http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Rund 38 300 haben in Rastatt die Wahl
18.05.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (dm) - Rund 38 300 Wahlberechtigte ab 16 Jahren, und damit erneut mehr als zuletzt, sind nach aktuellem Stand in Rastatt am 26. Mai zu den Kommunalwahlen aufgerufen.

Für den Gemeinderat der Barockstadt sind dabei 40 Plätze zu vergeben - 28 für die Kernstadt, je drei für Niederbühl und Plittersdorf sowie je zwei für Ottersdorf, Wintersdorf und Rauental -, wobei das Gremium aufgrund von Ausgleichsmandaten in der Regel um einiges erweitert wird. Aktuell zählt der Gemeinderat sogar 47 Sitze. Davon hat die CDU 17, die SPD zwölf, die FW sieben, die Grünen fünf, FuR vier und die FDP zwei Sitze. In diesem Jahr stellen sich zwei weitere Parteien zur Wahl: Erstmals treten die AfD und die Linke an.

Insgesamt 43 Wahllokale sind am 26. Mai in der Kernstadt und den Ortsteilen geöffnet. Für die Kommunalwahl (zugleich findet auch die Europawahl statt) werden die Stimmzettel derzeit den Wahlberechtigten zugesandt, teilt die Stadtverwaltung mit. So könne die Verteilung der Stimmen auf die Listen und Bewerber in Ruhe zu Hause erfolgen. Die Wähler sollen die Stimmzettel am Wahlsonntag dann ins Wahllokal mitbringen, wo sie die Stimmzettelumschläge erhalten, bei Bedarf aber auch neue Stimmzettel.

Noch bis Freitag, 24. Mai, 18 Uhr, kann Briefwahl beantragt werden. Briefwahlunterlagen können persönlich im Bürgerbüro (Zimmer E 17 und E 18) in der Herrenstraße 15 abgeholt werden.

Infos:www.rastatt.de

Und für was stehen die Parteien und Vereinigungen in Rastatt? In einer Synopse gibt das BT Positionen wieder, die die auf Listenplatz eins stehenden Kandidatinnen und Kandidaten von CDU, SPD, FW, Grünen, FuR, FDP, AfD und Linken zu vorgegebenen Themen formuliert haben. Den Auftakt machen heute auf der nebenstehenden Seite die Themen Stadtentwicklung und Wohnungsbau. Zwei weitere Seiten folgen. Dabei geht es dann um die Themenbereiche Verkehr & Umwelt und Bildung & Kultur sowie Sicherheit & Ordnung und die Politik in den Stadtteilen.

Sonderseite

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Brüssel / Mainz
Drittes Duell der Spitzenkandidaten  Brüssel/Mainz (dpa) - Vor der Europawahl hat sich der christdemokratische Spitzenkandidat Manfred Weber klar für den Aufbau einer europäischen Armee ausgesprochen. Sein sozialdemokratischer Gegenspieler Frans Timmermans sagte, eine europäische Armee sei nicht realistisch (Foto: dpa) .

16.05.2019
Drittes Duell der Spitzenkandidaten
Brüssel/Mainz (dpa) - Vor der Europawahl hat sich der christdemokratische Spitzenkandidat Manfred Weber klar für den Aufbau einer europäischen Armee ausgesprochen. Sein sozialdemokratischer Gegenspieler Frans Timmermans sagte, eine europäische Armee sei nicht realistisch (Foto: dpa) . »-Mehr
Heilbronn
´Die Folgen werden immer gravierender´

10.04.2019
BT-Interview mit Ska Keller
Heilbronn (kli) - Die Spitzenkandidatin der Grünen zur Europawahl, Ska Keller (AFP-Foto), spricht im BT-Interview über Klimaschutz und Jugendarbeitslosigkeit. Außerdem erzählt sie von ihrem Aufwachsen an der polnischen Grenze und wie sie zu ihrem ungewöhnlichen Vornamen kam. »-Mehr
Baden-Baden
´Viele Dinge in Europa müssen geändert werden´

06.04.2019
Spitzenkandidaten im Interview
Baden-Baden (red) - Im Vorfeld der Ende Mai stattfindenden Europawahl veröffentlicht das BT in loser Folge Interviews mit Spitzenkandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien. Den Anfang macht Martin Schirdewan, der zusammen mit Özlem Demirel die Linke anführt (Foto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Zäsur im Wahlbezirk

02.03.2019
Zäsur im Wahlbezirk
Gernsbach (red) - Die CDU hat für die Kreistagswahl die Kandidaten im gemeinsamen Wahlbezirk Gernsbach, Loffenau, Weisenbach und Forbach nominiert. Wegen des Wechsels an die Spitze des Regierungspräsidiums Karlsruhe fällt das bisherige Kreistagsmitglied Sylvia Felder aus (Foto: CDU). »-Mehr
Baden-Baden
Populismus im Gemeinderat: CDU ruft zum Dagegenhalten auf

26.01.2019
Populismus: CDU will dagegenhalten
Baden-Baden (hol) - Im Gemeinderat werde mittlerweile mit Populismus Politik gemacht, sagte CDU-Fraktionschef Ansgar Gernsbeck bei der Nominierungsversammlung der Union (Foto: Holzmann). Da gelte es, dagegenzuhalten. Die CDU nominierte 40 Bewerber für die Kommunalwahl. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los-rastatt.de
Umfrage

Ein Bündnis will mit einem Volksbegehren ein Gesetz zum besseren Schutz der Bienen durchsetzen. Würden Sie sich daran beteiligen?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1