https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Bürgerwanderung stößt auf großes Interesse
Bürgerwanderung stößt auf großes Interesse
16.04.2019 - 00:00 Uhr
Steinmauern (HH) - Am höchsten Punkt der Gemarkung von Steinmauern, auf dem Murgdamm neben der Hoffelderbrücke, haben sich am Freitag annähernd 100 Interessierte zur zweiten Bürgerwanderung durch die Gemeinde versammelt. Vor fast genau einem Jahr hatte die erste Veranstaltung dieser Art ähnlich großen Zuspruch gefunden. Sie wurde ins Leben gerufen, um Einwohner in lockerer Form über aktuelle Entwicklungen in der Kommune zu informieren.

Den Startpunkt des zweiten Rundgangs deutete Bürgermeister Siegfried Schaaf als Sinnbild für den gesunden Zustand des Ortes: "Steinmauern ist auf dem Damm". Mit der Symbolträchtigkeit ließ man es nicht bewenden. Als erstes Thema wurde an Ort und Stelle die Dammsanierung erläutert, die derzeit hinter dem Wohngebiet "Wörtwiese" im Gange ist. In Kürze wird an der Altmurg beim Schöpfwerk ein weiterer Abschnitt begonnen. Beate Weidenbacher, die im Rathaus für Grundstücksgeschäfte zuständig ist, berichtete über den Erwerb der benötigten Flächen und die Auswirkungen auf Grundbesitz. Bauhofleiter Wolfgang Reiß erklärte bauliche Aspekte der Dammertüchtigung. Ursprünglicher Auslöser sei das große Oder-Hochwasser vor vielen Jahren gewesen. Fatal sei damals gewesen, dass man Bruchstellen an den Deichen nicht habe sichern können. Sie seien schlicht nicht erreichbar gewesen. Aus diesem Grund würden nun landseitig an den Schutzwällen sogenannte Dammverteidigungswege gebaut, auf denen im Ernstfall schweres Gerät und Materialien herangeschafft werden könnten.

Der Vorkehrung dienten ferner baumfreie Zonen. Entlang des Damms dürften auf einem acht Meter breiten Schutzstreifen keine Gehölze mehr wachsen. Denn wenn Wurzeln absterben und verfaulen bildeten sich an ihrer Stelle kleine Kanäle, die die Stabilität des Damms untergraben könnten.

Sogar mit dem Gras, das auf den fertiggestellten neuen Dammböschungen eingesät wurde, hat es eine besondere Bewandtnis, wie Reiß zu berichten wusste. Es hat mit Natur- und Artenschutz zu tun. Der Samen sei aus dem alten Bewuchs gewonnen worden. 2018 sei das Gras am Damm gemäht und dann gedroschen worden, um nach den Bauarbeiten wieder die gleiche Qualität säen zu können.

Nach den aufschlussreichen Lektionen lenkte der Bürgermeister die Blicke über die Hoffelderbrücke hinweg nach Süden, auf den Radweg neben der L 78a. Die Parallelführung endet am Riedkanal. "Wir haben unsere Pflicht erfüllt", erneuerte Schaaf die Forderung, die Velostrecke nach der Gemarkungsgrenze bis nach Plittersdorf fortzuführen. Es gebe zwar ab dem Riedkanal eine Verbindung über die Felder, zur Förderung des Radverkehrs wäre aber eine direkte Trasse vonnöten. Die Menschen bräuchten nicht nur Radschnellpisten, sondern auch Wege für den einfachen Alltagsverkehr, mahnte das Ortsoberhaupt in Richtung Landesregierung. Nächste Woche habe er im Regierungspräsidium ein Gespräch mit einem "leidenschaftlichen Fahrradfahrer", machte Schaaf Hoffnung, endlich in die Gänge zu kommen. Die Bürgerwanderung, bei der auch Mitglieder des Gemeinderats mitmarschierten, führte weiter in die Siedlung, wo es um den Bebauungsplan ging, der ihren Charakter bewahren soll. Die Erweiterungen des Kindergartens und der Schule sowie Zukunftspläne für die Hoperwiese gehörten ebenfalls zu den Themen der Dorferkundung, die ihren geselligen Abschluss an der Turnhalle fand.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Viel los in Rastatt und der Kurstadt

13.04.2019
Festlaune am Wochenende
Rastatt (red) - Festliche Stimmung herrscht am Wochenende in Rastatt und in der Kurstadt. In Baden-Baden wird der neu gestaltete Leo eingeweiht und in Rastatt locken Händler zum Frühlingsmarkt. In beiden Städten findet zudem ein verkaufsoffener Sonntag statt (Foto: Gärtner). »-Mehr
Steinbach
Bereit für den nächsten Schritt

13.04.2019
Leistungszentrum nach Steinbach?
Steinbach (red) - Die Sportschule Steinbach könnte schon bald Landesleistungszentrum der Leichtathleten werden. Dazu erforderlich wäre allerdings der Bau einer Leichtathletikhalle. Der Plan: Die Stadt stellt das Gelände, der Leichtathletikverband übernimmt die Finanzierung. »-Mehr
Baden-Baden
Zeitlos am Bertholdplatz

12.04.2019
Zeitlos am Bertholdplatz
Baden-Baden (cri/red) - Die Uhr an der Ecke über dem Bertholdplatz hat eine lange Geschichte - und derzeit ein ganz anderes Gesicht: In Folie verpackt macht sie einem ein schwarzes X nun für ein U(hr) vor. Die Zeitlosigkeit ist der Baustelle an dem Platz geschuldet (Foto: cri). »-Mehr
Steinmauern
Start für dringend erforderlichen Anbau

11.04.2019
Auftakt für Kindergartenanbau
Steinmauern (mak) - Der Um- und Anbau des Flößerkindergartens stieß auf großes Interesse in der jüngsten Gemeinderatssitzung, an der zahlreiche Eltern und Erzieherinnen teilnahmen. Die Erdarbeiten für den Anbau haben begonnen, nach Ostern geht es richtig los (Foto: Koch). »-Mehr
Baden-Baden
Mitgliederzahl steigt rapide

11.04.2019
Kletterhalle gut ausgelastet
Baden-Baden (co) - Die Angebote des Deutschen Alpenvereins, Sektion Baden-Baden/Murgtal, erleben durch die rapide gestiegene Mitgliederzahl auf über 3 800 einen Boom. Die Kletterhalle (Foto: Archiv/fs), wofür ein eigenes Referat gegründet wurde, ist sehr gut ausgelastet. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Zahl der Metzgerei- und Bäckereibetriebe geht im Südwesten weiter zurück. Kaufen Sie Fleisch oder Backwaren bewusst in Fachgeschäften?

Ja, immer.
Ja, meistens.
Eher nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1