http://www.spk-bbg.de
Testzentrum wächst stramm
23.02.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt/Kuppenheim (ema/ red) - Es geht Schlag auf Schlag im Industriegebiet. Nachdem das Möbelhaus Ehrmann Ende vergangenen Jahres eröffnet hatte, markierte gestern nebenan der symbolische Baggerbiss der Testzentrum Baden GmbH die nächste Firmenansiedlung. 5,5 Millionen Euro investiert das auf Wachstum ausgerichtete Unternehmen.

Entstehen wird in zwei Bauabschnitten ein Testlabor, das im Januar 2020 in Betrieb gehen soll, sowie ein Verwaltungsgebäude. Gegründet wurde das Testzentrum Baden 2011 in Kuppenheim von Dipl.-Ingenieur Dieter Brandt, der als Geschäftsführer das Unternehmen auf Wachstumskurs halten will, wie er gestern bekräftigte. OB Hans Jürgen Pütsch zeigte sich erfreut, dass ein aufstrebendes Unternehmen den Weg nach Rastatt gefunden habe.

Aus ursprünglich einem Mitarbeiter sind heute 18 geworden, noch im Februar sind drei weitere Beschäftigte eingestellt worden. In Rastatt strebe man einen Mitarbeiterstab von 30 bis 35 Mitarbeitern an, sagte Brandt dem BT.

Als das Wachstum die Kapazität der Halle in Kuppenheim - rund 1 000 Quadratmeter groß - an ihre Grenzen brachte, war ein Erweiterungsbau unumgänglich. Obwohl großes Interesse an einem angrenzenden, rund 3 000 Quadratmeter großen Grundstück in Kuppenheim bestand, entschied sich die Stadt Kuppenheim für einen anderen Bewerber und zwang das Unternehmen zum Standortwechsel, wie Brandt mit merklicher Enttäuschung über den Kuppenheimer Bürgermeister feststellt. In Rastatt hingegen sei man mit offenen Armen empfangen worden. Brandt kaufte von der Stadt ein Grundstück mit 7 340 Quadratmeter Fläche im Gewerbegebiet Stockfeld - mit bester Anbindung an die A5.

Das Testzentrum Baden betreibt ein Umweltsimulations-Testlabor, in dem Umwelteinflüsse während des Lebenszyklus eines Bauteils in kurzer Zeit simuliert werden, denen die Produkte von Kunden ausgesetzt sein können. Diese haben dann die Möglichkeit, Bauteile und Komponenten sowie Werkstoffe im Hinblick auf ihre Qualitätsanforderung zu überprüfen und Schwachstellen zu analysieren. Daneben bietet das Testzentrum Baden die Entwicklung und Fertigung von Prüfeinrichtungen aller Art für Standardtests oder maßgeschneiderte Prüfungen. Davon profitieren zahlreiche namhafte Kunden, darunter Audi, VW, Bosch, Schaeffler und Continental. Wachstumspotenzial sieht Geschäftsführer Brandt vor allem wegen der Entwicklungen in der Elektromobilität.

Die neue Halle hat das Unternehmen Freyler Industriebau geplant, das den Bau auch ausführen wird. Die Bauzeit für den ersten Bauabschnitt ist mit etwa zehn Monaten veranschlagt. Er umfasst eine Halle zu Testzwecken, in einem zweiten Schritt soll anschließend ein dreigeschossiges Bürogebäude errichtet werden, außerdem Außenanlagen mit Stellplätzen für Pkw und Fahrräder.

Die Halle wird 2 400 Quadratmeter groß und mit einem Bühneneinbau ausgestattet sein. Für das Bürogebäude ist ein Wärmedämmverbundsystem mit großzügigen Verglasungen vo rgesehen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Bauernhofurlaub boomt

19.02.2019
Bauernhofurlaub boomt
Baden-Baden (red) - Viele Familien zieht es in ihrem Urlaub auf den Bauernhof. Welche Aktivitäten man dort machen kann und was die Gründe für diese Wahl sind, damit hat sich Aida El von der Klosterschule vom Heiligen Grab auseinandergesetzt (Symbolfoto : dpa). »-Mehr
Gaggenau
Staffeln sorgen für die beste Stimmung

18.02.2019
Staffeln sorgen für die tolle Stimmung
Gaggenau (refra) - Den ganzen Samstag war richtig viel los im Murgana, als zum 40. Mal das große Schwimm-Meeting des Turnerbunds (TB) Gaggenau stattfand. Mehr als 200 junge Sportler kämpften im Becken um eine möglichst gute Platzierung und um persönliche Bestzeiten (Foto: refra). »-Mehr
Bietigheim
Heimsieg für Jungs aus Bietigheim

18.02.2019
Olympiade der strammen Waden
Bietigheim (red) - Muskeln, Schweiß, Testosteron und ein bisschen Erotik gab es beim Männerballett-Turnier in Bietigheim mit sechs regionalen Teams. Sieger wurden die "1. Bietjer Schdrossefetza-Guggis" (Foto: Mück) vor den "Ettlinger Moschdschelle" und den "Hatz Bottle Boys". »-Mehr
Forst
Drei Unfälle in vier Stunden

17.02.2019
Drei Unfälle in vier Stunden
Forst (red) - Innerhalb von knapp vier Stunden haben sich am Samstag auf der A5 bei Forst in Fahrtrichtung Norden drei Unfälle ereignet. Sieben Menschen wurden dabei verletzt, die Autobahn musste zeitweise gesperrt werden, bilanzierte die Polizei (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Jammern

16.02.2019
Jammern zählt nicht
Bühl (red) - Jammern ist nicht, dabei hätte Ruben Wolochin, Trainer der Volleyball Bisons Bühl, derzeit durchaus Grund zur Klage. Neben den beiden Mittelblockern Akhrorjon Sobirov und Oliver Martin fällt beim Gastspiel in Lüneburg auch Libero Tim Stöhr aus (Foto: toto). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 14. November findet der Weltdiabetestag statt. Viele Bundesbürger unterschätzen laut einer aktuellen Umfrage das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Beschäftigen Sie sich mit der Krankheit?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1