http://www.spk-bbg.de
Erfreulicher Mitgliederzuwachs
22.02.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (rw) - Ganz im Zeichen vielfältiger Vereinsaktivitäten auf in- und ausländischen Gewässern, einem sehr erfreulichen Mitgliederzuwachs, aber auch der Sorge um Wasser-Wehranlagen im Murgtal und Problemen mit der Murgrenaturierung stand die Jahreshauptversammlung des Rastatter Kanu-Clubs (RKC).

Vorsitzender Klaus Hildenbrand dankte im Vereinsheim zunächst Daniela Henninger und Ullrich Benkeser für eine vorbildliche Dokumentation der Vereinsaktivitäten 2018 in Heftform. Darin fanden sich Touren von RKC-Mitgliedern, die auch Kanusportwart Alexander Schmid nochmals Revue passieren ließ. Befahren wurden beispielsweise Werra, Weser, Fulda und der Edersee. Es gab eine Gepäckfahrt auf dem Rhein von Mainz nach Düsseldorf, man nahm am Weser-Marathon teil, befuhr Gewässer in Slowenien oder führte gar eine Familienfreizeit auf der französischen Ardeche durch.

Die rührige Wildwassertruppe war im Soca-Tal und auf der Durance unterwegs. Sie klagte über Umbauten bei Wehranlagen an der oberen Murg zwischen Forbach und Weisenbach. Die Wehranlage Schlechtau sei so umgebaut worden, dass sie für Kanusportler eine Gefahr darstelle, monierte Hildenbrand. Was das Breitwieswehr betreffe, werde sich der RKC, möglichst auch mit dem Kanuverband, in die Planungen für eine Umtragestelle einbringen.

Ein Thema bei der Versammlung war nicht nur der zunehmende Plastikmüll an der Murg, sondern auch die Murg-Renaturierung: "Hier bedarf es einer regelmäßigen Pflege und Unterhaltung", betonte der RKC-Vorsitzende. Der Wildwuchs im Bereich des Kanu-Clubs habe zugenommen, Matsch erschwere das Einsetzen. Es gab zwar erste Maßnahmen, aber Gräben und Furchen an der Einsetzstelle seien noch nicht planiert.

Kassierer Thomas Kunz verwies nicht nur auf geordnete Finanzen ohne Verbindlichkeiten, sondern auch auf den Zuwachs auf fast 200 Mitglieder auch durch die RKC-Jugend, die sich erfreulich ins Vereinsleben einbringe. Andreas Merkel und Robert Weber verwiesen auf zahlreiche Arbeiten am Vereinsheim.

Was das Wanderfahrerabzeichen des Deutschen Kanu-Verbandes betrifft, so wurden 12 200 Kilometer erpaddelt. Dabei lagen Uli Benkeser (1 099 km) und Alexander Schmid (1 059 km) bei den Herren, Daniela Henninger (1 000 km) bei den Frauen und Christof Merkel (610 km) bei der Jugend vorn.

Geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden: Edith App, Thomas Jindra, Raphael Kupka, Reiner Rummel, Christina Stawinoga, Michael Tews, Dirk Werner, Oliver Krug, Peter Peters. Für 40 Jahre: Christa Eckerle. Für 50 Jahre: Claudia Brackmeyer, Edwin Stäsche, Robert Weber (Ehrennadel in Gold). Für 70 Jahre: Hans Imhoff, Karl-Heinz Söllner.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Wenn das Gedächtnis schwindet

21.02.2019
Bewusstsein für Demenz schaffen
Baden-Baden (for) - Am 12. März startet die Stadt Baden-Baden mit der Demenzkampagne in die sechste Runde. Am Mittwoch stellte Bürgermeister Roland Kaiser mit der Arbeitsgruppe das Programm vor: Neben altbewährten Klassikern wird es auch neue Programmpunkte geben (Foto: for). »-Mehr
Rastatt
Der letzte Bäuerle-Etat steht

20.02.2019
Kreis-Haushalt verabschiedet
Rastatt (ema) - Der Kreistag hat den Haushalt für das Jahr 2019 bei zwei Gegenstimmen verabschieder. Die Kreisumlage sinkt zwar um ein Prozentpunkt. Wegen der Steuerkraft müssen die Städte und Gemeinde aber trotzdem über 100 Millionen Euro an den Landkreis überweisen (Foto: av). »-Mehr
Baden-Baden
Zahl der Krokusse

20.02.2019
Beginn der Krokusblüte
Baden-Baden (hez) - Die bunten Frühlingsboten sind eingetroffen: In der Kurstadt hat die Krokusblüte begonnen, die Jahr für Jahr zu den Attraktionen in der Lichtentaler Allee und im Kurgarten gehört. Wie viele dieser Pflanzen insgesamt in Baden-Baden blühen, weiß niemand (Foto: Schultes). »-Mehr
Stuttgart / Baden-Baden
Von schwächelndem Export getroffen

20.02.2019
Exportschwäche trifft Branche
Stuttgart/Baden-Baden (nof) - Die chemische Industrie in Baden-Württemberg hat das Jahr 2018 mit einem unerwarteten Umsatzminus abgeschlossen: Um 0,3 Prozent auf 21,3 Milliarden Euro reduzierten sich die Umsätze der Chemie- und Pharmafirmen im Südwesten(Foto: ChemieBW). »-Mehr
Paris
Karl Lagerfeld gestorben

19.02.2019
Karl Lagerfeld gestorben
Paris (dpa) - Karl Lagerfeld wurde weltweit hofiert und bewundert. Als Fashion-Guru herrschte er seit mehr als 50 Jahren über die Welt der Mode. Nun ist der Stardesigner mit dem weißen Mozartzopf gestorben, wie der Modekonzern Chanel am Dienstag mitteilte (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Noch nie gab es in Deutschland so viel Verpackungsmüll wie heute. Achten Sie beim Einkauf auf die Vermeidung von Umverpackungen?

Ja, häufig.
Ja, manchmal.
Selten.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1