http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
OGV Würmersheim wendet Auflösung ab
OGV Würmersheim wendet Auflösung ab
14.05.2019 - 00:00 Uhr
Von Helmut Heck

Durmersheim - Vor acht Wochen hatte der Obst- und Gartenbauverein Würmersheim bei seiner regulären Generalversammlung keinen neuen Vorsitzenden finden können (wir berichteten). Am Freitag sollte das Problem bei einer außerordentlichen Zusammenkunft gelöst werden. Die auf der Tagesordnung vermerkten Alternativen lauteten "Wahl eines Vorsitzenden" oder "Auflösung des Vereins". Gleich zu Beginn sorgte der noch amtierende Vorsitzende Ewald Bader für hörbares Aufatmen unter den 23 anwesenden Mitgliedern, als er mitteilte, dass er einen Kandidaten für seine Nachfolge gefunden habe.

Der Retter in der Not heißt Christoph Schlager, er ist ein langjähriges Mitglied. Bereits eine Viertelstunde nach Sitzungsbeginn war er einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Am Vormittag habe er noch nicht gewusst, dass er kandieren werde, berichtet Schlager von einer kurzfristig getroffenen Entscheidung. Gleichzeitig gab er zu verstehen, dass seine Bereitschaft auf fester Überzeugung fußt. Der Verein liege ihm am Herzen. Genau genommen sei ein Obst- und Gartenbauverein "aktueller, denn je", verwies er auf Insektensterben und Klimawandel. Er wolle eine "Neuausrichtung" der Vereinsarbeit versuchen. Darüber solle intern in der Verwaltung beraten werden.

Mit der Bestimmung eines neuen Vorsitzenden fiel auch Ortsvorsteher Helmut Schorpp, der als Wahlleiter fungierte, ein Stein vom Herzen. "Der Verein darf nicht sterben", sei seine Überzeugung gewesen. Nachdem er die Jahreshauptversammlung im März "aufgewühlt" verlassen habe, sei er nun "richtig froh", dass es weiter gehe, dankte Schorpp dem Frischgewählten. Mit dem 37-jährigen Schlager trete außerdem eine Vorstandsverjüngung ein, merkte der Ortsvorsteher an.

Wie schon im März angekündigt, war Vorgänger Bader bereit, den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden zu übernehmen. Seine Wahl erfolgte, wie alle weiteren, ebenfalls einstimmig. Kassierer bleibt Peter Görtz. Der bisherige Schriftführer Kurt Wörner wechselt zu den Beisitzern, sein Amt übernimmt Christian Schmidt. In den Beisitzerkreis wurden ferner Reinhard Kölmel, Josef Schlager, Wolfgang Kraus, Kurt Wörner und Karin Janusch entsandt. Als Kassenprüfer wurden Klaus Oberle und Helmut Heil bestellt.

Der neue Vorsitzende dankte seinen Mitstreitern und den ausgeschiedenen Verwaltungsmitgliedern. In der Geschichte des Würmersheimer Obst- und Gartenbauvereins, der nächstes Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiern kann, ist Schlager erst der vierte Vorsitzende. Bei der Gründung hatte Wolfgang Droll, der weiterhin aktiv ist, das Spitzenamt übernommen. Ihm folgte der verstorbene Karl Bader, dessen Sohn Ewald Bader die vergangenen 18 Jahren den Vorsitz führte.

Seine gewohnten Aktivitäten setzt der Verein am 15. Juni um 13.30 Uhr mit einem Sommerschnittkurs für Bäume und Sträucher auf dem Anwesen Droll an der Bickesheimer Straße fort. Bei dem kostenlosen Lehrgang mit Fachleuten des Landkreises sind auch Nichtmitglieder willkommen. Nach den etwa zweistündigen Unterweisungen gibt es Gelegenheit, sich von Experten individuell beraten zu lassen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühlertal
SV Bühlertal fast am Ziel

13.05.2019
Bühlertal vor Landesliga-Titel
Bühlertal (red) - Der SV Bühlertal steht vor der Rückkehr in die Verbandsliga. Nach dem 3:0 gegen Freistett fehlt Johannes Hurles Team bei neun Punkten Vorsprung und zwölf Toren vor den verbleibenden drei Spielen noch ein Zähler. Im Abstiegskampf besiegte Ottenau (Foto: fuv) Loffenau 2:1. »-Mehr
Ottenau
Der Abschied naht

10.05.2019
Kellerduell in Ottenau
Ottenau (red) - Die einen hoffen noch, für die anderen kommt wohl jede Hoffnung zu spät: Die SpVgg Ottenau mit Trainer Giovanni Marotta (Foto: Seiter), der die Murgäler nach Saisonende verlässt, stehen vor dem Abstieg in die Bezirksliga. Gegner TSV Loffenau muss auch noch zittern. »-Mehr
Metzingen
Dem Zerbröseln der EU nicht tatenlos zusehen

10.05.2019
Beer kritisiert Tatenlosigkeit
Metzingen (tt) - Jahrzehntelange Tatenlosigkeit wirft die FDP-Europa-Spitzenkandidatin Nicola Beer den Konservativen (EVP) und Sozialdemokraten in Europaparlament vor. Im BT-Interview sagt sie, deren große Koalition sehe dem "Zerbröseln der EU" tatenlos zu (Foto: dpa). »-Mehr
Murgtal
Jugendarbeit soll gestärkt werden

09.05.2019
Gemeinsame Handball-Jugend
Murgtal (hap) - Dem Handballsport im Murgtal sollen erfolgversprechende Perspektiven eröffnet werden. Eine intensive Zusammenarbeit der beteiligten Vereine im Jugendbereich ist vereinbart worden: Bad Rotenfels. Forbach. Gaggenau, Gausbach und Gernsbach (Foto: fuv/Archiv). »-Mehr
Bühl
Mitentscheiden und Weichen für die junge Generation stellen

08.05.2019
Mitwirken und Weichen stellen
Bühl (red) - Sie ist die jüngste unter den Bewerbern, die gerne in den nächsten Bühler Gemeinderat einziehen möchten. Daniela-Caterina Alesi geht für die CDU ins Rennen, ist 19 Jahre jung und bis vor wenigen Monaten langjährige Sprecherin des Bühler Jugendrats (Foto: efi). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los-rastatt.de
Umfrage

Ein Bündnis will mit einem Volksbegehren ein Gesetz zum besseren Schutz der Bienen durchsetzen. Würden Sie sich daran beteiligen?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1