https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Eine Nachbarschaft, die es in sich hat
08.04.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (fuv) - Mit einem Festakt in Ahnensaal der Barockresidenz und einem bunten Tagesprogramm eröffneten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg (SSG) das Themenjahr 2019. "Ziemlich gute Freunde - Mit Schwert, Charme und Esprit: Frankreich und der deutsche Südwesten" ist die Veranstaltungsreihe überschrieben.

Schon von Weitem konnten Besucher der Innenstadt erkennen, dass gestern ein besonderer Tag war. Aus dem Ehrenhof des Schlosses ragten zwei Heißluftballons. Der eine dem ersten Freiballon der Welt nachempfunden, den zweiten zierten die Konterfeis der Gebrüder Montgolfier, die am 4. Juni 1783 vor der staunenden Öffentlichkeit den ersten Flug mit der nach ihnen benannten Montgolfiere wagten. Einen Start vom Schlosshof aus hatte das Regierungspräsidium allerdings untersagt.

Mit dem Themenjahr wolle die SSG, einen möglichst facettenreichen Blick auf die gemeinsame Geschichte des Südwestens Deutschlands und Frankreichs werfen und spannend darstellen, sagte Michael Hörrmann, Geschäftsführer der SSG in seiner Begrüßung. Die Themenjahre hätten sich als Format bewährt.

Die Staatssekretärin im Finanzministerium, Gisela Splett (Grüne), nannte Rastatt als Ort der Themenjahr-Eröffnung passend. "Das Schloss Rastatt ist ein besonderer Schauplatz vieler Ereignisse, die Deutschland und Frankreich verbinden." Sie nannte die Verwandtschaft des Türkenlouis mit Ludwig XIV., den Rastatter Frieden und auch das Straftribunal, das die französischen Streitkräfte nach dem Zweiten Weltkrieg im Schloss eingerichtet hatten. Die Staatssekretärin erinnerte an die deutsch-französische Aussöhnung, die Adenauer und de Gaulle auf den Weg gebracht hätten und an den erst kürzlich unterzeichneten Aachener Vertrag. Splett betonte, dass das Land als Eigentümer in den vergangenen fünf Jahren rund sieben Millionen Euro in die Residenz investiert habe. Nun stehe der barrierearme Ausbau der Auffahrt an. Dazu würde das Ministerium "das Kässle gerne öffnen", so Splett.

Die französische Generalkonsulin Catherine Veber nannte das Themenjahr eine wunderbare Gelegenheit, die kulturellen und historischen Einflüsse Frankreichs und Süddeutschlands in den Blick zu nehmen. Die weitere Vertiefung der deutsch-französischen Beziehung sei unabdingbar für Europa, betonte Veber.

In seinem Festvortrag befasste sich der Straßburger Professor für Kunstgeschichte, Dr. Marc Schurr, mit dem Oberrhein als gemeinsame deutsch-französische Kulturlandschaft und als Kulturerbe, das über Jahrhunderte gewachsen sei.

Am Nachmittag startete das Themenjahr für die Bevölkerung mit der Möglichkeit des freien Rundgangs durch die Räume der Beletage. Das Vocalensemble Rastatt, das bereits den Festakt umrahmt hatte, trat nochmals auf. In einer Sonderführung ging es um den Goldenen Mann, und die Teilnehmer erfuhren etwas über die Verbindung des Blitzeschleuderers zum Sonnenkönig. Szenisch dargestellt wurden die Verhandlungen zum Rastatter Frieden, und die kleinen Besucher konnten sich in der Malwerkstatt im Malen einer Montgolfiere üben.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Alte Heißluftballons im Schlosshof

07.04.2019
Buntes Programm im Schloss Rastatt
Rastatt (red) - Unter dem Motto "Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten" starten die staatlichen Schlösser und Gärten am Sonntag, 7. April, in ein neues Themenjahr. Im Ehrenhof des Rastatter Schlosses werden zwei historische Heißluftballons zu sehen sein (Foto: AMEA-Design & More). »-Mehr
Rastatt
Sie küssten und sie schlugen sich

26.03.2019
Themenjahr startet in Rastatt
Rastatt (sl) - Das landesweite Themenjahr "Ziemlich gute Freunde" der Staatlichen Schlösser und Gärten startet am Sonntag, 7. April, in Rastatt. Im Mittelpunkt steht die Geschichte Frankreichs und des deutschen Südwestens. 14 Schlösser, Klöster und Burgen nehmen teil (Foto: sl). »-Mehr
Rastatt
Oh, là là: In Rastatts Schlössern wird´s 2019 französisch

22.12.2018
In den Schlössern wird′s französisch
Rastatt (sl) - Die spannungsvollen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich sind 2019 Themenschwerpunkt bei Führungen und Veranstaltungen in den Schlössern Rastatt und Favorite. Von den Kriegen Ludwigs XIV. bis zur Aussöhnung war es ein weiter Weg (Foto: fuv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ob Kiosk, Tankstelle oder Automat: Es gibt immer mehr Alternativen zur klassischen Hautürzustellung von Paketen. Nutzen Sie diese?

Ja, oft
Manchmal.
Nein.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1