https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Helfen, wo Hilfe besonders vonnöten ist
Helfen, wo Hilfe besonders vonnöten ist
15.04.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (sb) - Dass der Tag auch bei Andrea Flackus nur 24 Stunden hat, gleicht einem Wunder. Denn die Mutter von fünf Kindern ist seit vielen Jahren an verschiedenen Stellen in der Stadt ehrenamtlich in besonderem Maße engagiert. Dafür wurde sie im Rahmen des Bürgerempfangs am Freitagabend mit dem Bürgerpreis der Bürgerstiftung Rastatt ausgezeichnet. Der stellvertretende Vorsitzende Christian Otto würdigte Flackus: "Ihr Engagement für Menschen, die nicht in der ersten Reihe der Gesellschaft stehen, ist außergewöhnlich."

"Das Ehrenamt ist mit den Kindern gewachsen", berichtet die Geehrte. Zuerst engagierte sie sich in der AWO-Elternschule, dann im kirchlichen Bereich. Hier liegt heute unter anderem mit ihrem Engagement im Weltladen und im Citypastoral ihr Schwerpunkt. Aus der Pfarrgemeinde St. Alexander ist sie kaum mehr wegzudenken. Denn sobald etwas Neues ins Leben gerufen und eine helfende Hand benötigt wird, ist Andrea Flackus zur Stelle.

"Ich bin ein sehr offener Mensch", berichtet sie. Zudem hat sie die Gabe, andere für das Ehrenamt zu begeistern und tritt gerne in den Hintergrund, wenn Projekte am Laufen sind. "Man muss sich auch entbehrlich machen können", sagt sie, steht aber jederzeit bereit, wenn es neue Aufgaben gibt.

So vor einigen Jahren, als die Flüchtlingswelle auch Rastatt erreichte. Als andere lamentierten, ergriff Andrea Flackus die Initiative. Sie gewährte Flüchtlingen Unterschlupf und half, wo Hilfe besonders vonnöten war. "Das geht aber nur, weil ich immer tolle Menschen um mich herum habe, die mich unterstützen und auf die ich zurückgreifen kann", sagt die Rastatterin.

Der Bürgerpreis ist für sie eine ganz besondere Auszeichnung: "Damit hätte ich nie gerechnet", betont sie beim Bürgerempfang in der Reithalle. Der Preis gehöre vielen Menschen, die das Ehrenamt erst möglich machen. "Ich habe ihn nur stellvertretend erhalten", gibt sich Flackus bescheiden und freut sich schon jetzt darauf, auch in dieser Woche wieder dort zu helfen, wo Hilfe am dringendsten no twendig ist.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Loffenau
´Paradebeispiel für Engagement´

19.01.2019
Bürgerpreis für Borscheids
Loffenau (ham) - Elke und Ulli Borscheid haben von Markus Burger (rechts) am Donnerstagabend den ersten Bürgerpreis der Gemeinde Loffenau erhalten (Foto: Metz). Beim ersten Neujahrsempfang der Gemeinde pries der Bürgermeister ihr enormes ehrenamtliches Engagement. »-Mehr
Gaggenau
Ansporn für weiteren Einsatz

12.01.2019
Preis für Ehepaar Ganzmann
Gaggenau (uj) - Mit dem Bürgerpreis 2019 der Stadt Gagenau wurde am Donnerstag beim Neujahrsempfang das Ehepaar Christiane und Kurt Ganzmann ausgezeichnet. Beide engagieren sich in vielfältiger Weise ehrenamtlich in der Großen Kreisstadt, eher im Hintergrund (Foto: slma). »-Mehr
Gaggenau
Stadt soll in Quartiere aufgeteilt werden

11.01.2019
Neujahrsempfang: Großes Interesse
Gaggenau (uj) - Sie kamen in Scharen in die Jahnhalle, Gaggenauer und Gäste. Dort hatte am Donnerstag Oberbürgermeister Christof Florus zum Neujahrsempfang geladen. Neben einem Ausblick auf "das Chaos in der Weltpolitik" blickte er in seiner Ansprache auf Gaggenau (Foto: Mandic). »-Mehr
Bietigheim
Entwicklung für Neubaugebiet läuft

10.01.2019
Planungen für Neubaugebiet
Bietigheim (hli) - Die Vorbereitungen für das Neubaugebiet "Birkig" in der Nähe des Gewerbegebiets "Langgewann" in Bietigheim laufen. Darüber berichtete Bürgermeister Constantin Braun beim Neujahrsempfang der Gemeinde, bei dem auch einige Personen geehrt wurden (Foto: fuv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Es ist wieder soweit: Die ersten unter Folien angebauten Erdbeeren aus der Region kommen auf den Markt. Greifen Sie gleich zu?

Ja.
Nein, ich warte noch ab.
Ich esse keine Erdbeeren.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1