https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Historiker in den Startlöchern
12.03.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (ema) - Einen ersten Vorgeschmack auf das künftige Entree durfte Dieter Wolf schon mal erhalten: Metallbauer haben ein zweiflügliges Tor im Eingang des Festungsbauwerks Cavalier I eingepasst. Jetzt wird das Metallstück endgültig bearbeitet. Der Vor sitzende des Historischen Vereins hofft, dass der restaurierte Buntsandsteinbau noch in diesem Jahr für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann.

Allmählich wird es auch Zeit. Der "Dauerbrenner" beschäftigt den Verein schon seit Mitte der 80er Jahre. Jahrzehnte war der zwischen 1842 und 1853 errichtete Festungsbau von Gestrüpp überwuchert. Bewegung kam in die Sache, als die Stadt Rastatt vor zwei Jahren die historische Bastion für den symbolischen Betrag von einem Euro vom Unternehmen Weisenburger übernahm und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit 65 000 Euro aus Lottomitteln die Sanierung beflügelte.

Jetzt stehen weitere Arbeiten an der Ecke Militärstraße/An den Kasematten an: der Rückbau des Zauns, die Elektrifizierung durch die Stadtwerke, die Gestaltung des Eingangsbereichs auf einem Niveau mit dem Zugangsweg und der Einbau des Tors.

Derweil wartet der Historische Verein noch auf den Entwurf einer Nutzungsvereinbarung für das Cavalier I aus dem Rathaus. Für die rührigen Aktiven wird es künftig das vierte Objekt sein, mit dem man der Öffentlichkeit die Rastatter Geschichte näherbringen will.

Bislang schon bietet der Verein Führungen in den Kasematten, der Bastion 27 beim Karlsruher Tor sowie im Westwallbunker am südlichen Stadtausgang Richtung Iffezheim an. "Dann ist das Ende der Fahnenstange erreicht", sieht Dieter Wolf Grenzen des Engagements, wenn man jetzt auch noch das Cavalier I unter die Fittiche nimmt.

Rund zehn Führer sind derzeit in Diensten des Vereins unterwegs; weitere Unterstützung sähe man gerne, sagt Wolf.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
´Manche Fälle gehen einem nah´

11.03.2019
Einige Fälle bleiben lang im Gedächtnis
Bühl (red) - Teamfähig, belastbar und auch sportlich: Diese Voraussetzungen sollte ein Polizist mitbringen. Das meint Patrick Ludwig, Hauptkommissar beim Bühler Polizeirevier im Interview mit dem BT. Darin schildert er auch, dass einige Fälle lang im Gedächtnis bleiben (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Rote Nase als Lizenz zum Quatsch-Machen

11.03.2019
Clown-Doktor sorgt für Freude
Baden-Baden (red) - Als Prof. Dr. Jodocus Osterhase, Facharzt für Kuscheltiere, sorgt Clown-Doktor Klaus-Peter Wick mittlerweile seit 20 Jahren für Freude und Abwechslung bei den kleinen Patienten der Kinderstation in der Balger Klinik (Foto: Klinikum Mittelbaden). »-Mehr
Stuttgart
Jusos: Nächste Runde im Machtkampf

11.03.2019
Jusos: Machtkampf schwelt weiter
Stuttgart (bjhw) - Der Landesvorstand der Jusos hat Differenzen über den internen Datenskandal bisher nicht ausräumen können. Am kommenden Sonntag muss auf dem Landesausschuss darüber noch einmal diskutiert werden. Auch Juso-Chefin Bernickel (dpa-Foto) steht unter Druck. »-Mehr
Münsingen
Botschafter und Märchenonkel

11.03.2019
Botschafter und Märchenonkel
Münsingen (red) - Steffen Schretzmann und Daniel Schlemonat (Foto: dpa) arbeiten als Ranger auf der Schwäbischen Alb. Sie sollen dem Biosphärengebiet ein Gesicht geben. Die beiden beantworten Besucherfragen und sind auch so etwas wie Märchenonkel - weil sie Geschichten erzählen. »-Mehr
Mondsee
Dirigent Michael Gielen im Alter von 91 Jahren gestorben

09.03.2019
Dirigent Michael Gielen ist tot
Mondsee (dpa) - Der deutsch-österreichische Dirigent und Komponist Michael Gielen ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Gielen starb in seinem Haus in Mondsee in Österreich. Von 1986 bis 1999 leitete der gebürtige Dresdner das Sinfonieorchester des SWR (Foto: SWR). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Rund 43 Prozent der Deutschen halten Tätowierungen für eine Hürde bei der Jobsuche. Teilen Sie diese Ansicht?

Ja.
Kommt auf das Tattoo an.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1