjährigen von Kaiser Franz, Boris Becker und Jogi Löw. Hinter die Kulissen des Geburtstagsvereins blickten Doris Stolz und Susanne Pittner als Plaudertaschen. Ihr Gesprächsstoff reichte zurück bis zu dem 1969 in Au ausgetragenen Spiel gegen die Fritz-Walter-Prominentenelf.

Den drei Jungfußballern Fabian Hertweck, Samy Schmidt und Moritz Stolz gelang es, mit per Video-Clip eingespielten Fragen an SV-Recken und Trainer Oliver Sturm Interessantes aus dem Nähkästchen aufzustöbern. So kamen etwa über den Coach Verbindungen zu Fortuna Düsseldorf und den Stuttgarter Kickers und beim Erinnern an den einstigen Trainer und KSC-Spieler Willi Rihm aus Mörsch sogar eine Berührung mit der Nationalmannschaft früherer Tage zum Vorschein.

Zum Jubiläum übrigens empfängt der SV Au am 26. April die Traditionsmannschaft von Schalke 04 zu einem Freundschaftsspiel. Unterhaltungswert hatte nicht zuletzt auch die Tombola. Trotz klemmender Lostrommel erledigte Bürgermeisterin Veronika Laukart ihr Amt als Glücksfee mit beherztem Zugriff. Hauptpreis war ein Großfernseher, der künftig in einer Auer Wohnstube flimmern wird.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Jubelschreie, Freudensprünge, Tanzeinlagen und Umarmungen

14.01.2019
Veranstalter sehr zufrieden
Gaggenau (cv) - Mit dem 15. Hallenfußballturnier für Menschen mit Handicap in der Jakob-Scheuring-Halle darf der SV Michelbach sehr zufrieden sein. Trotz Schnee und Regen reisten 23 Mannschaften mit rund 230 Sportlern aus ganz Baden-Württemberg nach Ottenau (Foto: Vugrin). »-Mehr
Gaggenau
Auf der Suche nach der zündenden Idee

11.01.2019
Sportplatz dümpelt vor sich hin
Gaggenau (uj) - Seit Jahren ist der Sportplatz in Selbach ungenutzt. Den Sportverein gibt es nicht mehr, auch andere Mannschaften tragen dort keine Spiele mehr aus. Doch wie könnte die Fläche genutzt werden? Ortsvorsteher Michael Schiel ist ratlos - wie auch der Ortschaftsrat (Foto: Jahn). »-Mehr
Gaggenau
Turnier vor großer Kulisse in der Halle

10.01.2019
Behinderte im Mittelpunkt
Gaggenau (uj) - Das Baden-Württembergische Hallenfußballturnier für Menschen mit Behinderung am Samstag bedeutet einen großen organisatorischen Aufwand. Im Vorfeld unterhielt sich das BT mit den beiden Hauptorganisatoren vom veranstaltenden SV Michelbach (Foto: pr). »-Mehr
Bühl
Blumendorf beispielhaft für das Ehrenamt

07.01.2019
Neujahrsempfang in Weitenung
Bühl (rdr) - Zum Neujahrsempfang hatten die Ortsverwaltung Weitenung und die katholische Pfarrgemeinde Heilig Blut in die Rheintalhalle geladen. Zahlreich war man dieser Einladung gefolgt, um die Neujahrswünsche von Ortsvorstehers Daniel Fritz entgegenzunehmen (Foto: rdr). »-Mehr
Au am Rhein
Ein Jahr gespickt mit vielen Höhepunkten

17.11.2018
Ein Jahr voller Höhepunkte
Au am Rhein (HH) - Das Jubiläum "1 200 Jahre Au am Rhein" rückt immer näher. Nun stellten der Förderverein Dorfjubiläum sowie die Gemeinde das Programm fürs kommende Jahr vor. Es ist gespickt mit vielen Höhepunkten, unter anderem einem dreitägigen Fest (Foto: HH). »-Mehr
www.los-rastatt.de
Umfrage

Am Montag befasst sich der Petitionsausschuss des Bundestags mit einer Petition der DLRG gegen die Schließung vieler Schwimmbäder. Ist Ihrer Meinung nach die Bundespolitik hier in der Pflicht, zu handeln?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1