https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Zwei "Bäume des Jahres" gepflanzt
Zwei 'Bäume des Jahres' gepflanzt
27.04.2019 - 00:00 Uhr

Iffezheim (mak) - "Mit kleinen Schritten wollen wir Flagge zeigen und etwas tun", warb Waltraud Godbarsen, Vorsitzende der Initiativgruppe Naturschutz Iffezheim (INI), am Donnerstag für mehr Engagement in Sachen Umwelt. Der rührige Verein pflanzte am Tag des Baumes an der Goldbrücke zwei Flatterulmen. Die Flatterulme wurde von der Dr. Silvius Wodarz Stiftung und einem Kuratorium zum "Baum des Jahres 2019" gekürt.

Johannes Godbarsen, der nicht nur die Finanzen des Vereins verwaltet, sondern sich auch um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert, hatte die Idee zu der Pflanzaktion: "Man muss sich immer wieder etwas Neues einfallen lassen", meinte er. Die Flatterulme sei früher häufiger in den Rheinauen vorgekommen, sie vertrage Feuchtigkeit und Dürre und werde sich deshalb auch gegen den Klimawandel gut behaupten können, erläuterte Godbarsen. Einen Fachbetrieb zu finden, der Flatterulmen anbietet, sei jedoch nicht ganz einfach gewesen. Viele Baumschulen in Norddeutschland böten diese Bäume an, jedoch seien die Transportkosten entsprechend hoch. Schließlich sei er in Karlsruhe fündig geworden.

Für die erste Baumpflanzaktion, die laut Godbarsen zur Tradition werden soll, wählte die INI zwei stattliche Exemplare aus, die 3,50 Meter hoch sind. Flatterulmen können bis zu 40 Meter hoch werden.

Waltraud Godbarsen bedankte sich im Namen des Vereins bei Bürgermeister Christian Schmid, der für das Anliegen gleich "offene Ohren" hatte, und hob die gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung hervor. Die Vorsitzende bedankte sich des Weiteren bei Gemeindeförster Norbert Kelm, der einen geeigneten Standort für die Bäume ausgesucht hatte. "Der Stellenwert der Natur in unserer Gesellschaft ist wahrlich noch verbesserungswürdig. Alarmierende Nachrichten über Insektensterben, über PFC-Verseuchung, über Plastikmüll, über Klimawandel et cetera müssten eigentlich dazu führen, dass das Thema Natur- und Umweltschutz noch ernsthafter angegangen wird, um die Zukunft unseres Planeten zu sichern", meinte Godbarsen.

Nach der Ansprache ging es mit vereinten Kräften ans Werk. Neben Vereinsmitgliedern waren auch einige Gemeinderäte gekommen und so waren rasch beide Exemplare gesetzt, gewässert und fixiert. Ein Schild am Rand des beliebten Spazierwegs bietet Infos zum "Baum des Jahres".

Christian Schmid, der am Donnerstag trotz Urlaubs den Spaten schwang, bedankte sich bei der Initiativgruppe für die "schöne Aktion". Die Gemeinde werde auch künftig Flächen zur Verfügung stellen. Der Rathauschef wünschte den Bäumchen ein gutes Wachstum und zog bei diesem Stichwort eine Parallele zu seiner Tochter, die in der vergangenen Woche das Licht der Welt erblickt hatte.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Heilbronn
Viele Schäden durch Sturmböen

25.04.2019
Sturmböen richten viele Schäden an
Heilbronn (lsw/red) - In Teilen Baden-Württembergs haben am Mittwochabend Sturmböen Polizei und Feuerwehr auf Trab gehalten. Betroffen war auch die Bundesgartenschau. Dort verletzten sich laut Polizeiangaben drei Personen durch herumfliegende Gegenstände (Foto: dpa). »-Mehr
Offenbach
Weiterer Dürresommer droht

25.04.2019
Deutschland droht Dürresommer
Offenbach (red) - Nach Einschätzungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) steuert Deutschland auf einen weiteren Dürresommer zu. Dies sagt der Leiter der DWD-Agrarmeteorologie, Udo Busch, in Offenbach. Besonders betroffen seien die östlichen Bundesländer (Foto: dpa). »-Mehr
Heilbronn
Bundesgartenschau eröffnet

17.04.2019
Buga in Heilbronn eröffnet
Heilbronn (lsw) - Die Bundesgartenschau (Buga) ist eine der größten Ausstellungen zu Gartenbau und Landschaftsarchitektur in Deutschland. Am Mittwoch wird die Veranstaltung in Heilbronn offiziell eröffnet. Ab dann kann die Ausstellung bis zum 6. Oktober besucht werden (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Schnee, Sturm, Eisregen und jetzt der Käfer

17.04.2019
5000 Festmeter Bruchholz
Bühl (gero) - Erinnerungen werden wach an die Orkane Vivian, Wiebke (1990) und Lothar (1999). Auch in diesen Tagen zeigt sich in den Wäldern im Bereich Omerskopf und Unterstmatt ein Bild der Verwüstung" - das Ergebnis von Sturm- und Bruchholz vom Januar (Foto: Hammes). »-Mehr
Ötigheim
Rastatter Straße vor der Vollendung

16.04.2019
2,8 Millionen Euro verbuddelt
Ötigheim (as) - Der erste Bauabschnitt dauerte nur vier Monate, der zweite zog sich in die Länge - nun wird die sanierte Rastatter Straße in Ötigheim am 24. April eröffnet (Foto: Groß). Rund 2,8 Millionen Euro hat die Maßnahme, die die Ortsdurchfahrt fast eineinhalb Jahre blockierte, gekostet. »-Mehr
Umfrage

Nach Angaben des Digitalverbands Bitkom wird mittlerweile jeder zehnte Weihnachtsbaum online gekauft. Ist der Kauf im Internet auch für Sie eine Option?

Ja.
Nein.
Ich kaufe keinen Weihnachtsbaum.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1