http://www.spk-bbg.de
Staatsanwalt ermittelt gegen Ex-Vereinschef
Staatsanwalt ermittelt gegen Ex-Vereinschef
26.02.2019 - 00:00 Uhr
Von Helmut Heck

Elchesheim-Illingen
- Fast drei Dutzend Mitglieder kamen am Freitag zur Jahreshauptversammlung des Handharmonika-Clubs "Edelweiß" (HC) zusammen. Sitzungsleiterin Nora Keller-Betzenhauser, die mit Norbert Zimmer die Vorstandsspitze bildet, freute sich über das "große Interesse". Die Gründe dafür waren alles andere als erfreulich. Die Mitglieder wurde offiziell davon in Kenntnis gesetzt, dass sich der vorherige Vorsitzende an Vereinsgeldern bedient haben soll. Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden ermittle, berichtete Keller-Betzenhauser.





Auf BT-Anfrage teilte die Behörde gestern mit, dass aufgrund einer im März 2017 eingegangenen Strafanzeige "wegen Verdachts der Untreue" ermittelt werde. Eine Schadenshöhe könne noch nicht genannt werden. Dafür müsse auf den Abschluss der Untersuchung gewartet werden. Erst nach Ende der Ermittlungen könne auch entschieden werden, ob Anklage erhoben oder das Verfahren eingestellt wird.

Keller-Betzenhauser gab in der Mitgliederversammlung zu verstehen, dass die Verfehlungen über Jahre hinweg bis 2016 stattgefunden haben könnten. Man sei d abei, alles aufzuarbeiten. Wie an anderer Stelle der Versammlung zu hören war, wurde auch ein Rechtsanwalt engagiert. Die Verwaltung rackere, um den Verein am Leben zu halten. Eine wichtige Entscheidung war es laut Vorstand, das Vereinsheim in der Schulstraße aufzugeben. Ob dieser Entschluss eine unmittelbare Folge der vermuteten Veruntreuungen ist, blieb in der Versammlung offen.

Die Trennung vom Domizil wurde mit Unterhaltskosten begründet. Der Aufwand in vierstelliger Höhe stelle den größten Ausgabenposten dar. Durch die Verlegung des Probebetriebs ins Bürgerhaus könne die Belastung auf ein Zehntel reduziert werden, verdeutlichte Keller-Betzenhauser. Außerdem gebe es in dem 1987 bezogenen ehemaligen Milchhäuschen einen hohen Investitionsstau.

Der Umzug ins Bürgerhaus wurde in Absprache mit der Gemeinde schon vollzogen. Der HC kann dort Kapazitäten nutzen, die durch die Auflösung des Gesangvereins "Eintracht" frei wurden. Die Trennung vom Klubhaus "fällt uns allen schwer", versicherte Keller-Betzenhauser im Namen der Verwaltung. Man wisse, dass viele Mitglieder viel Arbeit, Zeit und Geld in die Räumlichkeiten gesteckt hätten. Auch enorme Spenden seien geflossen. Man müsse sich aber eingestehen, dass die Arbeitsbelastung immer größer, die Aktiven aber immer weniger würden (von 146 Mitgliedern zählen 20 zu den Aktiven). 2018 sei musikalisch und wirtschaftlich zwar erfolgreich, mit beinahe monatlichen Veranstaltungen aber auch anstrengend gewesen. "Es wurden uns die Grenzen aufgezeigt", warb Keller-Betzenhauser um Verständnis, "der Zahn der Zeit nagt auch an uns, es geht einfach nicht mehr".

Das Vereinsheim geht an die Gemeinde zurück, die Eigentümerin ist. Für die Abwicklung hoffe man auf Entgegenkommen des Gemeinderats, erklärte Keller-Betzenhauser. Es gelte, gut "herauszukommen", wies Norbert Zimmer auf vereinseigenes Inventar wie Stühle, Tische und Kücheneinrichtung hin. Über die Konditionen der Rückgabe sei im Detail mit der Gemeinde noch nicht verhandelt worden, berichtete Keller-Betzenhauser.

Die Absicht, das Klubhaus abzugeben, musste formell von den Mitgliedern bestätigt werden. Bürgermeister Rolf Spiegelhalder bekräftigte, dass man erst nach einem Mitgliederbeschluss in Verhandlungen treten könne. Der Verwaltungsvorschlag wurde bei zwei Enthaltungen einstimmig angenommen. Der HC solle weiter seinen Platz in der Gemeinde haben, wünschte sich Spiegelhalder. Die Arbeit des Vorstands verdiene Anerkennung.

Wie vom Bürgermeister nach der Versammlung zu erfahren war, gibt es bereits einen Übernahmeinteressenten für das HC-Lokal. Anderen Quellen zufolge handelt es sich dabei um den MGV "Rheinlust".

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Gefährliche Köder in Baden-Baden

25.02.2019
Gefährliche Köder in Baden-Baden
Baden-Baden (red) - Nach der Vergiftung von drei Hunden in Durmersheim, Iffezheim und Steinmauern sind am Freitag nun auch in der Lichtentaler Allee gefährliche Köder aufgetaucht. Es handelte sich um mit Nägeln gespickte Fleischstücke (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Einige Fahrräder in Bühl geklaut: Teenager gefasst

25.02.2019
Fahrraddiebstähle: Teenager gefasst
Bühl (red) - Seit Jahresbeginn sind in Bühl einige Fahrräder gestohlen worden. Die Polizei hat nun einen 17-jährigen Tatverdächtigen gefasst, bei dem auch mehrere Räder sichergestellt wurden. Die Beamten suchen nun die rechtmäßigen Besitzer (Foto: Polizei). »-Mehr
Stuttgart
Vorsicht vor K.o.-Tropfen bei Faschingspartys

23.02.2019
Vorsicht vor K.o.-Tropfen
Stuttgart (lsw) - Innenminister Strobl hat zur Vorsicht gegenüber möglichen Attacken mit K.o.-Tropfen bei Fastnachtspartys gewarnt. Die Erfahrung vergangener Jahre zeige, dass die Gefahr solcher Taten besonders bei ausgelassenen Partys bestehe (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
PFC-Flächen weiten sich aus

22.02.2019
PFC-Flächen weiten sich aus
Rastatt (red) - Die Fläche der mit PFC belasteten Böden ist nach der Untersuchung neuer Verdachtsfälle in den Kreisen Rastatt und Baden-Baden um 130 auf nunmehr 775 Hektar angestiegen. Das geht aus der Bewertung des Vorerntemonitorings 2018 hervor (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Unter Drogeneinfluss über A5 gefahren

20.02.2019
Unter Drogen über A5 gefahren
Bühl (red) - Die Polizei hat am Dienstagnachmittag einen Autofahrer von der A5 bei Bühl gelotst, um ihn zu kontrollieren. Bei der Kontrolle hegten die Beamten den Verdacht, dass der Mann Drogen genommen haben könnte. Ein Drogentest bestätigte die Vermutung (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Umfrage

Die SPD fordert Nachverhandlungen im Koalitionsvertrag. Glauben Sie, dass das Regierungsbündnis daran zerbricht?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1