http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Klage über "Höllenlärm" am frühen Morgen
Klage über 'Höllenlärm' am frühen Morgen
18.05.2019 - 00:00 Uhr
Rastatt (dm) - Frühmorgendlicher Lärm bringt eine Familie am Schlossplatz in Rastatt regelmäßig um den Schlaf: Von einem lautstarken Motorengeräusch, das werktags gegen 5 Uhr einsetze, sprechen die Betroffenen gegenüber dem BT. Es handelt sich, wie sie wissen, nachdem der Mann eines Morgens nach dem Verursacher suchte, um eine städtische Kehrmaschine, die in der Nähe ihre Runde dreht. Genauer gesagt: An der Ludwigsfeste, die auf die Straße Am Schlossplatz stößt. Der Mann pocht auf die Einhaltung der Nachtruhe. "Es geht um die Gesundheit meiner Familie", betont er, da der "Höllenlärm" letztlich akuten Schlafmangel verursache. Es ist nicht die erste Beschwerde zum Thema, die das BT erreicht. Im vergangenen Jahr hatte eine Anwohnerin der Kaiserstraße ebenfalls über die aus ihrer Sicht zu früh lärmende Stadtreinigung geklagt. Der Mann aus der Straße Am Schlossplatz mutmaßt, dass die Verwaltung gegen die gesetzliche Nachtruhe verstößt.

Tatsächlich schreibt die "32. Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes" eine Nachtruhe von 22 bis 7 Uhr für Geräte und Maschinen vor. Eine Ausnahme könne indes gemacht werden, wenn der Betrieb der Geräte mit einem allgemeinen öffentlichen Interesse begründet wird, so die Stadtverwaltung, die das in diesem Fall gegeben sieht. Schließlich müsse man der gesetzlichen Verkehrssicherheitspflicht nachkommen, und dies erlaube auch den Einsatz von Kehrmaschinen vor 7 Uhr. Den frühen Einsatz erklärt die Stadtverwaltung damit, dass das Verkehrsaufkommen an der Ludwigsfeste zu späterer Stunde eine Reinigung unmöglich machen beziehungsweise zu massiven Verkehrsbehinderungen führen würde. Die Kehrmaschine müsse dort nämlich auch gegen die Fahrtrichtung fahren. Grund ist der Parkplatzmittelstreifen, der die beiden Fahrbahnen trennt. Da die Kehrmaschine ihre Besen nur auf der rechten Seite habe, würde sie, wenn sie nur in Fahrtrichtung unterwegs ist, an diesen nicht drankommen.

Gleichwohl ist das Thema auf der Tagesordnung. Im Zuge der Weiterentwicklung des Stadtreinigungskonzepts ist vorgesehen, generell die Tourenpläne auf Lärmbelästigungen in Wohngebieten vor 7 Uhr zu prüfen. Im konkreten Fall werde diskutiert, so die Pressestelle, ob es andere Lösungen gibt beziehungsweise wie man damit umgeht.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los.de/rastatt/
Umfrage

Mit einem Verfassungsfest wird in Karlsruhe der 70. Geburtstag des Grundgesetzes begangen. Feiern Sie mit?

Ja.
Nein.
Weiß noch nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1